Diese/Ähnliche Klima-Geräte bis ca. 200 € tauglich?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Funktionieren tut das schon aber Du solltest Folgendes bedenken:

  1. Die sehr warme Kondensator-Abluft muss über ein teilweise geöffnetes Fenster mit Hilfe eines Schlauches (meist Ø 80-100 mm) nach Aussen geführt werden. Kühlung und offenes Fenster stehen im Widerspruch; es sei denn man bohrt ein passendes Loch in das Fenster oder die Aussenwand und steckt den Schlauch dort abgedichtet durch.
  2. Dadurch dass die Kondensator-Abluft von Innen nach Aussen geblasen wird, muss diese Luft irgendwo von Aussen nach Innen "nachrücken". Das reduziert die Effizienz des Kühlgerätes.
  3. Das anfallende Kondenswasser (0.75 L/h) wird in einem meist zu kleinen Gefäss innerhalb des Kühlgerätes gesammelt und muss mindestens täglich einmal entleert werden. Das ist lästig.

Ich verwende deshalb nur Kühlgeräte bei denen der Kondensator separat ist (sogenannte Split Geräte). Die sind zwar teurer, haben aber folgende Vorteile:

  1. Das Loch für die Kombi-Leitung (Strom, Kältemittel- und Kondensat-Leitung muss im Normalfall nicht grösser als Ø40 mm sein.
  2. Das Innengerät (Kompressor, Verdampfer und Fan) ist etwas leiser; denn der Fan für den Kondensator ist draussen und damit auch noch wirtschaftlicher, da zur Kühlung Aussenluft und nicht die gekühlte Innenluft verwendet wird.
  3. Das Kondensat wird nach draussen gepumpt und bei neueren Geräten dort auch gleich wieder verdampft.

Die Frage ist also Kompakt- oder Split-Gerät und die musst Du selbst beantworten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?