Diktatur - Wirklich soo schlecht?

... komplette Frage anzeigen

23 Antworten

ich sehe das ein wenig anders. als diktator brauchst du deine vertrauten, die helfen deine diktate auch umtzsetzen. und diese haben wiederum mehr macht als deren untergebene beamte,, welche dann wiederum macht über das volk haben. und wir wissen alle das macht koroumpiert. und sei der diktator noch so gut, irgendwann wird er anfangen, seine macht zu missbrauchen. das ist das nächste problem.

und wer nun glaubt eine demokratische weltordnung wäre besser, dem sei gesagt, dass auch das nix taugt, denn der wähler weiß selten was er will und wenn er es dann doch bekommt, will er es nicht mehr. kurzum gesagt, eine reine demokratie ist nicht handlungsfähig.

das system das wir jetzt haben ist wahlrich nicht perfekt, aber es ist das beste das ich kenne.

lg, anna

ps: jeder ismus ist beschissmus, das schließt budismus, sozialismus und kapitalismus ein !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Problem ist bloß, den richtigen Dikatator zu finden. Wenn das ein ganz weiser Mann wäre, der für alle Menschen nur das Beste im Sinn hat, wäre es keine schlechte Sache. Aber so ein Mann müsste einen Super Charakter haben, und solche Leute leben lieber zurückgezogen und lehnen es ab, über andere zu herrschen.

Wenn allerdings viele der Meinung sind, Demokratie wäre viel besser, dann sollen sie mal überlegen, ob wir wirklich in einer Demokratie leben. Wir dürfen alle vier Jahre unser Kreuzchen machen, auch mal demonstrieren, aber bewirken wir wirklich was? Unsere Regierung muss Gesetze machen, die von Brüssel vorgeschrieben werden, und wer hat da das Sagen? Wer hat diesen Rompuy denn gewählt? Niemand! Außerdem sind wir immer noch kein freies Land, d. h. die Alliierten bestimmen z. B. darüber, was in den Medien veröffentlicht wird und was in der Schule gelehrt wird:

http://anti-mobbing-blog.blogspot.com/2008/02/die-geheime-kanzlerakte-und-der-geheime.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weißkraut ist auch nicht schlecht, aber iss mal 1kg davon.

Die Utopie die Du beschreibst, ist aber leider nicht möglich, da alle Menschen persönliche Meinungen haben.

Wäre ich Diktator der Welt, würden bestimmte Sitten und Kulturen sofort von der Landkarte verschwinden, und wenn dafür ein Atomwaffeneinsatz nötig wäre. Wir würden auch alle in Frieden leben, solange man nach meinen Regeln lebt. Der Rest verschwindet halt irgendwo und taucht nie wieder auf.

Okay, jetzt die Wahnsinnigenphantasien mal beiseite. Jede Diktatur lebt mit ihrem Diktator und da Macht korrumpiert wird auch die Diktatur korrupt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

auch schon darüber nachgedacht, theoretisch sieht das echt toll aus, denn auch die wirtschaft würde aufblühen, die dritte welt würde aufebaut werden, alle hätten iwann die gleichen lebensbedingungen.... jedoch gibt es wahrscheinlich wenige die so wären, und nicht die menschen unterdrücken würden. allerdings müsste man am anfang ja doch alle länder erstmal unterwerfen, denn kein staat würde das freiwillig mitmachen. deshalb sieht des mit ner diktatur schlecht aus. anderst sieht es aus mit einer Weltregierung, ein demokratisches parlament, dass über die Welt "herrscht". wenn man so etwas hinbekommen könnte, dass die staaten nurnoch so etwas wie heutige bundesländer wären, wäre des ein großer schritt <--- MEINE meinung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also irgendwie hast du eh recht aber bei der diktatur ist es meistens ....was rede ich meistens IMMER so das hier der größenwahn eine bescheidene rolle bei der diktatur spielt das man nicht mehr weiss wo hin mit der ganzen menschenmasse und verliert dadurch die kontrolle.daher ist die demokratie besser weil falls ein politiker mal den verstand verlieren sollte das er durch den anderen politikern einen halt gewinnt also einfach gesagt er muss die anderen politiker um erlaubnis bitten ob dieses gesetz inordnung geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Problem ist offensichtlich, dass es "die Diktatur" so allgemein nicht gibt. Jede Form der Diktatur (in Vergangenheit und Gegenwart) war von jemandem, für jemanden oder etwas, mit einem bestimmten Ziel der Errichter dieser Diktatur errichtet/ geschaffen/ erzwungen (oder was auch immer) worden und bediente sich unterschiedlicher Mittel und Methoden, um diese Diktatur am "Laufen" zu halten..

