Diesel oder Benziner?

6 Antworten

Ich hatte das mal bei meinem alten Mazda 6 aus 2007 ausgerechnet.

(Teurer sind übrigens die Kfz Steuern - nicht die Versicherung)

Kfz Steuer - 312€ für 2,0l Diesel

bei einem Verbrauch von ca 7,6l / 100km und einem Unterschied Benzin / Diesel lohnt sich das ganze bei mir ab etwa 12.000km pro Jahr Fahrleistung.

Dabei ist aber noch zu bedenken, dass Diesel etwas mehr Energie pro Liter hat und man bei Benzin meist etwas mehr verbraucht.

Jedoch ist bei Diesel wichtig, dass nur wenig kurze Strecken gefahren werden und eher weniger Stadtverkehr. Das hängt unter anderem mit dem DPF (Dieselpartikelfilter) zusammen. Dieser benötigt eine gewisse Temperatur um zu arbeiten. Sonst setzt sich der Filter mit Ruß zu und dein Auto zeigt dir ein Lämpchen.

Ich hoffe ich konnte dir helfen.

PS. Mein nächster wird sehr wahrscheinlich auch ein Automatik. - Einfach viel entspannter im Stadtverkehr / Staus.

  • Ford Focus MK4 / 6-Gang / 1,5l EcoBlue (88Kw) - die Steuern sind hier natürlich viel günstiger und daher "loht sich Diesel schon viel eher (180€ Steuer)"

Wenn du sehr vül fährst, ist ein Diesel meist attraktiver.

So ab 25.000km/Jahr.

Es gibt kein besser oder schlechter. Beide haben vor und Nachteile.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Keinen VW Golf kaufen sondern einen Toyota Yaris oder Auris Hybrid!

Woher ich das weiß:Hobby

Benziner weil es Umweltfreundlicher ist

Was möchtest Du wissen?