Digital Kamera oder Cam-Corder?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Tja, die große Frage aller, die irgendwie mit beiden liebäugeln.

Also, prinzipiell kann man sagen, dass Camcorder einige Vorteile haben:

  • sie sind leichter
  • sie sind handlicher
  • sie fokussieren selber
  • ...
  • und vor allem sind sie viel günstiger!

Zumindest könnte man das so zusammenfassen, wenn man sich mit der Materie nicht so richtig auseinander setzt. Darum mal eine genauere Betrachtung.

Alle oben genannten Punkte stimmen. Aber eben nicht uneingeschränkt. Für einen einfachen Urlaubsfilm ist ein kleiner Camcorder der Einstiegsklasse sicherlich sehr gut geeignet. Und sicherlich die bessere Wahl als eine vergleichsweise teurere DSLR, bei der dann evtl. noch nicht einmal der Autofokus funktioniert. Sobald Du aber anfängst, ein klein wenig tiefer in die Materie des Filmens einzusteigen, wirst Du Dich über einen Mikrofoneingang, Wechselobjektive und vor allem über eine manuelle Blendenwahl und Fokussierung freuen. Und das alles ist eben vor allem das Metier der DSLR. Nicht ohne Grund wird heute schon sehr viel eben nicht mehr mit Videokameras, sondern mit DSLRs gemacht.

Allerdings gibt es dann irgendwann auch wieder den Punkt, an dem die Camcorder ganz klar die Nase vorn haben. Spätestens beim Einsatz eines zweiten, getrennt regelbaren Mikrofons wird es da dann nämlich wieder interessant.

Um das ganze zusammenzufassen hier eine einfach Einsortierung.

Einfaches Urlaubsvideos, kein Schnickschnack mit Ansteckmikrofon, kein Spielen mit der Schärfeebene --> Camcorder (bis 500 Euro)

Fortgeschrittenes Filmen mit verschiedenen Objektiven und freier Wahl der Schärfentiefe --> DSLR (ab 500 Euro, nach oben wenig Grenzen)

Engagiertes Filmen --> Prosumer bis Profi-Camcorder (ab Canon Legria HF G10/Sony NEX, ab 1000 Euro bis sehr viel mehr)

Ich denke, die Wahl sollte für Dein Vorhaben wohl zwischen den ersten beiden Optionen fallen. Wenn Du nebenbei auch noch schöne Bilder machen willst, sollte es ganz deutlich in Richtung DSLR gehen. Wenn Du dann beim Video drehen Autofokus haben willst, dann kauf eine Sony. Wenn Du aber aufs einfache Fotografieren verzichten kannst/willst, dann kaufe einen einfachen Camcorder. Meiner Meinung nach hat Canon hier im Prei/Leistungs-Verhältnis zurzeit die Nase vorn.

Schlotterbuex

Hallo,

wenn du nicht viel investieren kannst würde ich eher zu einer ausgereiften Digitalkamera als zu einem billigen Camcorder greifen. Eine Digicam ist deutlich praktischer und kann schon teilweise mit Camcorder Aufnahmen Schritt halten. Ich nehme immer einen Ersatzakku und weitere Speicherkarten mit um nicht in Not zu kommen und komme so super über die Runden.

Gruß

Wenn du lieber filmst, nimm einen Camcorder. Bei einer DSLR ist die Videofunktion nur ein Zubrot, denn ihr eigentliches Metier ist ja das Fotografieren.

Canon D5100 , kann beides gut

Was möchtest Du wissen?