Diebstahlschutz bei einer CD für 3,99 Euro - sind wir echt so weit?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Diebstahl ist und bleibt Diebstahl, auch wenn der Wert des Diebesguts gering ist (Tafel Schokolade, zum Beispiel). Früher sprach man von Mundraub, wenn sich jeman an einer Obstkiste selbst bedient hat, und etwa einen Apfel verspeist hat . bzw. von Kleptomanie, wenn jemand -suchtmäßig- gestohlen hat. Und ich vermute, dass jeder gewohnheitsmäßige Dieb einmal ganz klein angefangen hat.

In der Tat sind die Sitten wohl dermaßen verroht, dass bei geringen Werten kein Unrechtsbewußtsein mehr vorhanden ist. Das hängt damit zusammen, dass die Leute glauben, dass immer eine Versicherung da ist, die für den Schaden aufkommen wird. Zum anderen ist das meiner Meinung nach auch eine (schädliche) Auswirkung der "Gratismentalität" aus dem Internet.
Ich habe volles Verständnis für den Diebstahlschutz.

PS: Über Modern Talking lässt sich natürlich streiten, aber das geschriebene gilt auch für eine Metallica-CD ;-)


rotesand 20.11.2016, 15:34

DANKE für deine sehr sinnvolle, umfassende Antwort. Klasse!

1

Diese kleinen Magnetstreifen gab es wohl schon in den 90er Jahren hinter dem Preisschild versteckt.

Hochpreisige Alkoholika oder Kleidung mit diesen an der Kasse abnehmbaren  Warensicherungen.

Sonst RFID Chips versteckt.

Die Diebstahlquote der Mitarbeiter selbst ist aber auch nicht unerheblich, auch bei Lieferanten wie Fahrern etc. das sind nicht allein die Kunden

Hallo,

bei Modern Talking gehört eher der Dieb geschützt.

Herzliche Grüße,

Willy

Dackodil 19.11.2016, 00:24

Das Pärchen sitz auf der Bettkante. Sie bettelt: "Nein, bitte nicht. Liebling, nicht heute. Ich kann nicht. Nicht heute."

Aber es war zu spät. Er hatte die MT CD schon eingelegt.

1

Ich denke dass solche Schilder einfach provisorisch draufgeklebt werden, egal welcher preis draufsteht. Es kann ja auch sein, dass diese CD auch mal teurer war..

Wenn viele klauen läppert es sich!

Was möchtest Du wissen?