Dienstwagen auf Mieterparkplatz?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ihr Ansprechpartner ist in jedem Fall der Vermieter. Er hat dafür zu sorgen, dass sie die gemietete Sache (hier den Parkplatz) auch nutzen können. Wie, ist seine Sache.

Wenn sie feststellen, dass sie den von Ihnen genutzten Parkplatz nicht nutzen können, weil dort ein anderes Fahrzeug draufsteht, haben sie das Recht, dieses Fahrzeug abschleppen zu lassen. Sie sollten sich vorher jedoch Zeugen besorgen, Fotos machen usw. Sie müssen zwar zunächst in abstellt Unternehmer selbst bezahlen, können die Forderung dann jedoch gegenüber dem Vermieter geltend machen. Weist er die Bezahlung ab, kürzen sie die Miete um die Summe. Der Vermieter muss sich dann darum kümmern, dass er von dem Verursacher des mangels (dem Falschparker) die Summe wieder bekommt.

Ob es sich dabei um gewerblich genutzte Fahrzeuge oder Privatfahrzeuge handelt, spielt keine Rolle.

Sehr gefährlicher Rat.

1

Eine allgemeine Beschwerde beim Vermieter macht keinen Sinn - diese 2 Familie dürfen auf ihrem Parkplatz auch ihr Taxi abstellen. Sollte allerdings dein Parkplat zugeparkt sein, dann würde ich als erstes Mal die Mieter selbst ansprechen und wenn das nicht hilft, den Vermieter ansprechen.

Wir schreiben die Zeiten auf und verschicken dann eine Rechnung über Nutzung des eigenen Parkplatzes über 50 EUR und die setzen wir dann auch durch. Viel Glück. Alternative: Ordnungsamt oder Vermieter einbinden ggf. mit Mietminderung in Höhe von 50 EUR.

Wo darf ich meinen unangemeldeten PKW abstellen?

Ich will mir die kommenden Tage ein Fahrzeug PKW kaufen, aber noch nicht nutzen. Da das parken auf öffentlichen Straßen nicht erlaubt ist, weiss ich nicht, wo ich das Auto parken soll. Ich habe vor meinem Wohnblock Parkplätze, die NUR für die Anwohner sind. Die Parkplätze werden nicht vermietet, sondern stehen für alle mieter des Wohnblocks frei zur Verfügung. Darf ich meinen unangemldeten Wagen da also stehen lassen oder wird der dort ebenfalls abgeschleppt? Vielen dank für die antworten.

...zur Frage

Anteilig gekaufte Parkplätze öffentlich?

Hallo zusammen!

In unserem Neubaugebiet gibt es eine Zufahrt zu 6 Häusern. An dieser Zufahrt gibt es 6 Parkplätze. Diese Parkplätze und die Zufahrt mussten die Anwohner anteilig bei dem Kauf Ihres Hauses mitbezahlen. Bevor die Häuser gebaut, bzw. die Grundstücke gekauft wurden, gab es die Parkplätze schon und es wurde dort nach belieben geparkt. Nachdem die Anwohner Ihre Grundstücke gekauft und Ihre Häuser gebaut haben, wurden die einzelnen Parkplätze nach und nach mit Privatparkplatz-Schildern und Abschleppwarnungen versehen. Vom Prinzip her aus meiner Sicht auch in Ordnung - abgesehen davon, dass die Plätze seitdem leer stehen und sich ab und zu eher ein Besuch der Anwohner dort verirrt, weil die Anwohner selbst auf Ihren eigenen Grundstücken parken. Nun kam aber letztens ein Bekannter vorbei und sagte mir, dass das Aufstellen der Privatparkplatzschilder unzulässig sei und jeder darauf parken dürfe.... Stimmt das? Ist da was dran?

Danke Micha

...zur Frage

parken auf privatparkplatz erschwert durch "Falschparker"?

Hallo,

ich lebe in einem Mehrfamilienhaus, hinter welchem sich ein Privatparkplatz befindet, welcher zu 2 Häusern gehört. Auf der einen Seite sind Parkplätze der Mieter (u.a. meiner) und auf der Gegenüberliegenden Seite sind Parkplätze eines Versicherungsbüros.

Diese Leute von der Versicherung parken einfach in Zweiter Reihe, also wenn ihre Parkplätze voll sind, stellen sie Autos einfach direkt hinter die in der ersten Reihe.

Hierdurch kann ich meist nur sehr erschwert parken, ich muss 10 mal korregieren, um am Ende doch total krumm auf meinem Parkplatz zu stehen, weil einfach kein Platz ist.

In meinen Augen ist das eine Unverschämtheit, schließlich bezahle ich dafür, und glaube kaum, dass die Versicherungsleute die einzelnen Stellplätze doppelt bezahlen, um in zweiter Reihe parken zu dürfen.

Heute ist das Fass übergelaufen, die haben so bescheuert und wegversperrend geparkt, dass ich überhaupt nicht in meinen Parkplatz komme, ohne andere Autos zu streifen.

Wenn ich für einen Stellplatz bezahle, habe ich dann das Recht, dass der Zugang zu diesem nicht erschwert wird ? Bzw. ist das zulässig was die Leute von der Versicherung machen ? Der Parkplatz ist eigentum meines Vermieters, welcher auch an die Versicherungsleute vom Büro nebenan Parkplätze vermietet

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?