Diebstahl mit Hehlerei?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

ich verstehe nicht ganz. Wieso fordert der eine sein Eigentum nicht wieder zurück? Wenn er das nicht macht, kann die "Freundin" evtl. davon ausgehen, dass es ein Geschenk war? 

Wenn er sein Zeug einfach da lässt, ist es Besitzstörung, d.h. die Freundin kann ihn auffordern sein Glump abzuholen und wenn er das nicht macht entsorgen und ggf. auch verkloppen.

Evtl. kann er dann den Erlös (abzüglich Aufwendungen) verlangen - aber er hätte ja auch gleich seine Sachen holen können...

(Im übrigen: ne gebrauchte PS4 taugt ohne Passwörter doch nix... )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das war kein Diebstahl sondern (sofern die Herausgabe verweigert wurde) nur Unterschlagung. 

Verkaufen darf sie die fremden Sachen natürlich nicht aber da die Gegenstände nicht gestohlen wurden, könnte es zu einem gutgläubigen Erwerb durch den Käufer führen.

Wie auch immer die ehemalige gute Freundin schuldet die geliehenen Gegenstände oder einen Ersatz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?