Dient ein Mischpult als Soundkarten ersatz?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Was für ein Mikrofon und was für eine "externe Soundkarte" hast Du denn?

Besorge Dir ein Audio-Interface mit XLR-Eingängen, Mikrofonvorverstärker und 48 V Phantomspeisung (z. B. ein Focusrite Scarlett), sowie ein (Kondensator-)Mikrofon mit XLR-Ausgang, dann klappt das schon.

Wenn es selbst damit noch "miserabel" klingt, liegt definitiv ein Softwareproblem vor.

Monster1965 02.07.2017, 20:34

Sehr richtig. Dem gibt es nichts mehr hinzu zu fügen

2
AnonymeMaske 03.07.2017, 16:17

Ich hoffe du antwortest mir hierauf :)

Kannst du mir ein/e Focusrite scarlett empfehlen was in einer angemessenen preisklasse liegt.. und was natürlich dem entspricht was du da geschrieben hast.. oder ist jede focusrite scarlett geeignet?

Mikrofon werde ich schon selber finden.. hätte da auch schon eins von Rode.. :)

1
NoHumanBeing 03.07.2017, 17:58
@AnonymeMaske

Ich selbst würde das Focusrite Scarlett 2i4 2nd Gen nehmen, weil zwei Eingänge, vier Ausgänge meist eine "lustige" Sache sind.

Ich lege ab und an mit dem Computer auf und zwei Stereo-Tracks gleichzeitig herausführen und anschließend "in Hardware" abmischen zu können, ist eine tolle Sache.

Durch die zwei "vollwertigen" Eingänge kannst Du zudem zwei Mono-Spuren oder eine Stereo-Spur aufnehmen. Letzteres ermöglicht es Dir insbesondere auch, ein Steuersignal von Control-Vinyl in den Rechner einzuschleusen.

Wenn Du Dir sicher bist, dass Du wirklich nur ein Mikrofon aufzeichnen möchtest, kannst Du auch überlegen, ob Dir das Focusrite Scarlett Solo 2nd Gen ausreicht. Das ist immerhin 70 € günstiger, bietet Dir dann aber eben lediglich zwei Ausgänge (also ein Stereopaar) und von den zwei Eingängen ist nur einer als XLR-Buchse mit Mic-Preamp ausgeführt. Ausgangsseitig sollte das für "normale Anwendungen" ebenfalls ok sein, solange Du nicht auflegen möchtest, weil es eben nicht mehr möglich ist, zwei Decks getrennt herauszuführen und in Hardware abzumischen. Eingangsseitig, wie gesagt, ist bei dem günstigeren Interface auch nur einer der beiden Eingänge "vollwertig", der andere eher eine "Behelfslösung". Um einen Kanal (Mikrofon) aufzuzeichnen ok, aber es gibt dann eben kaum noch Erweiterungsmöglichkeiten.

0

Eine Soundkarte allein reicht nicht aus. Für das Mikrofon brauchst du evtl. einen Zwischenverstärker. Den braucht man z. B. auch, wenn man eine analoge Tonquelle (Plattenspieler) anschließen will.


NoHumanBeing 02.07.2017, 10:42

Exakt.

Es sei denn, man besorgt sich gleich ein geeignetes Interface, das die entsprechenden Vorverstärker (Preamps) bereits integriert hat.

1

Was möchtest Du wissen?