diesel oder benziner für diese strecke?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

gerade beim ausleihen würde ich mir den diesel krallen. du zahlst ja steuern und versicherung und den höheren Anschaffungspreis nicht...

es sei denn der diesel ist in der leihgebühr teurer...

grob gesagt kommt ein PKW der Golf Klasse mit 6,5 Litern pro 100 km Benzin aus. das macht dann knapp 80 Liter Treibstoff. bei etwa 1,62 € im Schnitt sind das 130 € Treibstoffkosten.

der diesel dürfte sich mit 5,5 Litern zu frieden geben. bei einem Preis von etwa 1,46 € je Liter. das sind grob gerundet 100 € Treibstoffkosten....

wenn der Benziner mehr als 30 € weniger kostet als der Diesel, lohnt er sich, an sonsten greif zum Diesel...

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei einmaligem Ausleihen tut es ein Benziner. Nur wenn Du sehr oft viele Km fährst lohnt ein Diesel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Peppie85
10.07.2013, 12:30

gerade beim ausleiehen ist das doch latte... das einzige worauf zu achten ist, ist dass auch moderne diesel nicht unbedingt die nötige umweltplakette haben...

lg, Anna

0

Das wird ein knappes Rennen preislich gesehen. 1200 Kilometer schafft ein guter Diesel mit 1 bis 1, 1/4 Tankfüllungen. Der Benziner wird 1,5 bis 2 brauchen. Diesel kann schon billiger werden. Kommt aber auf das Auto an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von iskenderli
10.07.2013, 12:35

also bei dem benziner wird es ein kleinwagen seien..irgendwas japanischer...der diesel wird ein golf seien

0

Da würde sich nicht viel tun.... Du kannst frei entscheiden, ob Du für die Strecke einen Benziner oder einen Diesel nimmst :-)

Gute Fahrt!

Grüße,

Apfel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diesel. Rechne doch mal die Differenz von Super zu Diesel und dann auf die 1200 km...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?