Digitale Heizungsablesung per Funk - Woher bekommt man das?

6 Antworten

Die wird meist vom den großen Stromanbietern, wie dem RWE angeboten. Da variieren die Kosten für Wartung und Einbau nach Vertragsart. Bei Discountern ist es selten auch mal zu bekommen. Ich meine so etwas mal bei yellowstrom gesehen zu haben.

Danke für die Antwort.

Aber was soll das mit der "Wartung"? Die ist ja auch einmal pro Jahr fällig, keine Ahnung, was das soll. Und damit muss ja nun doch immer ein Mitarbeiter der Ablesefirma einmal pro Jahr in die Wohnung kommen.

0
@Bluetooth27

Kann mir vorstellen, dass die Anlage ab und an mal geeicht werden muss. Ist ja bei normalen Zählern und Coumputerkassen im Supermarkt auch so.

0

TOP auf die nächste Versammlung une Mehrheitsbeschluss. Verwalter sollte aber auch wissen wies geht oder weiß das euer Verwalter nicht??

Die wird dir allein nicht weiter helfen.

Fast alle Firmen, die Heizkostenabrechnugen erstellen, bieten solche Funkzähler an. Entscheidend für dich ist aber, dass dieser nur dann zur Anwendung kommen kann, wenn alle 10 Parteien in deiner Wohnanlage damit ausgestattet sind. Daher müßtest du einen entsprechenden Antrag auf der Wohnungseigentümerversammlung stellen, sofern du Wohnungseigentümer bist. Falls du Mieter bist, mußt du dein Anliegen deinem Vermieter vortragen, welcher dann diesen Antrag auf der Wohnungseigentümerversammlung stellen kann.

Hier ein paar Anbieter: http://www.industrystock.de/html/Heizkostenverteiler/product-result-de-19010-0.html

Ab wann bekommt man eine Wohnung vom Jugendamt bezahlt?

Heyy

Ein Freund war in so einer Art Kinderheim aber er wurde 16 und kam wieder zu seinen Eltern. Sie meinten dass wenn es sich zu Hause nicht gebessert hat er eine Wohnung bekommt vom Jugendamt. Ich wollte fragen ab wann man eine Wohnung bekommt weil ich zu Hause sehr viel Streit mit meinen Eltern und ich sehr viel auf meine kleinen Geschwister schauen muss (habe fast keine Freizeit mehr) Ich will jetzt nicht krampfhaft in eine Wohnung, aber ich wollte fragen, ob das ein Grund wäre. Meine Mutter schlägt mich auch, aber ziemlich selten. Ausserdem, wenn man so eine Wohnung bekommt, woher bekommt man das Essen?

Danke

...zur Frage

Hat mein Vermieter Zugang zu meiner Wohnung?

Er bekommt noch Post in meinen Postkasten zu dem man nur mit einem Wohnungsschlüssel Zugriff hat und meint ich solle sie dort lassen er entnähme sie regelmäßig. Auf Nachfrage hat er aber behauptet er könne nicht in meine Wohnung? Ist er verlogen? Kann er also doch? Und glaubt ihr betritt er sie wenn ich nicht zu Hause bin und durchwühlt meine Sachen oder schaut ob ich eh nichts kaputt gemacht habe? Ich halte das nicht aus ich bin nur Einfamilienhaus gewohnt

...zur Frage

Heizungsableser wechseln - Geht das?

Ich bewohne eine Eigentumswohnung in einer 10-parteiigen Wohnanlage.

Der Heizungsableser verhält sich so ungeheuerlich, dass das unvorstellbar ist: Verhält sich so, als würde die Wohnung ihm gehören, und als sei man als Eigentümer nur ein lästiger Gast, man wird von ihm grundlos beschimpft und beleidigt, vor der Hausverwaltung verleumdet. Bei der letzten Heizungaablesung stellte er sogar seinen Werkzeugkasten mitten auf dem Bett im Schlafzimmer ab: Voll, mitten in die gemachte Federbettdecke hinein. Jetzt ist Schluss.

