Dieser Kinderfilm ist "nicht für jüngere Kinder geeignet"

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo :)!

Du musst Dich heutzutage entscheiden. Gruselig , lehrreich und realitätsnah, oder rosarot, verlogen und total schwachsinnig.

Zu letzteren zählt für mich z.B. die ganze Barbie-Zeichentrick-Reihe, der hahnebüchener Unsinn mit dem Titel: Lemony Snicket - Rätselhafte Ereignisse,Pippi Langstrumpf, der Grinch oder Charlie mit seinem Schokoladenfabrik.

Es wäre angebracht, wenn man (auch) Kindern beizeiten beibringen würde, DAS DIE WELT NICHT FAIR IST! :( Denn später, wenn Mama und Papa tattrig sind, wird sie Keiner vor der Realität schützen. Welche Vorstellung Kinder heutzutage von ihrem späteren Leben haben, ist einfach ungalublich! Spätestens wenn sie in die Schule kommen, wo gutes Benehmen, Fleiß und Leistung zählt, sind sie total verblüfft, verstehen die (fremden) Erwachsenen auf einmal nicht mehr. Sie rebellieren, wollen sich auch dort durchsetzen, bis onkel Doc kommt, und ihnen die Dröhnung Ritalin verpasst. Wir haben eine ganze Armee von gestörten Teene-Mädchen, die schmerzhaft und selbst erkennen mussten, das Beziehungen zwischen Jungs und Mädchen nicht ganz so ablaufen, wie bei Cinderella oder Dornröschen.

Heutzutage liest kaum einer mehr die Märchen vom Nussknacker, oder vom standhaften Zinnsoldaten, oder Comics vom Schatzinsel und vom Tim und Struppi..... Da werden ja realistische menschliche Werte beschrieben.Viel zu langweig! Ist auch zu anstrengend für die Kleinen.... Auch die kleine Zündholzverkäuferin, oder Die Schwalbe und der Prinz von Oskar Wilde sind verpönt. Die sind ja viel zu traurig! Lasst und die Welt problemfrei und nur ! aus der Sicht des Gewinners betrachten. Bringt echt viel! :(

Spätestens wenn wir das Ergebnis unsere "Bemühungen" an den Hernwachsenden sehen, müssten wir eigentlich unsere ganze Erziehungsmethoden in Frage stellen!

Aber blind duch die Gegend zu laufen ist angenehmer. Es sind sowieso der Kindergarten, die Schule und die Medien zuständig!

Gruß: I.B.

Außerdem strengt lesen echt an! Starren wir lieber zusammen in die Kiste, die unsere Seele zerfrisst..... Bis wir zum Schluss in die finale Kiste kommen!

Ich finde es eher wichtig das Kinder auch lernen das die 'Welt nicht immer schön ist und das es nicht nur gute Menschen gibt und nur Gutes passiert. Ich denke es ist einfach wichtig mit dem Kind auch zu reden und Fragen zu beantworten die auftauchen. Kinder die nicht vor allem bösen was in der Welt geschieht und halt auch in Kinderfilmen abgeschirmt werden können später sicher auch viel leichter mit Verlusten umgehen und sind vielleicht auch vorsichtiger Fremden gegenüber. Ich glaube nicht das man etwas falsch macht wenn man Kindern schon früh zeigt und erklärt das es auch Tod und Verlust gibt und das es auch böse Menschen gibt.

Ich hab die Filme auch alle Gesehen und kann dir nur zustimmen, Schnewittchen alleine fand ich gruselig, aber das sind Märchen und die sind schon ewig alt. Ich weiß nicht was die Politiker sich dabei denken sowas umzustricken, es hat jahrelang geklappt und nun auf einmal nicht mehr? Kein wunder das die Neuen Generationen verdummen... wenn ich schon Spongebob oder andere aktuelle Kinderserien sehe, die sind garantiert nicht erzieherisch, ich finde das nur dämlich und albern aber da steckt nichts hinter. Was ist aus dem guten alten Wennie Puh geworden?

Walt Disney hat in seinen Filmen immer einen Schwerpunkt:Verlust. Kindern daher Walt Disney vorzuenthalten finde ich falsch.Verlust/Tod/Trauer gehört zum Leben,es sind Kinderfilme!

Dann dürfte man auch keine Märchen mehr vorlesen.Dann muß Wilhelm Busch verboten werden.In Märchen geht es so oft um Mord,Lüge,Intrigen,Weglaufen,gut-böse usw.Man kann das Kind zwar fragen "magst du diese Geschichten,hast du Angst,lieber was anderes Vorlesen?" und das Kind wird antworten.Aber du kannst nicht "die böse böse Welt"dem Kind vorenthalten.

Aelian 08.07.2011, 11:18

Viele Eltern lesen ihren Kindern ja auch heutzutage gar keine Märchen mehr vor! Darüber bin ich unglaublich entsetzt! Ich persönlich würde versuchen, noch einen toleranteren Ausgleich zum Märchen zu finden, damit nicht jede böse aussehende, alte Frau gleich für eine Hexe gehalten wird, aber selbst da gibt es doch einige schöne Märchen, die vor Oberflächlichkeit warnen (Die Schöne und das Biest, Schneeweiß und Rosenrot).

0
dingsvomdach 10.07.2011, 14:38
@Aelian

erst vor ein paar Tagen habe ich mich mit einer Freundin darüber ausgetauscht,wie fürchterlich manche Märchen sind.Aber ich muß auch sagen: heute als Erwachsener,blicke ich zurück und denke wie schön das war! Vielleicht nehmen Kinder das auch ganz anders wahr,ich weiß es nicht.Aber ich finde-trotz Brutalität-Märchen sind was Schönes....Man muß sich die Mühe machen,um auszusortieren,vorausgesetzt das Kind möchte klassische Märchen hören/lesen. Schneewittchen ist und bleibt mein Lieblingsmärchen, trotz vielfacher Versuch des Kindermordes. Meine Kindeheit ohne Schneewittchen wäre undenkbar!

0

Was möchtest Du wissen?