Diebstahl, obwohl man bezahlt hat?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ja, denn der Ladeninhaber hat dein Angebot, den Artikel zu einem bestimmten Betrag kaufen zu wollen nicht angenommen.

Damit ist kein rechtswirksamer Kaufvertrag zustande gekommen.

Da Du dennoch mit dem Artikel den Laden verlassen hast, könnte des durchaus den Straftatbestand des Diebstahls erfüllen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist kompliziert. Die Waren werden abgescannt, damit sie im Computer als Verkauft markeirt werden. So behällt man den Überblick über die Warenmenge die noch da ist. Wenn es nicht abgescannt wird kann es nicht aus dem PC verschwinden (Wie bei einem Diebstahl).

Da es nicht abgescannt wurde und nicht vermerkt wurde, dass es verkauft ist hast du diese spezielle Ware nicht gekauft.

Du hast zwar doppeltes Geld hingelegt und somit auch irgendetwas bezahlt, allerdings nicht das, was nicht registriert wurde

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange dem Verkäufer nicht klar ist, dass DU deine Ware bezahlt hast, geht er zurecht von Diebstahl aus. Solange er das Geld nicht von dir bekommt, ist die Ware nicht bezahlt. Woher weißt du denn, dass dein Geld beim Verkäufer angekommen ist? Vielleicht hat ja jemand gesehen, dass du Geld hinterlegt hast und hat es gestohlen? Dafür kann doch nicht der Laden haften! Solange es nicht beim Verkäufer angekommen ist, ist es immer noch dein Geld, also hast du gegenüber dem Laden deinen Kaufvertrag nicht erfüllt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Franz577
18.02.2016, 14:36

Aber ob dem Laden der Verlust eines einzigen Artikels überhaupt auffällt, dürfte die andere Frage sein.

0

Nehmen wir an du gehst in einen Laden , steckst 5 Kaugummis in die Tasche , einen auf das Laufband , diesen bezahlst du mit 100€ , gehst ohne Wechselgeld zu nehmen . Dann sind 5 geklaut weil nicht bezahlt . Dein Problem wenn du Wechselgeld nicht nimmst .
Ja meiner Meinung nach ist das Diebstahl

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, wenn das Geld dort nicht angekommen ist, ja. Denn du kannst ja nicht beweisen, dass du das Geld wirklich dort hin gelegt hast ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich verstehe die Frage irgendwie nicht. Warum zahlst du für etwas den doppelten Preis? Und wann wurde das Geld auf den Thresen gelegt bzw. wer hat davon etwas mitbekommen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RonRan
18.02.2016, 13:34

Die Verkäuferin war nirgendwo in Sicht und es war ein kleiner Laden. Ich musste meinen Zug kriegen und brauchte einen Stift. Deswegen habe ich notgedrungen das Geld auf den Tresen gelegt und den Stift mitgenommen.

Klingt blöd aber ist so 😄

0
Kommentar von RonRan
18.02.2016, 19:34

Vielleicht eine ethische..
Hat sich jedenfalls geklärt. Die Verkäuferin hat sich sogar bedankt, dass ich sie auf dem Nachhauseweg noch aufgeklärt hab.

0

Wenn du etwas mit nimmst ohne zu bezahlen, und erst dann bezahlen willst, wenn du beim Diebstahl erwischt wirst, dann bleibt es Diebstahl und wenn du das 10 fache zahlen würdest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja ist Diebstahl, das Geld auf den Tresen legen, wäre wenn es überhaupt etwas ist, dann nur eine Wiedergutmachung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ähm, was ist das denn?

Du legst die Kohle auf den Tisch und wartest nicht bis jemand nachzählt und ok sagt? Ist ja wie im Wildwest Saloon

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?