Diese Art von Leben, ist diese nicht auf eine bestimmte Art "sinnlos"?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Dazu bist Du auf der Welt, um genau das zu ergründen. Warum lebst Du speziell? Was möchtest Du mit deinem Leben anfangen?

Der Anfang deines Lebens wird von deinen Eltern und deinem Umfeld, in das Du hineingeboren wirst, sehr stark beeinflusst. Dann wirst Du allmählich erwachsen - selbstbestimmt - selbstverantwortlich.

Dann lebst Du, wie Du es willst. Manche treffen die Entscheidung, sich treiben zu lassen, möglichst entscheidungsarm und weitestgehend fremdbestimmt durch gesellschaftliche Regeln ihr dasein zu fristen.

Andere sind neugieriger und unternehmungslustiger. Sie treffen andere Entscheidungen bezüglich ihres Lebensweges.

Mein Rat:  - TU, WAS DU WILLST! -

Les Dir diesen Rat gut durch. Betone immer ein anderes Wort. 

Denke darüber nach und handle.

Annadzc275 03.10.2017, 20:15

Man kann nicht leben wie man will shließlich braucht man ja auch Geld und kann nicht einfach nh Bank überfallen 

0
Shiranam 03.10.2017, 21:58
@Annadzc275

Klar braucht man Geld, zumindest ist das Leben damit einfacher. Wo Du es herbekommst, welchen Aufwand Du betreibst, um es zu bekommen und mit wieviel Du zufrieden bist, bleibt aber Dir überlassen.

Wenn Du entscheidest eine Bank zu überfallen, mußt Du mit den Konsequenzen leben. Wenn Du dazu bereit bist... Konsequenz: Evtl eine kurze Flucht, Ungewißheit, schlechtes Gewissen, Knast, schlechter Lebenslauf, ein Leben in Armut und unrespektiert...

Wenn Du mit wenig Geld zufrieden bist (deine Entscheidung), reiche den entsprechenden Antrag ein. Das geht hier in Deutschland.

Wenn Du etwas mehr Geld haben willst, arbeite.

Wenn Du noch mehr Geld haben willst, bilde Dich dementsprechend fort und arbeite, hab Ideen, gründe eine Firma (was natürlich auch mit Aufwand und Arbeit verbunden ist).

Du selbst entscheidest, wofür und welchen Aufwand Du betreiben oder welchen Einsatz Du bringen möchtest. Kannst auch reich heiraten, aber das bedeutet auch Einsatz... ;-)) 

Tu, was Du wirklich willst, mit allen Konsequenzen.

0

Ich bin ein großer Fan von Viktor Frankls Ansatz. Der sagt: Statt dich zu fragen, was du von diesem Leben erwarten kannst, frage dich dochmal, was das Leben eigentlich von dir erwartet.

Es geht ihm darum, dass du Dinge tun kannst, von denen andere Menschen und die Welt profitiert.

  • Wenn du eine Buchidee hast, bist du der einzige Mensch auf der Welt, der dieses Buch schreiben kann. Deine Idee erwartet von dir also, dass du schreibst.
  • Wenn du ein Kind auf die Welt sitzt, bist du der einzige Vater/die einzige Mutter, die es haben kann. Also erwartet dein Kind, dass du dich um es kümmerst.
  • Wenn du ein Unternehmen gründest oder einen Beruf hast, dann bist du in deiner Position der einzige, der deine Arbeit machen kann und der somit durch diese Arbeit zum Erfolg beitragen kann. Deshalb erwartet dein Unternehmen von dir, dass du dich einbringst.
  • Wenn du in einem Thema sehr viel Wissen angehäuft hast, dann kannst du es unterrichten- und bist damit vielleicht für einige Menschen der einzige verfügbare Lehrer. Sie erwarten also von dir, dass du sie unterrichtest.
  • Wenn du im Winter an einem frierenden Obdachlosen vorbeikommst, bist du vielleicht in dem Moment der einzige, der sich um ihn kümmern kann- oder dein Euro ist der eine, der ihm noch fehlt, um eine warme Mahlzeit zu kaufen. Also erwartet bzw. wünscht er sich von dir, dass du ihm hilfst.
  • Wenn ein gemeinnütziges Projekt in deiner Nähe dringend nach Ehrenamtlichen sucht, bist du vielleicht genau derjenige, der sie unterstützen kann. Sie erwarten bzw. wünschen sich also von dir, dass du hilfst.

Ich finde das sehr entlastend. Statt einem großen abstrakten Sinn hinterherzulaufen, den ich wohl niemals finden werde, kann ich mich einfach den großen und kleinen Aufgaben widmen, die mir auf meinem Lebensweg begegnen.

Es ist natürlich auch unsere Sache, eine Bedeutung darin zu sehen. Wenn man zynisch wird und denkt, "alles ist egal, am Ende sterben wir eh alle, wozu sich also Mühe machen?", dann werden auch die Aufgaben oben bedeutungslos. Dann führt man aber auch ein sehr ernüchterndes, ödes Leben. Ich bin der Meinung, dass es zur Lebensfreude beiträgt, sich ein wenig Naivität zu erhalten und zu denken- "wahrscheinlich werde ich niemals etwas Bedeutsames tun und die Welt verändern... aber was wenn doch? Für den unwahrscheinlichen Fall, dass es vielleicht doch einen Sinn haben könnte, was ich hier tue, werde ich es tun. Vielleicht war es am Ende dann bedeutungslos. Aber die kleine Chance, dass es doch Sinn hatte, die werde ich mir nicht nehmen lassen".

