Dilemma. wer ist der vater? schwanger von wem? eine woche vor Eisprung sex

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

  • Wenn der 02.11.2013 der ERSTE TAG der vorigen Menstruation ist, dann ist eine Befruchtung an Tag 6 (08.11.) eher unwahrscheinlich, aber nicht völlig ausgeschlossen.
  • Eine Befruchtung durch Sex am 12.11. bis 14.11. ist dann erheblich wahrscheinlicher. Dies wäre sogar die ideale Zeit, um schwanger zu werden.
  • Dies gilt natürlich nur, wenn sie nicht die Pille nimmt, sondern einen natürlichen Menstruationszyklus hat.
  • So oder so wäre es anständig von ihr, wenn sie nach der Geburt einen Vaterschaftstest durchführen würde, um alle Zweifel auszuräumen. Es ist weder dem Kind noch dem Mann nicht zumutbar, mit falschen Verwandtschaftsverhältnissen zu leben. Zudem kommt so etwas heutzutage im Rahmen der modernen Medizin oftmals ohnehin nach einigen Jahren heraus.
  • Falls sie die Schwangerschaft abbrechen möchte, spielt die Vaterschaft ja aber ohnehin keine Rolle. Ich frage mich, was das Schlagwort "Abtreibung" hier soll.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Beginn der Regel am 2.11. und einem 28- bis 29-Tage-Zyklus war der Eisprung vermutlich am 16. oder 17.11. Das wären vom 8.11. an gerechnet 8-9 Tage - es ist unwahrscheinlich, dass Spermien so lange leben. In der wissenschaftlichenLiteratur geht man von bis zu 7 Tagen Überlebenszeit aus. Wenn dann noch unmittelbar vor dem Eisprung zusätzliche, aktive Spermien hinzukommen, dürfte es äußerst unwahrscheinlich sein, dass ausgerechnet ein letztes überlebendes, müdes Spermium vom 8.11. den Jackpot gelandet hätte.

Also - sollte deine Freundin schwanger werden, dürfte der Freund (Ex sollte man ihn in Anbetracht der Umstände wohl nicht nennen) mit aller Wahrscheinlichkeit der Vater sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rein von der Wahrscheinlichkeit her wäre eher der Ex der Vater. Sollte sie überhaupt schwanger sein. Auf jeden Fall wäre aber nach der Geburt ein Vaterschaftstest zu machen.

Und noch dringender rate ich zu dazu einen Test auf sämtliche Geschlechtskrankheiten zu machen. Ey, echt jetzt.... ein One Night Stand, ok... ohne Verhütung? Geht gar nicht! Danach noch mit mit dem Ex ohne Verhütung in die Kiste? Grobfahrlässig und du/sie gefährdet das Leben einer anderen Person damit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Spermien können bis zu 7 Tage überleben. Und der Eisprung ist auch nicht immer zu 100% dann, wenn er erwartet wird.

Wenn sie keine Verhütungsmittel verwendet hat, dann ist es also möglich, dass der Onenight-Stand-Mann der Schwängerer sein könnte - oder eben der ex.

Aber erst soll sie jetzt mal abklären, ob sie überhaupt schwanger ist. Ein Test dürfte in wenigen Tagen zuverlässige Ergebnisse geben - falls die Periode bis dann nicht kommt.

Falls sie schwanger ist, stellt sich die Frage: möchte sie das Kind so oder so nicht bekommen - dann spielt es ja auch keine Rolle, wer der Erzeuger ist. Oder würde sie das Kind bekommen, wenn der ex der Vater wäre. Das kann sie frühestens in der 10. oder 12. Schwangerschaftswoche herausfinden mit einem Bluttest (wobei auch eine Blutprobe des möglichen Vaters nötig ist). Allerdings sind solche Tests in Deutschland verboten und relativ teuer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr könnt theoretisch beide der Vater sein. Am besten macht ihr einen Vaterschaftstest, wenn das Baby da ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"eine Freundin von mir hat folgendes Problem" ... Die "Freundin" mal wieder...

Grundsätzlich kommt jeder Mann, mit dem sie GV bis zu sechs Tage (Überlebensdauer von Sperm*en) vor ihrem Eisprung hatte, als Vater infrage.

Ein Vaterschaftstest ist meines Wissens aber erst nach der Geburt möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wer so rumpoppt, hat kein mann verdient der für das kind zahlt, oder auch nur da ist !!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?