Dieselauto auf kurze Strecken?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

500m zur Arbeit? Das sind zu Fuß keine 10 Minuten, mit dem Rad schaffst du das in 2-3 Minuten. Wenn du anschließend nen Termin hast oder einkaufen willst geh/fahr erstmal Heim und steige dann ins Auto. Auch wenn ich nicht weiß wofür man ein Auto zum einkaufen braucht...

robert19076 18.01.2017, 14:17

Weil der Einkaufsladen gute 5 km entfernt ist?!

0
RefaUlm 18.01.2017, 14:46
@robert19076

In welcher Stadt ist der nächste Supermarkt weiter als nur wenige Minuten zu Fuß? Oder reden wir hier von einer Kleinstadt mit weniger als 30k Einwohnern?

1

klar kann die leiden denn bei den kurzstrecken wird sie nicht richtig geladen.außerdem kann dein rußfilter zumachen,da er nicht auf betriebstemperatur kommt

Bei Dieselmotoren wird auf so kurze Strecken der Partikelfilter nicht mehr frei und verstopft. Das muss dann in der Werkstatt erledigt werden, kostet Geld und ist nicht gut fürs Auto. Die Batterie leidet auch darunter im Winter allerdings mehr als im Sommer. Kann natürlich sein, dass dein Auto irgendwann mal nicht anspringt.

Grüße

Snakefist23

Wenn Du immer nur kurze Strecken fäjrst solltest Du die Batterie vielleicht 1x im Monat an ein Ladegerät anschliessen und damit etwa einen halben Tag aufladen. Sonst macht die irgendwann schlapp.

Dass Kurzzstrecke nicht so gut für das Auto ist wurde ja bereits schon geschrieben.

Kann man schon machen, wenn es unbedingt so sein muss.
Und auch die Batterie wird nicht sehr leiden dadurch, dass Du nur 500m gefahren bist. Das Auto wird schon wieder anspringen. Und nach Feierabend fährst Du dann ja wieder eine weitere Strecke.

Das Problem, welches ich sehe, ist eine nicht gegebene Wirtschaftlichkeit der dargestellten Nutzungsweise und erhöhter Verscheiss. Durch die extreme Kurzstrecke verkürzt Du die dynamisch errechneten Wartungsintervalle, an die Du Dich dann aber in jedem Fall halten solltest. Dadurch verballerst Du eigentlich jeden Vorteil, den so ein Diesel eigentlich mit sich bringt (nämlich fahrenfahrenfahrennixmachenwenigtanken).
Auch Dein durchschnittlicher Kraftstoffverbrauch wird dadurch deutlich steigen. Während der Warmlaufphase genehmigt sich ein moderner Diesel überdurchschnittlich viel Kraftstoff, um überhaupt auf Betriebstemperatur kommen zu können. Im Grunde könntest Du anstatt jeder 500m-Fahrt auch direkt ein bis zwei Liter Diesel in den Gully schütten.

robert19076 18.01.2017, 14:20

Naja. Also ich habe sowieso vor mir einen Benziner zu holen. Da ich nicht mehr soviel Auto fahre und wahrscheinlich nur noch auf knapp 10-15.000 km im Jahr komme

1
godlikegenius 18.01.2017, 14:21
@robert19076

Bei dem wäre dann auch die Batterie weniger belastet (und im Falle eines Defekts preiswerter).

0

Der Dieselpartikelfilter wird schnell kaputt gehen. Außerdem wirst die 500 Meter ja laufen können?

Auch NACH der Abreit ist das zu schaffen.  

robert19076 18.01.2017, 14:00

Das ist richtig. Deswegen fahre ich ja auch sehr wenig.

0
robert19076 18.01.2017, 14:09
@AntwortMarkus

Okay. Da ich nun definitiv keine 20.000 km im Jahr mehr fahre, werde ich mir wohl einen Benziner zulegen.

0
AntwortMarkus 18.01.2017, 14:11
@robert19076

Ein vollhybrid von Toyota wäre in deinem Fall ideal. Der fährt wenige Kilometer sogar rein elektrisch und muss nicht aufgeladen werden.

