Diese Frage klingt vielleicht etwas komisch, aber...?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Rüstungsfirmen. Eine davon ist in einem der Musterdepots von "Der Aktionär", nämlich Rheinmetall. Genauer gesagt haben die das Faktorzertifikat (WKN: CZ9PPD) ins Musterdepot aufgenommen, und dem geht es derzeit recht gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit Sicherheit. Waffenproduzenten, Sicherheitsdienste und praktisch jeder, der irgend welche Sicherheitsprodukte herstellt und vertreibt. Der ein oder andere Buchautor hat ein neues Thema, Zeitungen, insbesondere Revolverblätter haben neue Themen auf die sie sich stürzen können, TV Sender haben zusätzliches Sendepotential etc.  Nicht zuletzt gibts aber wohl auch viele indirekte Profiteure, so hat wohl auch der ein oder andere Börsenspekulant Gewinne aus der Situation ziehen können.
Die Liste ist alles andere als abschließend...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die, die alles wieder reparieren? Glaser, Maurer, Polizisten mit Überstunden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ysosy
24.11.2015, 17:42

Dazu noch Blumenläden, Bestattungsunternehmen, Krankenhäuser, Hotels, Autovermietung ( es waren sehr viele Reporter vor Ort, von Jedem Sender aus vielen Ländern), Bars, Restaurants und ähnliches.

0
Kommentar von Akka2323
24.11.2015, 17:59

Stimmt.

0

die Nachrichtenagenturen - denn zu berichten gibt es hier viel!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Von solchen Anschlägen profitieren Einige, so schlimm das auch ist. Z. B. Ärzte, Krankenhäuser, Bestattungssunternehmen, Blumenläden, Handwerker welche die Schäden reparieren müssen. Hotels und Gaststätten. Reporter ,die Medien und schlagzeilenträchtige Blätter. Flugunternehmen u.v..a. Ist zwar traurig, aber die Realität.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?