Dielenboden zu dünn zum abschleifen...wie trotzdem renovieren?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn der Boden fest in der Wohnung ist, dann ist die VErwaltung /Eigentümer dran den Boden zu sanieren. Einen Dielenboden kannst Du nicht verlangen, das ist dann Sache des Eigners.

Wenn Du den machen willst, dann nur noch auf den Knieen rutschend und mit dem Schleifklotz von Hand. Aber auch nur wenn es sich nur ums glättn der Fasern handelt, wenn noch LAcke drauf sind, dann eher nicht.

Lack oder Öl ist eine Glaubensfrage und auch eine Frage der Benutzung.

Soll wieder Dielenboden rein, dann entweder im Vorfeld mit der Verwaltung einigen, wie es mit den Kostn oder der späteren Übername ist. Im aller größten Notfall musst Du alles alleine tragen und hoffendas der evtl. Nachmieter dir etwas für den Boden gibt.

Die Verwaltung hat leider schon deutlich gemacht, dass sie sich daran nicht beteiligen wird.... Der Boden ist ja an sich bewohnbar, er sieht halt nur unschön aus. PVC sollen wir drüberlegen.

Aber das ist gut zu hören, dass man das theoretisch in Eigenregie hinkriegen kann (wenn auch auf Knien...;)) Lackreste sind meines Wissens nicht drauf.

Was meinst Du, Lack oder Öl? Eine Glaubensfrage? =)

Oha, hier spricht die Heimwerker-Versagerin des Jahres :D Aber ich geb mein Bestes...!

Danke für Deine Antwort!!

0
@noentry4demons

Das muss halt jeder für sich beantworten ob er lieber lackieren will oder mit Öl arbeiten will.

Ich persönlich habe all Böden ölen lassen und lasse die auch alle 2 Jahre ölen. Habe aber den Vorteil, das sies von den Mitarbeitern meines Mannes gemacht wird, alles Tischler.

Lack ist dafür aber beständiger. Reinigen ,feuchtes, ist mit Lack einfacher. Besonders Kunstwerke von Kindern gehen da auf jeden Fall weg.

0
@tipsie69

Vielen Dank! Hast mir sehr weitergeholfen!

Ich glaube, dann ist Lack für uns eher geeignet =)

Viele Grüße!

0

Mit ganz leichtem Abschleifen ist es leider nicht getan. Wenn die Verwaltung dagegen ist, kannst Du nur etwas drauflegen. Wir haben auf einen Holzboden eine dünne Lage Holz aufgelegt. So sieht man zwar auch nicht mehr die Originaldielen, aber eine andere Lösung wäre viel zu aufwändig gewesen.

Ja... Dann müssen wir nochmal mit der Verwaltung sprechen. Ich denke, wenn man es gut hinkriegt, hätten sie nichts gegen eine Renovierung in Eigenarbeit. Aber Du hast Recht, ich muss es auf jeden Fall vorher noch abklären!

Was für Holz habt ihr denn genommen? Und wie teuer war das so, pro Quadratmeter?

Vielen Dank für deine Antwort!

=)

0

da dielenbretter meist 27mm haben, müsste der fußboden schon über 70j drin liegen, das nur nebenbei, ich würde kein pvc darauf legen, der preis für laminat gleicht sich aus, nur sollte man ein schall-dämmschutz immer da drunter legen, hat 2 vorteile hält die wärme, und dein "untermieter" hört weniger, außerdem kann man es sehr gut selbst machen

Was möchtest Du wissen?