differenzbesteuert - welche vorsteuer kann geltend gemacht werden?

2 Antworten

Bei der Differenzbesteuerung wird im Gegensatz zur üblichen Methodik nur der Unterschiedsbetrag zum Einkaufspreis der Umsatzsteuer unterworfen. In Ermangelung der ausgewiesenen MWST kann daher für diesen Artikel der Käufer auch keine Vorsteuer abrechnen, somit ist es praktisch dem Erwerb von Privat gleichzusetzen. Darauf hätte der Verkäufer allerdings vor Vertragsabschluss hinweisen müssen.

Stimmt so. :-)

DH

0

Die Anwendung kann erfolgen wenn es sich z.B. um gebrauchte Artikel handelt. Bei Neuware vom Händler muss die MWST ausgewiesen werden. Es sei denn das Unternehmen ist als Kleinunternehmen nach § 19 Abs. 1 USTG befreit:

http://www.hk24.de/produktmarken/recht_und_fair_play/steuerrecht/umsatzsteuer_mehrwertsteuer_national/Differenzbesteuerung.jsp

so sehe ich das auch. Danke für den Link.

0

Umsatzsteuerbefreit nach §19 UStG

Ich bin seit neustem Umsatzsteuerbefreit, kann ich aber trotzdem die 19% mwst im Shop bei den Artikel und auf der Rechnung stehen lassen ?

Nur das ich halt auf der Rechnung dazuschreibe: Umsatzsteuerbefreit nach §19 UStG

Dann brauche ich nicht alles ändern !

...zur Frage

Handy kauf, Mehrwertsteuer paragraph 25a

Ich will mir im Internet ein gebrauchtes Handy kaufen und nun steht da MwSt. nach Paragraph 25a des UstG. nicht ausweisbar. Was genau heisst das nun und gibt es für mich Nachteile danke.

...zur Frage

Haushaltsnahe Dienstleistungen für Privatperson OHNE Mwst absetzen

Hallo!

Ich habe eine Rechnung zu einer haushaltsnahen Dienstleistung für mich als Privatperson bekommen, die KEINE Mwst enthält. Ich bin etwas verwirrt, da ich zum ersten mal eine Rechnung erhalten, die brutto wie netto ist.

Die Rechnung lautet:

Reinigungsarbeiten (8Std) Netto: 102€ Mwst: 0€ Brutto: 102€

Frage: Sind die 102€ die Endsumme oder berechnet mir das Finanzamt noch 19% Mwst oberndrauf, wenn ich die 102€ als Sonderausgabe in der Steuererklärung geltend mache?

LG Lea

...zur Frage

Umsatzsteuer Quatalsweise - kann man auch früher einreichen?

Ich führe als Freiberufler meine Umsatzsteuer Vierteljährlich ab.
Wenn ich nun eine teure Anschaffung am Anfang eines Quatals tätige, kann ich die Rechnung dazu auch schon früher beim FA einreichen, damit ich die Vorsteuer zurück bekomme?

...zur Frage

Wie werden Exporte und Reihengeschäfte umsatzsteuerrechtlich behandelt?

Hallo,

als Beispiel füge ich einen Sachverhalt ein:

Ich würde es so beurteilen:

Es handelt sich um ein Reihengeschäft nach § 3 Abs. 6 Satz 5 UStG, da mehrere Unternehmer über denselben Gegenstand Umsatzgeschäfte abschließen und der Gegenstand gelangt unmittelbar vom ersten Unternehmer an den letzten Abnehmer. GmbH und Glas AG schließen einen Kaufvertrag ab über 100.000 Euro. Es handelt sich um eine Lieferung nach § 3 Abs. 1 UStG und der Lieferort ist Münster nach § 3 Abs. 6 UStG. Es handelt sich demnach nach § 1 UStG um einen steuerbaren Umsatz und mangels Steuerbefreiung um einen steuerpflichtigen Umsatz. Ag kann Vorsteuer beim Einkauf von Glas AG geltend machen nach § 15 UStG. Die AG liefert nach Zürich. Nach §4 UStG sind aber Exporte in Drittländer steuerfrei. Für den Export muss die GmbH also keine Umsatzsteuer bezahlen. Transport stellt sonstige Leistung dar nach § 3 Abs. 9 UStG. Nach § 3a Abs. 2 UStG ist der Ort Berlin. Der Transport ist steuerbar nach § 1 UStG und steuerpflichtig mangels einer Steuerbefreiung.

Was haltet Ihr davon??

...zur Frage

Wiederverkauf ohne MWST?

Hey, wenn ein Händler folgendes schreibt:

Rechnung auf Ihren Namen / Firma ohne gesonderten Ausweis der Mwst nach §25a UStG.

Bedeutet das, dass der Händler das Gerät gebraucht gekauft hat?

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?