Diesel motor turbo schonen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das gilt generell für alle Turbomotoren, auch für Benziner.

Wenn das Auto im Stadtverkehr gefahren wurde und nicht großartig auf Drehzahl gekommen ist, kannst du dir das sparen.

Wo es aber durchaus sinnvoll ist, ist wenn du längere Zeit auf der Autobahn unterwegs warst. Wenn der Motor längere Zeit mit höheren Drehzahlen läuft, wird auch der Turbo extrem heiß. Ein Turbo fängt unter Volllast auch durchaus an zu glühen, habe ich bei meinem Auto auch wenn ich auf der Autobahn längere Zeit mit Vollgas fahre.

Wenn der Turbo nun auf hoher Temperatur ist und du den Motor sofort nach dem anhalten abstellst, zirkuliert das Öl nicht mehr und verkohlt durch die Hitze. Und diese Ölkohle ist nicht unbedingt eine Wohltat für den Turbo. Genau so können sich durch das Abstellen des Motors auch die Dichtungen des Turboladers verziehen oder es können Risse im Turbogehäuse entstehen.

Du solltest also darauf achten, dass du etwas schonender fährst, wenn du längere Zeit schnell unterwegs warst und weißt, dass du das Auto in den nächsten 10 Minuten abstellen willst. Genauso ist es wichtig, dass du den Motor vernünftig warmfährst. Das ist bei Turbomotoren extrem wichtig, da der Turbo mit sehr hohen Drehzahlen dreht und in der Kaltlaufphase noch keine vernünftige Schmierung gewährleistet ist. Beachtest du das nicht, bekommt der Turbolader sehr schnell radiales Spiel und das ist der Tod.

Mehrere Minuten ist etwas übertrieben, aber insbesondere nach Belastung, zB Autobahn, sollte der Motor noch einige Sekunden im Stand laufen oder wenigstens die letzten Meter ruhig gefahren werden. Sobald der Motor steht wird der Turbo nicht mehr geschmiert und nicht gekühlt, wenn der richtig heiss abgestellt wird schadet es dem.

Was tatsächlich in die Hose gehen kann, ist von einer schnellen Autobahnfahrt auf die Raststätte zu fahren und den Motor dann sofort auszumachen. D.h. 2km vor der Ausfahrt mal auf die rechte Spur und etwas gemütlicher fahren.

Ansonsten kannst du ihn jederzeit abstellen, nur halt eben nicht volle Belastung und dann gleich aus.

1-2 Minuten ist übertrieben, aber du solltest ihn nicht sobald du zum stehen kommst ausschalten. Warte einfach ein paar Sekunden ab bevor du ihn ausschaltest.

Ich stell meinen TDI bei Raucherpause und etwas Trinken auf Autobahnparkplätzen auch nie ab, sondern lass ihn laufen, das belastet auch den Anlasser weniger und halt wie schon gesagt den Turbolader.

ja, es stimmt, der tuirbo muss, insbesondere nach höhere beanspruchung, zeit haben um wieder auf niedrigere drehzahlen zu kommen, es hat mit der lagerschmierung zu tun.

Nein. Reine Umweltverschmutzung, gesetzlich verboten, und mit dem Turbo hat das eh nichts zu tun, weil der im Leerlauf gar nicht dreht. Genausogut kannst du einen Rosenquarz an den Innenspiegel hängen.

Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Klappe halten.

Der Turbo wird im Betrieb bei höheren Motordrehzahlen so heiß, dass er bereits anfängt zu glühen. Wenn du jetzt an die Raststätte fährst und den Motor abstellst, dann zirkuliert das Öl im Turbo nicht mehr. Folge: Das Öl bleibt stehen und verkohlt. Außerdem schadet es den Dichtungen und schlimmstenfalls wird die Verbindung zwischen heißem und kaltem Teil des Turbos nicht mehr vernünftig abgedichtet.

2
@drhouse1992

Hallo drhouse, die Erklärung gilt nur für Turbobenziner. Aufgrund der höheren Abgastemperatur kann da der Turbolader wirklich zu glühen beginnen. Dieselabgas ist nicht so heiß, und Dieselturbolader können das heutzutage ab. Der Threadersteller hat eindeutig nach Turbodiesel gefragt. Wenn man keine Ahnung hat...

0
@TorO0o

Also ich hab auch am Diesel schon einen Turbo glühen sehen. Der wird auch beim Diesel heiss genug um Schaden zu nehmen wenn der Motor nach Belastung einfach abgestellt wird. Umweltverschmutzung stellt eher ein sofortiges Abstellen dar, zwar nicht sofort aber wenn der Turbo dann dadurch hochgeht bläst der unverbranntes Öl durch den Auspuff.

0
@TorO0o

Natürlich können auch Dieselturbolader anfangen zu glühen. Und selbst wenn sie es nicht tun, sie sind dennoch heiß genug um Schaden zu nehmen, wenn man den Motor nach hoher Belastung sofort abstellt.

Was Motoren heutzutage angeblich alles abkönnen habe ich auch schon gehört. Meinetwegen, fahrt einen Neuwagen sofort an der Leistungsgrenze und lasst das mit dem warmfahren und dem nachlaufen lassen bleiben. Mir solls egal sein, wenn ihr euch darauf verlasst, dass der Motor das abkönnen muss. Das könnt ihr von mir aus mit euren Leasingautos machen, die ihr nach 80.000km wieder abgebt. Ich persönlich kaufe meine Autos und dementsprechend behandle ich sie auch.

1

Was möchtest Du wissen?