Diesel-Fahrverbot: Haftung bei Verkehrsunfall?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der unfallverusacher. Der Dieselfahrer würde sich wohl nur einer Ordnungswidrigkeit? Strafbar machen

Die KFZ Haftpflicht ist bei jedem Unfallereignis bei dem ein Drittschaden entsteht gegenüber dem Geschädigten leistungspflichtig. Keine Ausnahme!

Evtl. Ordnungswidrigkeiten, die man begeht oder evtl. Obliegenheitsverletzungen gegenüber der Versicherung sind komplett andere Themen.

Für die Haftung bei einem Unfall ist dies irrelevant und hat keinen Einfluss auf die Schuldfrage.

23

Danke, wir hatten das heute Abend diskutiert und es kam das Argument auf, dass der Diesel dort nicht hätte sein dürfen.

0
29
@Stefalie

es macht aber ja keinen Unterschied, ob es ein Diesel oder Benziner ist.

1

Neues Auto kaufen - Diesel oder lieber Benziner?

Ich war immer "überzeugter" Diesel-Fahrer. Jährlich komme ich auf eine Kilometerleistung von 15.000 - 17.500 km. Seit der Diskussion über Fahrverbote von Dieselfahrzeugen in den Innenstädten, bin ich "etwas" verunsichert.

Ich bin leider kein Freund von Downsizing Benzinmotoren mit relativ wenig Hubraum und Turbolader. Hatte jetzt am Wochenende 2 Probefahrten mit jeweils einem Benziner 150ps und einem Diesel 150ps.

Beide Fahrzeuge haben sich toll gefahren aber bei dem Benziner fehlt mir das Drehmoment von unten heraus und mich nervt das hochtourige Fahren wenn es mal etwas schneller vorangehen soll.

Wenn es ein neues Dieselfahrzeug wird, dann natürlich ein Euro6 Diesel. Das Fahrzeug würde ich mindestens 5 Jahre lang fahren.

Was sagen denn die Autoprofis unter euch?

Lieber einen Benziner oder haben Euro6 Dieselfahrzeuge nichts zu fürchten?

Bin auf euere Kommentare und Meinungen gespannt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?