Diebstahl, illegal?

10 Antworten

Hallo GabrielFragtx3,

Nein es ist nicht strafbar, sich eine Sache wiederzuholen die einem gehört.

Ein Diebstahl liegt laut Strafgesetzbuch vor:

**************************************************************************************

§ 242 StGB - Diebstahl

(1) Wer eine FREMDE bewegliche Sache einem anderen in der Absicht wegnimmt, die Sache sich oder einem Dritten rechtswidrig zuzueignen, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Der Versuch ist strafbar.

**************************************************************************************

Da es sich aber um keine FREMDE Sache, sondern um Deine eigene Sache handelt, liegt auch kein Diebstahl vor.

Das gleiche gilt für folgenden Straftatbestand

**************************************************************************************

§ 246 StGB - Unterschlagung

(1) Wer eine FREMDE bewegliche Sache sich oder einem Dritten rechtswidrig zueignet, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft, wenn die Tat nicht in anderen Vorschriften mit schwererer Strafe bedroht ist.

(2) Ist in den Fällen des Absatzes 1 die Sache dem Täter anvertraut, so ist die Strafe Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe.

(3) Der Versuch ist strafbar.

**************************************************************************************

Der richtige Weg, währe aber der, die Angelegenheit der Polizei zu überlassen. Aber verpflichtet bist Du dazu nicht.

Übrigens, das gilt auch nicht als strafbare Selbstjustiz. Es ist nicht strafbar sich sein Eigentum zurückzuholen.

Unter strafbare Selbstjustiz versteht man, dass man die Bestrafung des Täters selbst in die Hand nimmt. Bekanntestes Beispiel für unerlaubte Selbstjustiz, war der Fall Mariane Bachmeier, die dem Richter bei der Bestrafung zuvorkam und den Mörder ihrer Tochter im Gerichtszahl mit einer Waffe hinrichtete.

Schöne Grüße
TheGrow

46

Richtig, an seinem Eigentum kann man nicht zum Dieb werden.

Der Fall Bachmeier fällt für die meisten User hier schon in finstere Mittelalter.

1

Das ist tatsächlich nicht erlaubt da das der Job der Polizei ist und die sich darum kümmern müssen.
Wird auch "Selbstjustz" genannt.
Du bist verpflichtet der Polizei zu melden dass das Fahrzeug gefunden wurde.
Somit kann eventuell auch der täter erfasst werden.
Aber auf eigener faust zu handrln ist nicht erlaubt.

5

Falsch! Besser du informierst dich ausführlich bevor du hier Unwahrheiten verbreitest.

Des weiteren hast du die Definition von Selbstjustiz nicht verstanden.

0

Ich frage mich, ob der mehrmals gehehlte Porsche 911, der einem Hehler wegen Verkehrsvergehen konfisziert wurde, inzwischen durch Tod/Wechsel von Arbeitern an den Eigentümer, der schon seit Jahren weiß, wo es steht (Belgien) gelassen wurde.

Quelle: eine Youngtimer-Zeitschrift

Habt ihr auch " Kriminelle" gedanken?

hallo

ich wollte mal wissen ob das normal ist, dass ich ständig dran denke was zu klauen ( tue es aber nicht).

z.B. bei geschäften ohne diese arlarm piep teile am eingang, oder vor geschäften diese ständer mit artikeln, oder wenn autos offen sind, oder irgendwo bei leuten was im garten rumsteht....

...zur Frage

Ich werde beschuldigt geklaut zu haben?

Hallo, ich habe momentan an sich sehr viel Stress. Habe meinen Uniplatz verloren, meine Mutter hat Diagnose Brustkrebs, also alles in allem sowieso ziemlich unschön.

Aber damit nicht genug, werde ich jetzt auch noch beschuldigt gestohlen zu haben.

Wir haben seit fünfzehn Jahren eine Putzfrau. Am Montag kam sie nachdem sie schon geputzt hatte zurück. Ihr Geldbeutel war weg. Wir haben natürlich alles abgesucht aber nichts gefunden. Und dann kam der Hammer. Sie habe den Geldbeutel nicht verloren, sondern er wurde gestohlen. Von mir oder meinem Bruder. Wir waren natürlich geschockt, reagierten aber erstmal noch sehr freundlich. Es ist ja auch ein Schock, wenn der Geldbeutel weg ist.

Zum Glück bekam die Frau am Mittwoch einen Anruf von der Gemeinde. Der Geldbeutel ist auf der Straße wieder gefunden und im Rathaus abgegeben worden. Damit war die Sache vergessen. Für uns jedenfalls. Wir wollten auch nicht länger darauf rumreiten. Unsere Putzfrau meldete sich bei meiner Mutter und bat um ein Gespräch mit ihr meinem Bruder und mir. Wahrscheinlich will sie sich entschuldigen, dass sie so eine Anschuldigung überhaupt in den Raum gestellt hat.

Von wegen! Für sie bin ich die schuldige, da mein Bruder an diesem Tag nicht das Haus verlassen hat. Der Geldbeutel wurde an einer Stelle gefunden, wo sie angeblich nicht war. Also muss ich ihn genommen haben, das Geld rausgenommen und ihn an der nächsten Ecke weggeworfen haben.