Man müsste sich also über diese Ziele unterhalten, wenn man die betreffende "Diktatur" bewerten will. Man sollte auch die Menschen in dieser Diktatur befragen, wie sie selbst dazu stehen. Und keinesfalls sollte man versuchen, seine eigenen Vorstellungen über "Diktatur" anderen Menschen aufdrängen zu wollen!

Es gibt wissenschaftliche Untersuchungen, wonach beispielsweise nach Zeiten anachronistischen Chaos´, nach Kriegsunruhen und -zerstörungen, kurz - nachdem in dem betreffenden Land Wirrwarr gestiftet wurde, eine "richtende" Diktatur sehr wohl auch konstruktive Entwicklungen bewirken kann. Nimm als Beispiel Süd-Korea, wo lange Zeit eine Diktatur herrschte. Oder bestimmte afrikanische Länder nach diversen, alles zerstörenden Bürgerkriegen. In diesen Ländern muss notgezwungen zunächst mit starker ("diktatorischer") Hand Ordnung geschaffen werden. Auch die Alliierten nach dem 2. Weltkrieg hatten sich in Deutschland als eine der ersten Maßnahmen nicht die Schaffung "demokratischer" (als eine der Alternativen zu "diktatorischen") Strukturen als Ziel gestellt, sondern die Vernichtung faschistischen Gedankengutes und anderer Überbleibsel aus dieser Zeit, bzw. das Wieder-Ingangsetzen funktionierender gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Elemente.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jaa.. es gab und gibt ja nur gute Diktatoren :P Es kann nicht ein einziger über alle Menschen herrschen! Der ein schafft Volksmusik ab und räumt Andersdenkende und Behinderte ab auf nimmer wieder sehen. In einer Diktatur darf keiner eine eigene Meinung haben, weil sonst wäre es ja keine Diktatur weil ja der Diktator vorschreibt wie man denken und handeln soll. Ich bin aber ein Mensch ich hab meine eigenen Meinungen und ab und zu kommt es auch vor dass ich mich damit aus der Masse etwas heraushebe. Tja in einer Diktatur wäre ich wohl schon lange weg vom Fenster.

Bitte glaube mir niemand braucht einen Diktatur.. jeder Mensch hat sein Gehirn zum denken und braucht niemanden der es ihnen vorschreibt was wer zu denken oder Meinung zu haben hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würde die ganze Welt unter einem Mann stehen, und dieser Mann hätte etwas gegen Schwarze, wär das aber ziemlich schlecht für die schwarzen. Gerade dann gäbe es Diskriminierung, weil die betroffenen Gruppen nirgends anders hin könnten, wo sie akzeptiert werden würden.

Wenn der Diktator Tiere hasst, würde er Tierschützer womöglich hart bestrafen und all die Tierschutzbestimmungen aufheben - man kann anders viel mehr Geld verdienen.

Wäre die ganze Erde ein Land, so wäre mindestens die Hälfte unzufrieden. Man könnte sich nicht mehr aussuchen, wo man lebt, denn überall herrschen dieselben Gesetze. Wenn ein Rauchverbot eingeführt wird, ist (sogar bei einer Demokratie!) vielleicht fast die Hälfte dagegen, die dann unzufrieden werden. Bei ner Diktatur hingegen kann das Volk ja gar nicht mehr entscheiden. Wäre der Diktator ein Judenhasser, die gesamte Erdvevölkerung aber nicht - tja, blöd, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hopefaith
04.07.2011, 19:43

Vergleich: Gibt es in Deutschland 1000 Betriebe mit je 10 Arbeitern, kann man super entscheiden, wo man arbeiten möchte. Was die besseren Bedingungen für einen sind, welches Klima man besser findet. Gibt es 100 Betriebe mit je 100 Arbeitern, ist es auch noch okay. Gibt es 10 Betriebe mit je 1000 Arbeitern, wird die Sache schon schwierig. Da gibt es schon nicht mehr so viele Möglichkeiten. Gibt es einen Betrieb mit 10.000 Arbeitern, kannst du nichts mehr entscheiden. Wenn der Chef ein totaler A*sch ist, dann hast du eben Pech gehabt. (Sorry, Olli - der Vergleich passt eben so schön!)

