Differential mit Schlupfsteuerung?

2 Antworten

eine Sperre verbindet beide angetriebenen Räder so als ob sie starr miteinander verbunden wären. Schlupfsteuerung erkennt dass ein Rad "durchdreht" und leitet Gegenmaßnahmen ein ( ASR ). Das wäre dass der Motor runtergeregelt wird bis Rad nicht mehr durchdreht

https://de.wikipedia.org/wiki/Antriebsschlupfregelung

https://de.wikipedia.org/wiki/Antriebsschlupfregelung

Mit Motorregelung hat die Schlupfregelung im Differetial nichts zu tun. ASR ist eine Ergänzung die auch bei Fahrzeugen ohne Differetialsperre bzw teilweiser Sperre (z.B. 60%) funktioniert, allerdings ist die Kpmbination mit der Motor Regelung wirkungsvoller.

0

Wenn man eine richtige Differenzialsperre hat ist die komplett fest wenn diese aktiviert ist. Somit drehen alle Räder je Achse gleich schnell.

Ein Differenzial mit Schlupfsteuerung ist nutzlos und nur ein Werbegag sperren tut sich da gar nichts.

Schlupfsteuerung ist kein Werbegag sondern ein definiertes Differenzdrehmoment. Es wird nicht starr blockiert, sondern “gebremst”. Es wirkt bei geringer Reibung zwischen Rad und Straße wie gesperrt , aber lässt z.B. bei trockener Straße und Kurvenfahrt eine Differenzdrehzahl der Räder zu. Das verbessert das Kurvenverhalten erheblich und mindert den Reifenverschleiß.

0
@biggestmaxi

Ist dennoch Sinnlos bei rutschigen Untergrund. Eine komplette Sperre ist viel besser aber natürlich muss man sich auch im klaren darüber sein das bei Kurvenfahren auf festen Untergrund mit gesperrten Differenzial etwas kaputt gehen kann.

0
@ANNOnymic

Da sind wir eben unterschiedlicher Meinung, obwohl es bei Physik eigentlich nur eine Antwort gibt.

0
@biggestmaxi

Die Steuerung schafft es nun mal nicht in Wirklichkeit das sich beide Räder einer Achse exakt gleich schnell drehen. Die versucht es aber es klappt nicht.

0

Was möchtest Du wissen?