Differenz zwischen der Geschwindigkeit und Strömung des Flusses

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Kommt drauf an, wie breit und tief der Fluss ist.

B=20 m, h= 1,5m

0
@maja030maja

Dann guck dir die Antwort von Minihawk an. (Kleine Ergänzung: Rechne mit Einheiten, damit du weißt, dass das Ergebnis passt. Also 177m³/s ÷ 30m² = 5,9m/s)

Wenn der Fluss flacher oder enger wäre, würde das Wasser schneller fließen. Wenn der Fluß breiter oder tiefer wäre, würde das Wasser langsamer fließen.

0
@daCypher

Fluss xy, B= 20 m, H = 1,5 m, Durchfluss 177 m³/s, Geschwindigkeit also 5,9 m/s

D.h. - wenn ich in o.g. Fluss jetzt eine „Düse“ (Rohr) verlege, A=1 m², dann ist der Durchfluss 1 m³/s bzw. Geschwindigkeit 1 m/s ???

0
@maja030maja

Wenn durch das Rohr 1m³ pro Sekunde fließen würde, wäre die Geschwindigkeit 1m/s. Wenn du das gesamte Wasser vom Fluss durch das Rohr jagen würdest, hätte es eine Geschwindigkeit von 177m/s.

0
@daCypher

Das ist eben die Frage - ich will nur ein Rohr verlegen (A=1 m²), wie hoch können die Geschwindigkeit bzw. Durchfluss sein (Fluss-Bedingungen wie beschrieben) ???

0
@maja030maja

Hab ich doch schon gesagt. Wenn du den ganzen Fluss durch das Rohr zwängen willst, wäre die Wassergeschwindigkeit (theoretisch) 177m/s. Theoretisch deshalb, weil der Widerstand vom Rohr viel zu groß wäre, um so viel Wasser durchzulassen.

Wenn du das Rohr einfach nur in den Fluss legst, so dass das meiste Wasser rundrum vorbeifließt, ist im Rohr die gleiche Fließgeschwindigkeit, wie im Fluss außenrum, also 5,9m/s. Dann fließen aber auch nur 5,9m³/s da durch.

1

Der Durchfluss D gibt dir ja an, wieviel (Volumen) pro Zeit irgendwo durch fließt.

Mit einfachen geometrischen Überlegungen kann man sich dann ausrechnen (wenn man davon ausgeht, die Fließgeschwindigkeit sei überall gleich .. was allerdings in den seltensten Fällen stimmt ..), dass das dann der Querschnittsfläche A mal der Durchflussgeschwindigkeit v ist. D = A * v

Da hast du deinen Zusammenhang zwischen Geschwindigkeit und Durchfluss.

Und du hast ja alles gegeben um das A zu berechnen.

Fluss xy, B= 20 m, H = 1,5 m, Durchfluss 177 m³/s, Geschwindigkeit also 5,9 m/s

D.h. - wenn ich in o.g. Fluss jetzt eine „Düse“ (Rohr) verlege, A=1 m², dann ist der Durchfluss 1 m³/s bzw. Geschwindigkeit 1 m/s ???

0

Der Fluss hat eine "Fläche" VON 30 m².

177/30 = 5,9m

Das Wasser bewegt sich mit 5,9m/sec durch den Fluss.

Fluss xy, B= 20 m, H = 1,5 m, Durchfluss 177 m³/s, Geschwindigkeit also 5,9 m/s

D.h. - wenn ich in o.g. Fluss jetzt eine „Düse“ (Rohr) verlege, A=1 m², dann ist der Durchfluss 1 m³/s bzw. Geschwindigkeit 1 m/s ???

0
@maja030maja

Der Fluss hat A=30m², das Rohr hat ein dreizigstel davon, daher müsste die Strömungsgeschwindigkeit zunehmen, also nicht 177 m³/s, sondern 30 mal soviel.

0

Fluss xy, B= 20 m, H = 1,5 m, Durchfluss 177 m³/s, Geschwindigkeit also 5,9 m/s

D.h. - wenn ich in o.g. Fluss jetzt eine „Düse“ (Rohr) verlege, A=1 m², dann ist der Durchfluss 1 m³/s bzw. Geschwindigkeit 1 m/s ???

Was möchtest Du wissen?