Diesel oder Benziner und was ist günstiger?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich bin bekennender Diesefan  aber das mußt du Dir einfach ausrechnen.,.  dazu zu Berücksichtigen sind die Preisdifferenzen von Kraftstoffkosten und die höhere Steuer !!  sowie die Schadstoffeinstufung und ev Nachrüstkosten  wenn dies möglich ist.

Wenn du natürlich Berufsbedingt in Umweltzonen wie Stuttgart fahren mußt  sieht das anderst aus, dann bleiben zum Benziner kaum  Alternativen.  Ist das jedoch nicht der Fall dann würde ich den Diesel aus Kostengründen  favorisieren . jedoch auch der Benziner wird das nächste Ziel der Umweltaktiven Politiker sein wenn die den Diesel verteufelt und schlechtgeredet haben ..

Interessant wird es nach den Wahlen wer drankommt und was die dann entscheiden oder welche Entscheidungen eventuell  Revidiert werden. Wenn die Grünen dannkommen kauf dir ein Fahrrad  mit Siliconbereifung  da die weniger Feinstäube  verursachen.. 

Verschiedene Hersteller ( Smart ) bieten auch Mietfahrzeuglösungen  von el Fahrzeugen  an  aber da solltest du klar die Reicheweiten im Auge haben  und nicht vergessen das der Strom der aus der Steckdose kommt auch bezahlt werden muß   und ob du an deinem Arbeitsplatz Lademöglichkeiten  für die rückfahrt hast. 

Aktuell ist es sehr schwierig diese Entscheidung zu treffen welches Antriebskonzept  sinnvoll ist denn keiner weis was den Idioten in Brüssel und Berlin noch éinfällt.

 Joachim

Ich bin eigentlich ein Dieselfan. 23 Taxi. Waren alle Diesel.
Privat hatte ich einen Golf 3 TDI wie auch im Audi A3.  Habe fast nur mit Rapsöl gefahren außer im Winter, kostet hier etwa 1,--€ im Winter Je 50/50%  Maschine und Getriebe einwandfrei , Nur die Karosse fing an zu rosten.  Der Wagen läuft aber noch. Bei mir hatte er einen Zusatzchip von 30KW. Hat die 500 000 km Grenze überschritten.
Habe den Wagen für 600 € Gekauft. Neue Lenkstangen und neue Reifen.
Später für 630€ verkauft.

Wollte den immer umrüsten auf Motor mit Klimaanlage. Der Motor müsste noch bei mir auf dem Lager liegen.

Jetzt einen Benziner C-Klasse Benz. Fahre jetzt auch nur ca 4000 km im Jahr.

Bley 1914

Bei der aktuellen Situation was Diesel betrifft würde ich mir als Privatperson definitiv keinen mehr holen. Ein sparsamer Benziner ist da wesentlich besser, solange er eine Saugrohr Einspritzung hat, also solltest du vor allem VW meiden!

Ich bin 17 werd in 2 minaten 18 ich fahr als erstauto nen c220 w202 CDI als Kombi

Du musst dir im klaren sein ob du dass mehrgeld als Diesel mit deiner zufahrende Strecke wiederrauskrigst dh.

Vergleiche zb eine Aklasse in der versicherung als benziner und als diesel den benzinwert ziehst du vom dieselwert ab also der betrag in€ und dann musst du dir nochmal die monatlichen sprit kosten bei diesel und benziner ausrechnen und vergleichsz dann ob sich dass lohnt

Ich empfehle dir den Benziner!

Benziner.

Was möchtest Du wissen?