Diebstahl?! Steht das in ihrer Akte?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Mit 13 gilt Deine Freundin noch als Kind und als Kind kann sie:

- weder zu einer Strafe oder erzieherischen Maßnahme verurteilt werden
  • noch steht die Straftat im Führungszeugnis

    noch steht die die Straftat im Erziehungsregister, den dort werden Straftaten nur von Jugendlichen erfasst, nicht jedoch von Kindern. Nachlesen kannst Du das im § 60 des Erziehungsregistergesetzes (http://www.gesetze-im-internet.de/bzrg/__60.html)

Was bleibt ist, dass der Sachverhalt im polizeilichen Bearbeitungssystem bestehen bleibt. In diesem System wird jede polizeiliche Maßnahme protokolliert und das völlig unabhängig in welchen Alter sich Jemand befunden hat, gegen den sich die polizeiliche Maßnahme gerichtet hat. hat. Es muss ja irgendwo nachvollziehbar sein, welche Maßnahmen die Polizei gegen wen getroffen hat.

Diese Eintragungen sind aber nichts weiter als ein Berichtswesen. Auf diese Eintragungen hat auch nur ausschließlich die Polizei zugriff. Außenstehenden Personen bleibt der Zugriff auf diese Eintragungen verwehrt.

Wenn sie sich jetzt aber mit 18-19 auf einen Job bewirbt muss man dirt nicht vorlegen das man nicht gemacht hat? Dann würde es ihr ja trotzdem zum Verhängnis fallen oder?

0
@DennyWantsHelp

Die Straftat, wenn mit unter 14 begangen, steht nicht im Führungszeugnis.

Ich hab mal mit 11 Weingummis mitgehen lassen und wurde erwischt, das steht bei mir nicht im Führugszeugnis. (Polizei wurde gerufen).

0

"Es waren nur Artikel im wert von 2€."

Bei Diebstahl ist es egal welchen wert es hat.

Es steht bis dem 16. oder 18. Lebensjahr in der Akte.

gruss gregory

Und danach? wird es rausgenommen?

0

eigentlich schon, wenn kein weiterer Vergehen besteht.

Auch hier kenn ich das deutsche Gesetz nicht genau. Das sind die gesetzt bei uns in luxemburg.

aber denke dass es auch so gehandhabt wird

0

Was möchtest Du wissen?