Diebstahl mit 12 / 13

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo juttagorfer,

wenn Deine Tochter mit 13 eine Straftat begangen hat, hat das keinerlei rechtliche Folgen für sie.

Mit 13 gilt Deine Tochter noch als Kind und als Kind kann sie:

  • weder zu einer Strafe oder erzieherischen Maßnahme verurteilt werden
  • noch steht die Straftat im Führungszeugnis
  • noch steht die die Straftat im Erziehungsregister, den dort werden Straftaten nur von Jugendlichen erfasst, nicht jedoch von Kindern. Nachlesen kannst Du das im § 60 des Erziehungsregistergesetzes (http://www.gesetze-im-internet.de/bzrg/__60.html)

Was bleibt ist, dass der Sachverhalt im polizeilichen Bearbeitungssystem bestehen bleibt. In diesem System wird jede polizeiliche Maßnahme protokolliert und das völlig unabhängig in welchen Alter sich Jemand befunden hat, gegen den sich die polizeiliche Maßnahme gerichtet hat. hat. Es muss ja irgendwo nachvollziehbar sein, welche Maßnahmen die Polizei gegen wen getroffen hat.

Diese Eintragungen sind aber nichts weiter als ein Berichtswesen. Auf diese Eintragungen hat auch nur ausschließlich die Polizei zugriff. Außenstehenden Personen bleibt der Zugriff auf diese Eintragungen verwehrt.

Schöne Grüße
TheGrow

Da deine Tochter mit 13 Jahren noch nicht strafmündig ist, wird es auch nicht vermerkt und sie wird auch keine Nachteile haben. Trotzdem rate ich dir, als Mama mit ihr ernsthaft darüber zu sprechen und ihr klar machen, dass sie mit Unerhlichkeit und Diebstahl in ihrem Leben nicht weit kommt. Sie verbaut sich damit ihr ganzes Leben. Vielleicht bringst du sie dazu, sich beim Geschädigten zu entschuldigen und sie soll sagen, dass das nie wieder vorkommen wird. Ich hatte mal das gleiche Problem mit meinem Sohn, er war damals auch nicht älter. Er hatte sich im Lebensmitttelgeschäft ein Eis geklaut und ist erwischt worden. Ich bin zusammen mit ihn zum Geschäftsführer und er hatte sich entschuldigt. Als kleine Wiedergutmachung sollte er ein paar Tag im Geschäft mit helfen, täglich vorm Geschäft kehren. Das war ihm sehr peinlich, aber er hatte es gemacht. Später war er so beliebt bei den Verkäuferinnen, dass er kleine Aufmerksamkeiten von ihnen bekam. Und glaube mir, jetzt habe ich den erhrlichsten Sohn, den ich haben kann. Er hatte nie wieder etwas weggenommen, im Gegenteil er verschenkt lieber etwas. Dir und deiner Tochter wünsche ich alles Gute und grüße ganz herzl. bienemaus63

Die Sache steht nicht im Führungszeugnis, da dort nur Strafen vermerkt werden, die ein Strafmaß von

  • 90 Tagessätzen
  • 3 Monaten Haft

überschreiten. Wurde man mehr als ein mal verurteilt, steht jede Strafe drin.

Das Verfahren gegen deine Tochter wird eingestellt, daher wird es nur im Erziehungsregister stehen. Auch bei der Polizei wird es gespeichert. Hier darf aber nur nach Erlaubnis deiner Tochter und (soweit noch nicht volljährig) der Eltern.

TheGrow 25.09.2014, 19:31
Das Verfahren gegen deine Tochter wird eingestellt>

Mit 13 Jahren ist die Tochter der Fragestellerin noch rechtlich gesehen ein Kind. Gegen Kinder wird erst gar kein Strafverfahren eingeleitet. Folglich kann das Verfahren auch nicht eingestellt werden.

daher wird es nur im Erziehungsregister stehen.>

Im Erziehungsregister stehen Straftaten von Kindern nicht drinnen. Was drinnen steht ist im folgenden Gesetz geregelt:

http://www.gesetze-im-internet.de/bzrg/__60.html

0
kodi1123 26.09.2014, 00:04
@TheGrow

Ich dachte immer, dass ein Verfahren bei u14-jährigen eingestellt wird...

0

Man ist erst ab 14 Strafbar.. Bis dahin haften die Eltern..

Vermerkt wird es, aber nicht im Führungszeugnis sondern im Erziehungsregister.

juttagorfer 25.09.2014, 18:01

Danke für alle schnellen Antworten! Es wird also aufjedenfall irgendwo im Computer vermerkt sein (im sogn. Erziehungsregister vermerkt )? Sind sie sich zu 100% sicher ?

0
Kanzelparagraph 25.09.2014, 18:32
@juttagorfer

Da sie noch nicht strafmündig ist, findet auch das Jugendgerichtsgesetz auf sie keine Anwendung. Folglich wird auch nichts im Erziehungsregister eingetragen, da sie gar nicht verurteilt werden kann. Dazu wäre nämlich ein Verfahren (und eine Verurteilung) nach dem Jgendstrafrecht nötig.

0
Nordseefan 25.09.2014, 18:35
@Kanzelparagraph

ok, dann heißt es halt anders, aber es wird vermerkt. Und das ist auch gut so. Aber wenn es eine einmalige Aktion bleibt, dann hat sie später keine Nacheile, das taucht dann nirgends mehr auf.

0

Deine Tochter ist noch nicht strafmündig, § 19 Strafgesetzuch (StGB), Schuldunfähigkeit des Kindes - Schuldunfähig ist, wer bei Begehung der Tat noch nicht vierzehn Jahre alt ist. Sie kann also für den Diebstahl nicht bestraft werden.

Ich vermute jetzt mal, dass Deine Tochter nur Dinge von geringem Wert geklaut hat, das wäre dann § 248a StGB, Diebstahl und Unterschlagung geringwertiger Sachen, und das wird nur auf Antrag verfolgt, also vermutlich eingestellt. Es wird auch nichts in ein Strafregister oder Führungszeugnis eingestellt, da kann ich Dich beruhigen.

Die unangenehmsten Fragen werden vermutlich eher auf Dich zukommen, z. B. Verletzung der Aufsichtspflicht und ähnliches.

Anders sieht es zivilrechtlich aus, da wirst vermutlich Du für den entstandenen Schaden aufkommen müssen.

Die Polizei wird die Sache zwar speichern, darf aber - außer einem Gericht gegenüber - keinerlei Auskunft darüber geben. Selbst bei der Polizei sind diese Daten extra geschützt, es kann also nicht einmal jede Polizeidienststelle darauf zugreifen.

Solange es ein Einzelfall bleibt, wird also nichts passieren. Allerdings solltest Du mal ein ernstes Wörtchen mit ihr reden und vor allem klären, warum sie das gemacht hat. Aber im Allgemeinen ist sowas 'ne vorübergehende Erscheinung, jeder hat in seiner Kindheit oder Jugend mal Mist gebaut - Du sicher auch, und ich bin da ebenfalls keine Ausnahme..

ich glaube es wird vermerkt , aber siee ist noch 12/13 also nicht unbedingt alt. Das heißt, sollte sie eine Strafe bekommen dann wird es vermerkt, wenn nicht dann nicht

LG

hoffe es stimmt ^^

ich denke nicht, da sie ja noch nicht 14 ist, aber ich denke ab 14 schon...ich hoffe ihr bekommt das wieder in den griff, zieht vielleicht sogar professionelle hilfe dazu.

Was möchtest Du wissen?