11 Antworten

Hallo asking16,

ich habe mir vor vielen Jahren auch diese Frage gestellt. Nur gab es zu dieser Zeit noch keinen Boxster. Bei mir sollte es ein 911er sein. Aller Unkenrufe anderer Neider zum Trotz, dass ein Normalsterblicher einen solchen Wagen nicht kaufen und schon gar nicht unterhalten könne, habe ich mir dann doch irgendwann meinen Traum erfüllt. Das ging ziemlich schnell kurz nach meinem Studium. Mittlerweile bin ich der Sammelleidenschaft verfallen und habe mehrere.

Gehalt

Du kannst es dir ganz einfach ausrechnen. Beispiel: Wenn du jeden Monat 1.000€ zur Seite legst, kannst du ihn dir nach 20 Monaten leisten. Wahrscheinlich sogar eher, weil der Gebrauchtwagenpreis immer weiter fällt. Aber Vorsicht: Bei Porschefahrzeug-Preisen ist es so, dass sie ein gewisses Preis-Tal durchschreiten, nach dem sie dann wieder teurer werden. Man kann z. B. bzgl. des 911er sagen, dass Baujahre vor 1996 schon heute nur noch teurer werden. Ob ein Boxster jemals dazu gehören wird, weiß ich nicht. Selbst die Preise für gut erhaltene (das ist immer ein Hauptkriterium) 924er, die damals keiner haben wollte, steigen nun.

laufende Kosten

Was du nicht machen darfst, ist, dir einen Porsche als Erstwagen zuzulegen. Denn dann bist du auf ihn angewiesen, hast ständig hohe laufende Kosten und evtl. Reparaturen, die gemacht werden müssen.

Stelle ihn in die Garage und nutze ihn bei schönem Wetter. Ansonsten verliert er zu schnell an Wert. Außerdem kannst du, falls du mal klamm bist, den Wagen jederzeit abmelden und dann kostet er nichts mehr. Auch wenn sich eine kostenintensive Reparatur ankündigen sollte, die du verschieben möchtest, kannst du ihn in die Garage stellen und wieder herausholen, wenn es soweit sein sollte.

Reparaturen

Eine Inspektion im Porsche-Zentrum ist teuer. Ich zahle zwischen 1.200€ - 1.500€, wenn alles in Ordnung ist. Wenn du nicht vorhast, ihn jemals wieder zu verkaufen, und technisch versiert bist, kannst du die Inspektionen auch selbst machen. Wenn du ihn später hochpreisig verkaufen willst, sollte er scheckheftgepflegt sein. Ersatzteile sind pi mal Daumen etwa viermal so teuer wie normal. Aber dafür geht an einem Porsche sehr selten etwas kaputt, so dass sich die hohen Ersatzteilpreise fast wieder nivellieren.

Steuern, Versicherung

Die Steuern kannst du dir ausrechnen. Die Versicherung ist nicht so hoch, wie immer geglaubt wird. Ich zahle für mein Alltagsauto (ein Opel) mehr als für jeden 911 in meiner Sammlung. Selbst der 911 Turbo und der GT3 sind günstiger; in der Haftpflicht. Bei der Kaskoversicherung sieht das allerdings etwas anders aus. Aber die muss man ja nicht abschließen.

Gruß

kosy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt schon darauf an wie sehr du bereit bist dich ansonsten in deinem Leben einzuschränken für ein solches Auto. Einfach so kannst du ein mit dem Gehalt ein solches Auto jedenfalls nicht finanzieren, das ist schon ne ordentliche finanzielle Belastung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kaufen ist nicht das Problem. Wer Porsche fährt, muss auch alle Reparaturen und den Service bzw. die Inspektionen bei Porsche durchführen lassen. Und das ist richtig teuer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kannst du natürlich... musst es ja nicht das ganze jahr über fahren... Saisonkennzeichen... d.h. du fährst im Jahr das auto sagen wir nur paar monate... dann musst du auch lediglich nur für diese monate versicherung, steuern etc. zahlen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man das Ziel hat warum nicht. Aber dieser Porsche (Boxster Serie 986, Bj 1996-2005) ist anfällig für Kapitale Motorschäden, wie der 911 (996). Also die Kosten lohnen nicht, dass habe ich nachgeforscht. Die sind zwar günstig zu haben, so ab 13tsd. Aber wenn der Motor kaputt geht (google mal Porsche Boxster Motorschaden) kostet der haargenau 19.000, 00 €. Dazu kommt der Service indem man das Fahrzeug nutzt. Die günstigen Porsche sind Verlustgeschäfte und machen den Günstig Porschefahrer arm.

Naja deswegen habe ich meinen Porsche Traum mehr oder weniger nichtig gemacht. Ich bin jetzt eher auf der Suche nach einem Audi TT.

Das würde ich Dir auch nahe legen. Es gibt z.B BMW Z4, Z3; Audi TT (siehe oben), bei denen sich eine investition lohnt.

mfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
asking16 30.03.2013, 19:50

Ok Danke! Aber bei einem Audi TT dann lieber den TTS ;)

1

dein Gehalt reicht für einen Modell Porsche 1:50

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kannst du, selbst dann wenn kein geld für wichtigere dinge mehr übrig bleibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an wie man seine Prioritäten setzt. Kannst ja auch im Porsche wohnen, dann klappt das auf alle Fälle ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

viel zu teuer im unterhalt und wehe du hast reparaturen!! dann biste viel geld los....hol dir lieber einen porschekiller! einen günstigen japaner oder so. mit viel dampf! ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du sparst natürlich aber ewig fährt son auto dan auch nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann mußt du auf etwas anderes verzichten, dann geht alles.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?