Dienstplaner von Arbeitsplatzwechsel überzeugen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Okay, ich nehme an, es war ein Schreibfehler, aber Du solltest klarstellen, was Du willst:

"Ich möchte gerne meinen Arbeitsplatz im Unternehmen wechseln, da ich gerne direkt mit unseren Kunden arbeiten möchte."

Desweiteren werde ich als einen weiteren Grund nennen, dass ich dort mit der Arbeit nicht mehr zurrecht komme weil sie mich tagtäglich unzufrieden macht (Da ich nicht mit Kunden arbeiten möchte)"

Es ist immer besser, PRO-Argumente zu finden -  deine ursprüngliche Bewerbung, Deine Aushilfszeiten, der gute Umgang mit den Kollegen. Dass Du Dich weiterentwickeln möchtest und Deine Stärken eher auf XY liegen. Bzg. Deiner jetzigen Position kannst Du ins Feld führen, dass Du grundsätzlich gerne in der Firma arbeitest und deswegen auch bereitwillig diese Position übernommen hast, die Dir eigentlich nicht so liegt, aber Du es an der Zeit findest, andere , passendere Aufgaben zu übernehmen, was der Firma auch eher zugute kommt als wenn Du unzufrieden mit Deiner Arbeit bist.

Sowas in der Richtung - nicht zuviel "jammern" über das, was schlecht ist,  sondern positiv argumentieren, worin Du besser sein wirst :) VIel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?