Welche Pflanze mag die sein,welche mir Mutter zum "Aufpassen"daließ?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Da ich gerne weiß,mit wem und was ich zu tun habe..

Wir auch ;-)

Leider kein Bild dabei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich tippe auf die Quotienrelation von 17² 25³ X².....

Kurzum: Stell die Frage neu, das ist total verquert deine Frage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deukaschlag.Bild nicht vergessen...sondern "ging nicht"...wie noch vor 5 Monaten,ganz einfach mit einzubringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Turbomann
18.03.2016, 08:47

@ Krabbeltier

Ziehe das Bild mal auf Google-Bilder rüber oder du nimmst das Foto und fragst in einer Gärtnerei nach. Dann hast du auch gleich die Pflegeanleitung dazu.

0

Ich würde sagen dass du (bzw. deine Mutter) da was aus der Familie de Commelinagewächse hast. 

Ich bin dieser Pflanze einmal begegnet, und da wurde sie als Riesentradescantie bezeichnet. Der Habitus allerdings stimmt nicht ganz mit dem einer Tradescantie überein. 

Absolut ohne Gewähr: Murdannia loriformis, das Peking-Gras? Ihm werden diverse Heileigenschaften nachgesagt, anscheinen erzielt es gute Wirkung bei der Behandlung von chronischer Bronchitis und wird in Thailand in der Krebstherapie eingesetzt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Goldbart oder russischer Ginseng ist der deutsche Name, botanisch heißt sie Callisia fragrans.    

Es ist eine Pflanze aus der Familie der Tradescantien.      

Du brauchst nicht viel Aufhebens zu betreiben, stell sie hell und sorg dafür, dass sie nie völlig austrocknet.     

Die langen dünnen Seitentriebe lassen sich in Wasser einfach bewurzeln und dann als neue Pflanzen eintopfen - aber damit warte noch etwas.     

Dir und Deiner Mutter viel Freude an der Pflanze.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?