Diensthund mitnehmen ohne Transportfahrzeug?

7 Antworten

Das musst du den Verkehrsbetrieb fragen mit dem du fahren willst. Kläfft der Hund oder knurrt andere an wirst du umgehen rausfliegen.

Du wirst als Fachkraft für Schutz und Sicherheit kaum soviel verdienen das da ein Hund bezahlt werden kann. Und ob dein AG diesen Hund dann einsetzen wird, ist wieder eine andere Frage.

Ein Schutzhund ist nicht einer der beißt wenn man den Maulkorb runter macht.
Die Regeln für Kampfhunde deines Bundesland gelten auch für dich

Hallo,

dann must du auch in Uniform fahren und der Hund muss eine Weste anhaben, auf der Security oder Sicherheitsdienst steht.

Außerdem must du die schriftliche Genehmigung deines AG haben, das du von und zum Dienst in Uniform fährst und das mit Diensthund.

Und Kosten etc. dürfen dir gar keine entstehen,denn diese muß der AG tragen.

Das ist vor allem aus versicherungsrechtlichen Gründen wichtig, denn nur dann bist du aus der Haftung raus, weil Diensthunde nämlich da priviligiert sind.

Für Diensthunde/ Bewachungshunde und deren Hundeführer gelten jede Menge Regeln, auch zum Transport: Diensthunde sind getrennt vom Fahrgastraum zu transportieren. Das dürfte in öffentlichen Verkehrsmitteln wohl kaum möglich sein.

Lies selber:

http://www.sicherheitsmelder.de/autorenpreview/xhtml/articleview.jsf?id=A47D0DBE44E9.htm

Das stmmt aber so nicht,die BGV-Vorschrift bezieht sich auf den Bereich Sicherheitsdienst-Streifenfahrt- .

Im öffentlichen Bereich dürfen die genauso in die Busse/U-Bahn/Zug wie auch die von Privaten Hundebesitzern und natürlich mit gültigen Fahrausweisen,wie sie das jeweilige Verkehrsunternehmen vorschreibt.

0

Sicher. Evtl. muß aber für das Tier eine Fahrkarte gelöst werden. Erkundige Dich doch mal beim örtlichen ÖPNV-Betreiber, wie die das handhaben.

Klar darf man auch als Privatperson - ABER in machten Städten musst du ein (Kinder) Ticket ziehen

Was möchtest Du wissen?