Ich habe die Heizungsablesefirma angeschrieben, alles geschildert, und darum gebeten, mir für die kommende Ablesung einen anderen Ableser zu schicken.

ABER: Was kann ich tun, wenn die trotzdem wieder denselben Ableser schicken? Ich möchte der Ablesefirma am liebsten gleich noch ein Schreiben hinterherschicken, dass dieser Ableser in meiner Wohnung jetzt Hausverbot hat.

Aber wer liest dann die Heizung ab, wenn sich die Ablesefirma querstellen sollte?


Am liebsten würde ich sowieso die Heizungsablesefirma wechseln, denn die Heizungsableser werden von der Hausverwaltung als "Spione" eingesetzt, um in den Wohnungen herumzuschnüffeln und die Bewohner auszuforschen.

=> Kann ich als Wohnungseigentümer zu einem anderen Anbieter (Heizungsablesefirma) wechseln?

...zur Frage

Heizungsableser da gewesen... aber Vermieter ruft an, es sei keine Heizungsablesung erfolgt...?

Hallo, kenne mich ÜBERHAUPT nicht leider in diesem Gebiet aus... vielleicht kann mir jemand helfen... was soll ich tun? Ich hatte Anfang diesen Jahres (zweite Januarwoche...) einen Heizungsableser bei mir in der Wohnung... (es war ein Individualtermin, da ich durch berufliche Verhinderung die Sammeltermine leider nicht wahrnehmen konnte...)... er hat alles abgelesen... schön und gut... Jetzt (Anfang Februar...) bekomme ich einen (verärgerten...) Anruf meines Vermieters, ich hätte keine Heizung ablesen lassen dieses Jahr... (...er berief sich auf einen Brief, den er von der zuständigen Ablese-Firma erhalten hat...)... An wen wende ich mich jetzt...? Das Problem ist, dass ich die scheiß Quittung von dem Heizungsablese-Termin nicht mehr finde... grrr Wäre schön, wenn jemand mir helfen könnte... (und vielleicht mir jemand auch erklären könnte, wie das denn eigentlich im Normalfall läuft... wer meldet denn eigentlich wem die abgelesenen Daten, und warum...? und wann :-) ...für Hilfe immer dankbar... und danke im Voraus!...

...zur Frage

Was, wenn ich nicht weiß wann und von wem die Zählerständer der Heizung abgelesen wurden?

Hallo Zusammen,

wieder einmal habe ich Probleme mit unserer Hausverwaltung. Im Oktober wohnte ich ein Jahr in der Wohnung. Anfang September fiel mir auf, dass im gesamten Jahr niemand da war, um die Zählerstände abzulesen. Habe daraufhin der Hausverwaltung geschrieben. Diese reagierte dann nach einer Erinnerung eine Woche später endlich und sagte mir, dass der Ableser nicht mehr in die Wohnungen müsse, da die Zähler per Funk ablesen werden können. Dennoch bat ich darum, mir mitzuteilen, wann er denn da gewesen ist. Darauf erhielt ich quasi dieselbe Email nochmals, dass man ja nicht mehr in die Wohnungen müsse. Meine Frage nach Datum oder ähnlichem wurde nicht beantwortet. Darauf hin habe ich die Zählerstände selbst fotografiert (Weltuhr via Smartphone daneben). Laut Internet ist ein Wert der Anfangsstand, einer der Stichtagsstand (ich vermute zum Tage der Ablesung) und der aktuelle Wert. Meint ihr, dass dies ausreichend ist für den Fall der Fälle, dass mir in der Abrechnung etwas nicht ganz richtig vorkommt? Viel mehr kann ich leider nicht machen, da ich von der Verwaltung wieder mal keinerlei Informationen bzw. Kooperationsbereitschaft erhalte. Vielen Dank schon mal im Voraus für eure Hilfe! Lg MIchelle

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?