Dienstreise mit 3 Wöchigem Aufenthalt

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das heißt, dem steuerpflichtigen Arbeitslohn des Arbeitnehmers ist für das Frühstück unabhängig davon, ob dieses gesondert ausgewiesen ist, nur ein geldwerter Vorteil in Höhe des amtlichen Sachbezugswerts von 1,57 Euro zuzurechnen, für Mittag- und Abendessen ist jeweils ein geldwerter Vorteil in Höhe des amtlichen Sachbezugswerts von 2,87 Euro (bis 31. Dezember 2011: 2,83 Euro) zuzurechnen. Eine Kürzung um 4,80 Euro bzw. jeweils 9,60 Euro ist dann nicht vorzunehmen. Die Voraussetzungen, dass das Frühstück als vom Arbeitgeber veranlasst akzeptiert wird, waren bis 2010 jedoch relativ streng und ließen dies nur dann zu, wenn

die Aufwendungen vom Arbeitgeber dienst- oder arbeitsrechtlich ersetzt werden, die Rechnung auf den Arbeitgeber ausgestellt ist, der Arbeitgeber oder eine andere durch den Arbeitgeber dienst- oder arbeitsrechtlich beauftragte Person die Übernachtung mit Frühstück bucht (zum Beispiel über das elektronische Buchungssystem des Hotels) und eine entsprechende Buchungsbestätigung des Hotels vorliegt.

Am Anreistag 12€, danach 24€, Am Abreisetag wieder 12€. Allerdings musst du Frühstück abziehen hier ist der Pauschbetrag 1,57€. Du bekommst die gleichen Reisekosten wie normale Angestellte.

Arbeite im Aussendienst und so ist das bundesweit geregelt

Das wären angenehme Beträge.

0

Wo hast Du die Frühstückspauschale her? Frühstück sind 20% vom Tagesgeld, maximal 4,80€

0

Es hört sich an als sei es ein größerer Arbeitgeber, hier hast du dann einen Tarifvertrag,oder eine Betriebsvereinbarung wo du nachschauen kannst.

Schau mal bei google unter Bundesreisekostengesetz. Die Tagessätze sind: 1. 24 Stunden 24,00 Euro. 2. weniger als 24 Stunden, aber mindestens 14 Stunden, 12,00 Euro. 3. weniger als 14 Stunden, aber mindestens 8 Stunden, 6,00 Euro. Verpflegungskosten werden wie folgt abgezogen: • Frühstück um 20 v. H. (max.4,80 Euro) • Mittagessen um 40 v. H. (max. 9,60 Euro) • Abendessen um 40 v. H. (max. 9,60 Euro) Übernachtungskosten werden meist voll erstattet.

Das sind die gesezlichen Angaben, Tarifmäßig können höhere Summen vereinbart sein.

das ist von betrieb zu betrieb anders geregelt...

frage doch einfach nach

Ist bundesweit einheitlich geregelt.

0

Diese Frage kann dir der Betrieb beantworten (Buchhaltung/Personalabteilung) !!! :-)

Das stimmt, ich bin aber im Urlaub :)

0
@Stahlers

....findest du ?? :-)....rräusper...Hier eine knappe Antwort: Reisekostenzuschüsse sind von Betrieb zu Betrieb unterschiedlich geregelt...Kann ich dir sonst noch irgendwie behilflich sein? Ich könnte dir einen Kuchen backen, o.ä., so als Entschädigung, sozusagen :-)

0
@Stahlers

...ein Bier bauen? So geschickt bin ich leider nicht ! :-)

0

Was möchtest Du wissen?