Shiranam 01.09.2017, 18:58

Erwartungen Anderer zu erfüllen? Nur deshalb zu leben? Das stelle ich mir sehr traurig vor.

Aber okay: Ich erwarte von Dir, dass Du glücklich wirst! ☺

0
Annikarlchen 02.09.2017, 12:58
@Shiranam

"Erwartungen anderer erfüllen" ist nicht das, was ich damit meine. Die Erwartungen, die andere an mein Leben stellen, empfinde ich zum Beispiel als grenzüberschreitend und unzulässig. Von daher nehme ich sie nicht an, auch wenn ich deine Erwartung mit dem Glücklichwerden natürlich sehr süß finde ;)

Es geht eher darum, dass man achtsam ist und die Augen dafür offen hält, wo man gerade gebraucht werden kann, wo Erwartungen, Erfordernisse und Bedürfnisse bestehen. Dann sollte man natürlich in jeder Situation selbst entscheiden, ob man das jetzt machen will oder nicht. Zum Beispiel kann man entsprechend der Liste oben sich in seinem Beruf und seiner Familie voll einbringen, muss aber nicht jedem Bettler Geld geben oder muss kein Ehrenamt annehmen, auf das man keine Lust hat. Die Aufgaben bieten sich an, aber man ist nie dazu gezwungen und kann selbst aussuchen, welchen man sich widmet.

0

Weil deine Eltern dich gezeugt haben. Sei stolz. Du stehst in einer hunderte Millionen Jahre alter Tradiotion des Lebens. Sei jeher sinnlos. Die Tradition nach einem Sinn zu fragen ist noch keine zehn Millionen Jahre alt.

Freu dich also dass du zugleich so traditionsreich und modern sein kannst. Erdgeschichtlich gesehen zumindest.

Das ist eine sehr gute Frage 👍

Philosophen diskutieren seit Jahrtausenden über den Sinn des Lebens. 

Für einige liegt der Sinn in der Anhäufung von Besitztümern, andere sehen ihn in der körperlichen Gesundheit (siehe Fitnessboom), wieder andere wollen ihren Nachkommen viel bieten. Evolutionswissenschaftler meinen, wir sind hier um den Fortbestand der Gattung zu sichern (Fortpflanzung). Oft sagt man, der Sinn liegt darin, einfach glücklich zu sein.

Mit dieser Frage habe ich mich ausgiebig auseinandergesetzt. Das Fazit: Liebe

Damit ist jetzt nicht plump die Liebe zwischen zwei Menschen gemeint. Das ist ein viel komplexeres Thema. 

Ich kann Dir sagen, der Standard Lebenslauf muss nicht auch Deiner sein. Tue, was Du liebst und Du wirst einen Sinn finden. 



Weil wir geboren worden sind um zu arbeiten. Um die Gesellschaft weiter zu treiben und die Menschheit weiterzuentwickeln. So setzt sich jeder ein persönliches Ziel, welches wiederum zu dem großen Ziel der Menschheit gehört.

Nicht jeder kann oder will so Leben. Aber ich gehöre dennoch dazu.

Dann stell Dir doch mal vor, Du sitzt in der Todeszelle und heute ist Dein letzter Tag - da fällt Dir bestimmt eine Menge ein, warum Du am Leben hängst und was Du gerne noch tun würdest und vor allem, dass Du morgen auf keinen Fall sterben willst, oder?


Bennisfrage 01.09.2017, 14:20

Ja klar, da würde mir bestimmt viel einfallen, aber ich wäre dann demnächst einfach Tod und dann würde mir das auch nichts mehr ausmachen. Das klingt vielleicht ein bisschen hart, und ganz so meine ich das auch nicht, aber... ja

0
dandy100 01.09.2017, 14:27
@Bennisfrage

Ja klar, da würde mir bestimmt viel einfallen, aber ich wäre dann demnächst einfach Tod 

Wenn Du wirklich in der Todeszelle sitzen würdest, hättest Du ja auch gar keine Wahl  - hättest Du aber eine, dann wäre doch wohl klar, was Du wählen würdest, nämlich das Leben.

Also brauchst Du Dich nicht weiter zu fragen, ob das Leben etwas wert ist - im Angesicht des Todes ist nämlich plötzlich eine ganze Menge wert, das muss man sich nur ab und zu mal klarmachen.

Steht schon in der Bibel: "Herr, lehre mich bedenken, dass ich sterben werde, damit ich leben lerne.

Da ist was dran

1

Das Leben hat für uns keinen Sinn! Das ist vollkommend logisch!

(Falls wir in einer Art Testmatrix leben hat es für andere evtl. schon einen Sinn)

Da das Leben keinen Sinn hat, sollte man so viel Spaß dabei haben wie möglich, denn der Überlebenstrieb hält uns am Leben!

Was möchtest Du wissen?