0

Die Bündelung der Macht mittels Diktatur hat in der Geschichte der Menschheit noch nie funktioniert, weil der Diktator in der Regel seine eigenen Interessen über die seines Volkes stellt oder selbst befindet, was für dieses gut ist, und im Zweifelfall die eigene Sichtweise mit Gewalt durchsetzt. Machtmißbrauch ist menschlich, und das von Dir angestrebte Ideal ist unrealistisch. Die Diktatur duldet keine Meinungsvielfalt (Pluralismus) wie oben beschrieben. Diktatur macht Meinung und schreibt den Menschen vor, was sie zu tun und zu denken haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schon die Aussage "Die Menschen würden lernen zu teilen" , wenn die Macht in der Hand eines EINZIGEN Menschen liegt, ist doch schon ein Widerspruch.

Und das Problem ist: in einer Diktatur geht es nach den Vorstellungen eines einzigen Menschen. KEINE Diktatur hat auch nur ein bisschen die Welt verbessert. Das , was DU beschreibst, ist DEINE Vorstellung einer besseren Welt.

Menschen, die töten, werden getötet? Was ist dann mit den Henkern? Du bestrafst Menschen härter wg. Tieresmisshandlung- aber wo setzt Du die Grenze? Müssen dann alle Vegetarier werden? Keine Diskriminierung? Diskriminierung kann gesetzlich verboten werden, aber den menschlichen Charakter wirst Du nicht per Gesetz verändern. Glaubst Du, alle Menschen mögen sich plötzlich, nur weil ein Obermufti das befiehlt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar, wenn es den Übermenschen gibt, der es schafft alle Menschen gerecht und gleich zu behandeln, alle Probleme löst und keinerlei Konflikt aufkommen lässt wäre in der Theorie alles ganz toll. Nur gibt es einen solchen Menschen offenbar nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lennard2007
04.07.2011, 19:34

Davon gehe ich auch nicht aus. Ein Mensch kann nicht allen Menschen gegenüber gerecht sein. Aber wenn er zumindest wirklich wichtige Dinge ändert, die das Überleben der Menschheit sichert wäre dies soch schon mal ein Fortschritt.

0

Der Vorteil der Diktatur eines einzelnen liegt darin, daß man nur einen Idioten erschießen muß; in einer Demokratie sind es so viele - und die Diktatur der Mehrheit ist auch so eine Sache.

Aber alles in allem ist die Demokratie zwar eine schlechte Staatsform, jedoch die am wenigsten schlechte unter den bekannten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lennard, denk mal nach! "ch kenne eine Hausfrau und Mutter, die zu sagen pflegt: "Wenn alle (in meiner Familie) tun, was ich sage, ist alles in Ordnung". Du könntest deine Mutter ja schon einmal als "Familien-Weltherrscherin" akzeptieren, gell?

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn dieser eine Mann aber plötzlich findet, dass Tierquälerei super ist und das eine von ihm gewählte gruppen von Menschen ausgegrenzt gehört, dann siehts nicht gut für uns aus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lennard2007
04.07.2011, 19:32

Da gebe ich dir Recht. Es geht aber eig. mehr um die therotische Vorstellung eines solchen Menschen.

0

Selbst wenn diese Person das Gute befiehlt, beschmutzt sie es, weil er befiehlt, weil jeder Befehl die Empörung der Freiheit herausfordert, weil das Gute, wenn es befohlen wird, das Übel wird.

Frei nach Bakunin (im Original heißt es, statt, "diese Person ", "der Staat".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine Kriege? Keine Diskriminierung? Die gibt es in jeder Diktatur, denn ein Diktator braucht ein Feindbild, damit ihm die Menschen folgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich wäre für einen regelmäßigen Wechsel der verschiedenen Regierungsformen: so kann die eine von der anderen was lernen ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, man könnte ja einfach eine Demokratie machen, in der die ganze Welt nur ein Land ist^^ Das ist dann das gleiche - nur ohne Diktatur ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was, wenn jemand nicht mit den Gesetzen des Diktators einverstadnen ist? Wenn er die vorgeschriebene Religion schei.sse findet, die Zensur, den Steuersatz...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  • Unter einem einzigen Mann oder einer einzigen Frau, natürlich!!!
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?