Dienstgrade beim Bund

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Okay, nehmen wir mal an, Du willst nicht bei der Bundeswehr Medizin studieren und Sanitätsoffizier Arzt werden, sondern schlägst die Laufbahn der Unteroffiziere mit Portepee ein (Feldwebel/Bootsmänner), dann geht man nach zwölf Jahren i.d.R. als Oberfeldwebel bzw. Oberbootsmann. Solltest Du Berufssoldat werden und entsprechend beurteilt werden, kannst Du bis zum Oberstabsfeldwebel bzw. Oberstabsbootsmann aufsteigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Furgy20
06.11.2012, 21:53

Kleine Anmerkung: Wer nach 12 Jharen als Oberfeldwebel geht hat i.d.R etwas falsch gemacht. Der heutige Abgangsschnitt in der Reihe der Portepees ist der Hauptfeldwebel

0

Das kommt drauf an welche abgeschlossene Berufsausbildung du vorweist. Der Beruf muss für den Sanitätsdienst brauchbar sein. Um auf Feldwebel-Ebene zu kommen wäre das z.B Rettungsassistent oder Krankenpfleger. Entscheidend für die Laufbahn ist der Berufsabschluss, nicht der Schulabschluss. Mit Abi könntest du über den Bund studieren und in die Offizierslaufbahn gehen ( nacxh bestandenen studium), dazu sollte aber ein gutes Abi vorhanden sein. Keine Berufsausbildung, und egal welcher Schulabschuß + ungeeignet für die Offizierslaufbahn (mit Abi) = Manschaftslaufbahn

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?