2

Viel Kurzstrecke ist für Langstreckenmotoren überhaupt nicht gut. Die 500-600 Meter solltest du lieber erst wieder zurück zum Auto laufen bevor du losfährst. So wird der Motor ja nie richtig auf Betriebstemperatur gebracht.

robert19076 18.01.2017, 14:05

Ja, aber auch anschließend wird der Motor nicht richtig auf Temperatur gebracht, da ich dann meistens auch nur maximal 10 km fahren muss.

0
robert19076 18.01.2017, 14:09
@SebVegas

Weil ich bis Dezember in einem Ort gewohnt habe, der 20 km enfternt von meiner Arbeit war.

0
SebVegas 18.01.2017, 14:11
@robert19076

Selbst dann macht ein Diesel keinen Sinn. Der lohnt sich erst so wirklich ab 25.000 km pro Jahr.

0
robert19076 18.01.2017, 14:13
@SebVegas

Naja doch. Ich fahre ja nicht nur zur Arbeit. Fahre ja auch so am Wochenende oft weg. So bin ich im vergangenen Jahr auch auf 20.000 km gekommen.

0
SebVegas 18.01.2017, 14:15
@robert19076

20.000 halte ich für einen Diesel immernoch zu wenig. Dann lieber einen Benziner. Am idealsten wäre dür dich ein Hybrid. Damit kannst du Kurzstrecken elektrisch fahren und längere dann ebenfalls elektrisch oder mit Benzin.

Toyota hat z. B. solche im Angebot. Z. B. den Prius. Nicht schön, aber effektiv.

0
robert19076 18.01.2017, 14:18
@SebVegas

Von einem Hybrid halte ich nicht viel. Dann schon eher einen Benziner.

1
SebVegas 18.01.2017, 14:21
@robert19076

Warum hälst du davon denn nichts? Klar geht ein Benziner auch, aber ein Hybrid wäre eigentlich ideal für dich. Dazu kommt, dass ein Hybrid auch sehr günstig im Unterhalt ist.

0
robert19076 18.01.2017, 14:23
@SebVegas

Gibt es von allen Marken einen Hybrid? Ich würde dann nämlich mal bei meinem Autohaus nachfragen.

0
SebVegas 18.01.2017, 14:26
@robert19076

Toyota ist nicht der einzige Anbieter von Hybriden. Das machen nicht jeder Hersteller aber viele andere auf jeden Fall. Toyota macht es nur aktuell noch am besten.

1
randomhuman 18.01.2017, 18:00
@robert19076

Tja das sind ja leider auch die am wenigsten innovativsten Marken. VW=Das Skandal und bei Audi ist der Vorsprung durch Technik schon lange abgefahren. Mit einem Hybrid bist du trotzdem viel viel besser am Start. Zur Arbeit würdest du dann wohl oft nur elektrisch fahren und in der Stadt das Anfahren würde den Spritverbrauch nicht mehr so hoch treiben. Aber von den sogenannten deutschen Premiummarken und Innovationsführern gibt es da wenig bis gar nichts. Da muss man dann mit alter Technolgie vorlieb nehmen zu einem höheren Preis.

0

nicht nur die Batterie leidet darunter , dem ganzen Motor schadet es 

robert19076 18.01.2017, 13:57

Wie sieht es aus bei einem Benziner? Wie gesagt ich nutze das Auto nur, wenn es nötig ist.

0
SebVegas 18.01.2017, 13:58
@robert19076

Kurzstrecke ist nie gut, wenn der Motor nie auf Betriebstemperatur kommt, sprich der Temperaturzeiger nicht in der Mitte ist.

3
AntwortMarkus 18.01.2017, 14:00
@robert19076

Du benutzt das Auto NICHT NUR wenn es nötig ist. Nötig ist es ab 3 Kilometer aufwärts. Und bei einem Diesel ab 15 km aufwärts 

1
robert19076 18.01.2017, 14:01
@AntwortMarkus

Doch ich nutze das Auto nur wenn es nötig ist, da meine Termine meist außerhalb ist...

0

Was möchtest Du wissen?