Dienstgrade, Ränge, Schulterklappen der Deutschen Bahn?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Deine Frage ist zwar schon fünf Tage alt, aber vielleicht interessiert die Antwort ja trotzdem noch. Drei Streifen haben alle Mitarbeiter, die eine Betriebsdienstqualifikation besitzen. Es sind also die Lokführer und die Zugbegleiter mit Bremsprobe- oder Zugführerberechtigung. Zwei Streifen haben Bereitstellungslokomotivführer, die nur Züge von der Werkstatt zum Bahnsteig und zurück fahren dürfen. Davon gibt es aber nur ganz wenige. Und einen Streifen haben Zugbegleiter, die nur Service machen dürfen, z.B. Kaffee verkaufen. Die findet man oft in der ersten Klasse der Fernzüge. Der dicke rote Streifen dient zur Erkennung des Zugführers (beim Fernverkehr heißt der auch Zugchef). Der darf allein den Abfahrauftrag erteilen.

Danke, bleibt noch die komplett Rote Schulterklappe und der dicke Rote Ärmelstreifen! Aber dieser scheint ja nach der 1. Antwort der "Zugchef" zu sein.

0
@Esprenit

Oh sorry, habe mich unklar ausgedrückt. Mit dem dicken roten Streifen meine ich die Armbinde des Zugführers (Zugchef). Das ist kein Schulterstück. Und an die ausschließlich roten Schulterklappen habe ich im Moment nicht gedacht, die tragen Mitarbeiter der DB Sicherheit, also der Wachschutz der Bahn.

0

Die drei Streifen haben etwas mit der Eisbahnführerscheinklasse 1/2/3 zu tun. Wenn du Klasse 1 eins hast, bekommst du einen Streifen, bei Klasse 2, 2 usw... Allerdings nimmt das kein EVU wirklich ernst, da Leute mit Führerscheinklasse 1 und 2, sowieso keine Uniform tragen. Auch kann das EVU abweichende Regeln bestimmen, zb. sollen die Fernverkehrsazubis die auch tragen. Komplett rot: DB Sicherheit. Drei dünne rote Ärmelstreifen: Zugbegleitpersonal. Dicke rote Ärmelbinde: Zugführer

@ptfrager16: Der Zugführer ist der Chef im Zug. Bitte beachten, dass bei Regio der Lokführer immer der Zugführer ist. Sprich Tf=Zf

Nach der Fahrdienstvorschrift RIL 408

Untersteht das gesammt Zugpersonal (inkl. Lockführer) dem Zugführer (Zugchef) auf Bahnhöfen zusätzlich dem Fahrdienstleiter.

Der Lockführer ist der Teschische Beamte (Mitarbeiter) am Zug. Der Zugführer (Zugchef) ist die Führungskraft an Bord und nimmt das Hausrecht war.

Was möchtest Du wissen?