Diktatorische Demokratie?

14 Antworten

Aber wie fändet ihr ein System, wo ein Machthaber (Kanzler und Präsident
zusammen) auf unbestimmte Zeit gewählt wird und machen kann, was er
will, aber es Neuwahlen gibt, sobald der Machthaber nur noch einen
Rückhalt von 50% hat?

Blöd.

Macht in einer Person zu konzentrieren beherbergt immer Gefahren und es gibt geschichtlich genug Beispiele dafür, dass dies mehr Schaden als Nutzen bringt.

Dabei wäre nur beachten, dass man keinen Machtgierigen wählt, sondern jemanden, der Gutes im Sinne hat.

Nur ist es schwierig einem Menschen in den Kopf zu schauen. Auch passen wir uns den Gegebenheiten teilweise an.

So etwas ist für Gesellschaften und Völker die in einer Art Vordemokratie leben wollen, die noch nicht reif für eine Demokratie sind, Bsp.Sowjetunion.Was soll daran gut sein, wenn immer Derselbe an der Macht ist?Man kann die Persönlichkeit eines Menschen nicht kontrollieren.Der an der Macht könnte versucht sein, Dinge in seinem Sinne zu verändern, zunächst unbemerkt.Was wäre, wenn man mit dieser Person nicht mehr einverstanden ist?Man sieht doch an Kohl,Merkel:irgendwann hat man diese Personen satt, sind sie verbraucht, sollten sie abgelöst werden.

Nun die Entwicklung Deiner Theorie im praktischen Umfeld kannst Du gut sowohl in der Türkei beobachten oder in Venezuela. Rückblickend muss man feststellen, dass auch einmal der Führer als aller guter Führer gewählt wurde. Auch in Nordkorea hatte man sich mal die Macht des Volkes auf die sozialistischen Fahnen geschrieben. Die Erfahrung zeigt, dass eine Schwachstelle Deiner Theorie ist, dass sich einmal an die Macht gekommene Führer nicht so ohne weiteres wieder abwählen lassen und freiwillig zurücktreten. In Kambodscha hat die "Abwahl" des Pol Pot Regimes Millionen Menschenopfer gekostet. Das ist die Realität zu Deinem Idealismus. Im Kopf sieht das immer viel schöner aus wie in der Wirklichkeit.

Genau genommen wurde Hitler überhaupt nicht gewählt. Entsprechend der Weimarer Verfassung wurde der Reichskanzler vom Reichspräsidenten ernannt.

1

Rückblickend muss man feststellen, dass auch einmal der Führer als aller guter Führer gewählt wurde.

Wenn Du Hitler meinst: Der hat niemals ein Hehl daraus gemacht, dass er sehr wohl machtgierig und zudem ein ausgesprochener Rassist und Judenhasser war.

Erfolg hatte er in erster Linie wegen seiner entschlossen vorgetragenen Ankündigung, den Versailler „Friedensvertrag“ zu kippen. Der war in Deutschland parteiübergreifend verhasst, aber vermutlich trauten viele Deutsche niemandem mehr als seiner NSDAP die Chuzpe zu, den Stiefel auch wirklich durchzuziehen.

2

Ich habe mich zur Frage geäußert, nicht zu Hitler. Der war nur ein Beispiel aus eigener Vergangenheit. Dass er vom Reichspräsidenten ernannt wurde war eine Formalie nach gewonnener Wahl.

0

Was heißt "unter Demokratischen Diktatur"?

„Die VRCh ist ein sozialistischer Staat unter der Demokratischen Diktatur des Volkes […]“

...zur Frage

Sind wir nicht ständig im Krieg?

Meine Frage lautet wie folgt , gibt es seit um die 2000-2001 nicht schon einen vierten Weltkrieg? Ich zähle einfach mal den Kalten Krieg als dritten Weltkrieg dazu.

Weil seit um die 2000 - Versucht man ja auf ach und Krach Weltliche Regierungen in jedes Land im Arabischen Reich zu bringen. Natürlich ist es schön und von Vorteil wenn man Diktatorische-Regime stürzt und Westliche einführt , nur hat es in der Vergangenheit nie geklappt , trotzdem hält man fest an dem Plan. Ob Libyen Syrien , überall müssen sie weg. Ich frage mich , ob es wirklich für uns Menschen von Vorteil wäre , wenn die Nato allein Machthaber wäre in der Welt. Da in der Nato ja eh die USA entscheidet. Wohin soll das alles führen ?!

Ich möchte jetzt nicht als Verschwörungstheorie gellen möchte aber trotzdem schreiben was mir auf der Seele baumelt. Mir scheint es so , als könnten die Amerika&Israel alleine entscheiden was auf diese Welt passiert. Ist dies realistisch oder gibt es wirklich noch eine echte Demokratie. Irgendwie hat man als Bürger die Chance zu wählen doch es fühlt sich an als hätte man keine Chance zu wählen.Selbst die Deutsche Politik wird gefühlt nicht mal in Deutschland entschieden sondern von der EU oder Nato. Außer natürlich kleine Dinge wie 20€ mehr Kindergeld oder Gott weiß was.

Man könnte ja einfach die Partien bis zum bitteren Ende Sanktionieren die nicht für eine Friedliche Lösung sind (Syrien aktuell) Aber nein , es wird immer weiter gemacht. Als müsste es Krieg geben , als sollte es so kommen wie es kommt. Als wäre gewollt das aus Syrien die Menschen fliehen.

...zur Frage

Warum heisst das heutige Deutschland nicht "viertes Reich" oder "deutsches Reich"?

Das römisch-deutsche Reich war das erste Reich , das Kaiserreich das zweite und zur NS Zeit war es das dritte Reich. Wieso heisst das heutige Deutschland also nicht "viertes Reich" oder wenigstens "deutsches Reich"?

...zur Frage

Warum heißen Demokraten Demokraten?

Hi . Mir gehts um die 2 Parteien in den USA. Unterschiede kenne ich. Aber die Republikaner sind doch auch demokratisch? Warum heißen Demokraten also Demokratennanstatt Die Liberalen?

...zur Frage

Wann greift USA nedlich in Syrien die Destabilisierer an?

Seitdem Russland in Syrien aktiv ist herrscht dort nur noch mehr Chaos.

Giftgasangriff auf zivile Bevölkerung. Luftangriff auf UNO Hilfskonvoi, Bombardierung der Menschen. Die Lage dort hat sich nur verschlechtert.

Nun droht Trump nachdem letzten Giftgasangriff einen Angriff auf Assad.

Assad ist ein Volksmörde rund muss bestraft werden.

Wann ist es so weit????

...zur Frage

Könnte eine anerkannte künstliche Intelligenz als oberste Instanz das Fortbestehen einer Demokratie sichern?

In China wurde ein Präsident auf Lebenszeit eingeführt, Donald Trump findet die Idee gut und Putin wird womöglich auch darüber nachdenken. Mehr Stabilität ist das Ziel. Wie müssen sich Demokratien verändern, um Stabilität, Entscheidungs- und Handlungsfähigkeit nachhaltig zu verbessern. Sind künstliche Intelligenzen schon bald eine demokratische Alternative zu Präsidenten auf Lebenszeit?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?