Dienstgrade für Soldatinnen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

sind die gleichen wie beim Soldaten. Es hat sich die Geflogenheit gegeben, daß man bei Gefreiter, Obergefreiter usw. das letzte "r" wegläßt. Aber offiziell sind die Dienstgrade gleich.

In der Anrede gibt es keinen Unterschied in der Dienstgradbezeichnung, nur daß man Frau statt Herr sagt. (Wird Lieschen Müller Leutnant, lautet die Anrede: "Leutnant Müller", "Frau Leutnant" oder - durch Gleichgestellte - "Frau Müller".)

Schriftlich wird ein (w) angefügt. (Leutnant (w) Lieschen Müller)

das "(w)" wurde vor etwa einem Jahr offziell aus dem militärischen Schriftverkehr gestrichen. Findet aber allgemein trotzdem noch anwendung um Verwechslungen auszuschließen.

0
@DerTroll

Diesen beiden Ausführungen ist nichts hinzuzufügen, einwandfrei und korrekt.

0

dienstgradbezeichnung ist gleich. nur frau wird vor dem dg gesetzt. z.b: frau feldwebel, frau leutnant u.s.w.

Richtig. Eine schwere Diskriminierung! Ich wäre für die Gefreitin, die Unteroffizieuse, die Feldwebeline, die Majorette....usw.usf.^^

Da werden keine Unterschiede gemacht.

der weibliche Hauptmann, heißt meines Wissens Hauptfrau

Das halte ich genau so für ein Gerücht, wie damals geplante "asexualisierung" der Dienstgrade.

Aus Hauptmann sollte dann Hauptperson werden...

Aber solche Gerüchte haben sich damals doch sehr gut gehalten^^

EDIT: oh, ich hab eine Leiche ausgegraben, ist ja doch schon ein Weilchen her hier

0

Mit Verlaub, Herr Winzig, das ist Blödsinn!!!

0

Was möchtest Du wissen?