Digitalkamera: Megapixel runterstellen, Qualitätsverlust?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich hab eben mal kurz was ausprobiert. Und zwar habe ich mir ein Beispielbild von deiner Kamera genommen und hab es auf 5 Megapixel runtergerechnet, so wie es die Kamera auch macht wenn du sie auf 5 Megapixel einstellst. Danach hab ich dieses Bild wieder auf 12 Megapixel hochgerechnet. Theoretisch müsste die Bildqualität dann schlechter sein als beim Original, weil beim runterrechnen auf 5 Megapixel Bildinformationen verloren gehen die beim wieder hochrechnen nicht wiederkommen. Tatsächlich sieht man aber auch im direkten Vergleich praktisch keinen Unterschied. Das liegt daran, dass die Kamera zwar das Original mit 12 Megapixeln aufnimmt, aber das Objektiv gar nicht in der Lage ist, so scharf abzubilden. Außerdem gehen durch das Rauschen bzw. durch die Rauschunterdrückung viele Bildinformationen verloren.

Serienchiller 26.12.2010, 15:13
0
dort2 26.12.2010, 15:51
@Serienchiller

Ich finde schon das man einen Unterschied sieht. Wenn ich mir z.B die Ziegelwand anschaue und immer zwischen den Bildern hin und her schalte sieht man schon das dass 12 MP Bild etwas schärfer ist. Das gleiche kann man auch bei dem Fenster beobachten. Es ist kein großer Unterschied aber er ist da.

0
Serienchiller 26.12.2010, 18:15
@dort2

Klar, es gibt schon einen Unterschied. Aber ohne direkten Vergleich würde der niemandem auffallen. Was man auch bedenken muss, ist dass das Bild bei ISO 80 aufgenommen wurde, was ja auch nur bei optimalen Lichtverhältnissen funktioniert. Sobald es etwas düsterer wird muss man den ISO-Wert hochstellen und dann gibt es noch weniger Details.

Was ich mit diesem Beispiel zeigen wollte, ist dass die Kamera bei 12 Megapixeln nicht wirklich mehr Bilddetails aufzeichnet als mit 5 Megapixeln und dass man deswegen getrost immer mit reduzierter Auflösung fotografieren kann.

0

Serienchiller hat es bereits angedeutet - die Bildqualität nimmt mit mehr Picxeln eher zu als ab. Der Grund ist folgender: In den kompakt-Knipsen sind sehr kleine Bildsensoren eingebaut, sonst müssten die Kameras nämlich wesentlich größer (und teurer) sein. Aus wettbewerbs-gründen (nicht wegen der Bildqualität) quetschen die Hersteller aus diesen Mini-Sensoren aber möglichst viele Pixel heraus. Der normale Konsument denkt nämlich, ein Sensor mit 12 MPx sei besser als einer mit 6 MPx. Und das ist falsch. Durch die extrem dicht gepackten Pixel kommt es zu Bildfehlern wie Bildrauschen und sog. Hot-Pixeln.

5-6 Mpx reichen locker - das reicht auch für Poster. Erst wenn Du vor hast, in die Werbe-Fotografie einzusteigen und deine Bilder mit 2x3 Metern immer noch gut aussehen sollen, solltest Du dir überlegen, ob Du mehr Pixel brauchst.

12 MP-Kameras sind heute schon der Standard-und brauchen für eine normale Bildgröße z.B. 10x15cm (Presseformat) garnicht eingesetzt werden. Da genügen eigentlich 3-4 MP für den normalen Hausgebrauch, dafür kann ich dann auch auf der Speicherkarte x-mal mehr Bilder speichern! Wieso dann 12MP oder mehr? Für hochwertige Ausschnittaufnahmen, Reproduktionen wo es auf höchste Bildschärfe im Detail ankommt oder Bildvergrößerungen über das übliche Maß hinaus-wie z.B. Poster und Ausstellungsbilder wird dann die Megapixelauflösung sichtbar bessere Ergebnisse liefern! Nur dann ist es gut, wenn die Kamera so etwas technisch kann und leistet!

Ja, das siehst du genau richtig. Für Full HD und die meisten Bildschirme würden auch schon 2 Megapixel reichen, d.h. selbst die 5 Megapixel sind eigentlich schon zu viel.

Selbst wenn du doch mal ein großes Poster drucken willst, wirst du zwischen 5 Megapixeln und 12 Megapixeln wahrscheinlich keinen Unterschied erkennen. Das liegt daran, dass solche kleinen Kompaktkameras überhaupt nicht dazu geeignet sind, Bilder mit so vielen Megapixeln aufzunehmen. Zum Beispiel reicht die Auflösung der Objektive dazu einfach nicht aus. Auch das Bildrauschen wird bei einer so hohen Auflösung sehr stark.

Ultra1860 30.12.2010, 05:52

Es liegt nicht am Objektiv sondern am zu kleinen Bildsensor in der Cam ;)

0
Serienchiller 01.01.2011, 21:40
@Ultra1860

Bei optimalen Lichtverhältnissen kann man auch mit einem kleinen Sensor gute Bilder machen. Problematisch wird es meistens erst, wenn man die Empfindlichkeit erhöhen muss.

0

Was möchtest Du wissen?