Meine Mutter hat die Frau sofort gekündigt, und nach dem ersten Schock (allein dass jemand mir soetwas zutraur macht mich fertig) habe ich jetzt Angst dass da noch mehr kommt.

Womit muss ich denn rechnen, wenn die Frau zu Polizei geht? Nicht, dass ich mir etwas vorzuwerfen hätte, aber im Moment habe ich tatsächlich genug eigene Probleme und will mich nicht auch noch mit einer Anzeige oder sonstigem herumschlagen.

Habe ich etwas zu befürchten, wenn die Frau zu Polizei geht? Oder ist das ganze so abwegig, dass die Polizei nichts weiter tun würde?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Eure Thistle

...zur Frage

Geld gestohlen- wie damit umgehen?

Hallo,

Mir wurde gestern auf einem Konzert eine Menge Geld geklaut. Ich bin jemand, der über alles und jeden nachdenkt, so auch hierrüber.

Ich weiss nicht, wie ich damit umgehen soll. Es ist die ganze Zeit in meinem Gedanken das ich bestohlen wurde und was ich mit dem Geld hätte machen können. Wie soll ich mich verhalten? Ich brauch echt irgendwie tipps, damit es aus meinen Gedanken verschwindet

...zur Frage

Handwerker haben evtl. Geld geklaut - was tun?

Vor einigen Tagen habe ich von meinen Eltern einige Scheinchen in die Hand gedrückt bekommen - es handelte sich um den beachtlichen Betrag von 400€. Diese erinner ich mich gestern, bevor ich aus meiner Wohnung im Wohnheim ging, aus dem Portemonnaie geholt zu haben. Ich wollte nicht mit so viel Geld in der Tasche herumlaufen.

Wohin exakt ich die Scheine gelegt habe, weiß ich leider nicht mehr. Bis vor kurzem dachte ich es auf meinem Schreibtisch oder in einem seiner Fächer verwahrt zu haben.

Heute wurden nun einige Handwerker von einer Heizungsfirma vorbeigeschickt, um wegen mehrerer Ausfälle die Heizungen in allen Zimmern anzusehen. Als sie bei mir klopften war ich gerade erst aufgestanden, machte ihnen nur die Tür auf und ging ins Bad. Sie blieben nicht mehr als 5 Minuten in meinem Zimmer, eher weniger.

Als ich kurz darauf das besagte Geld einstecken wollte, um es auf meinem Bankkonto einzuzahlen, konnte ich es an den vermuteten Stellen nicht finden. Mit wachsender Verzweiflung begann ich meinen Schreibtisch zu durchforsten: Ich nahm alles heraus was drinsteckte und ordnete es, nochmal akribisch zwischen allen Dokumenten und Seiten guckend, ein. Ich schaute in den Spalten zwischen den Schubladen, zog den Tisch von der Wand und sah dahinter nach, und letztendlich durchsuchte ich auch die restlichen 9 Quadratmeter meiner Wohnung - erfolglos, das Geld bleibt unauffindbar.

Nun läuft mir der Gedanke zuwider, jemanden zu beschuldigen, um dann letztendlich in einigen Monaten zufällig zu merken, dass ich das Geld doch nur in meiner Verpeiltheit verlegt habe. Aber ich habe das Zimmer inzwischen mehrfach durchsucht, und mir leuchtet nicht ein wohin das Geld sonst noch entschwunden sein könnte.

Kann mir nun jemand einen Rat geben, was ich tun soll? Wenn ich bei der Heizungsfirma Anzeige erstatte, sehe ich das Geld wahrscheinlich trotzdem nicht wieder, oder?

Vielen Dank und liebe Grüße

...zur Frage

Sonnenblume vom Feld klauen

Ich möchte gerne wissen, ob ihr es normal findet, wenn jemand eine Sonnenblume von einem Feld klaut, ohne zu bezahlen. Ein Nachbar von mir hat eine schöne auf dem Balkon und sagte mir unverblümt, dass er sie vom Feld geklaut hat, ich soll das doch auch machen. Ich selber würde das nie machen, ich hätte ein schlechtes Gewissen. Wie findet ihr das?

...zur Frage

Was soll ich tun?! Meine Beste Freundin klaut!

Hi Leute ich brauche dringend eure Hilfe, also meine BF sie ist 13 beklaut ihre Mutter ihre art Stiefopa und sogar und mich hat sie beklaut die Summe betrug 100€ die ich gespart hatte. Ich habe letztens bei ihr Übernachtet und als sie auf Klo ging und ich mich um das Bettzeug kümmerte bemerkte ich das unter ihren Teppich eine Stelle irgendwie hart war als andere Stellen also guckte ich unter dem Teppich was dort war und dann sah ich dort hunderte von Euro Scheinen es waren über 1000€ und ALLES war geklaut denn meine Freundin spart nie also konnte es kein Taschengeld sein. Als sie kam stellte ich sie zur rede sie gab es zu dass das Ganze Geld geklaut war das sie ihre Mutter, ihren Großeltern, ihrer Tante, mir und sogar MEINER Mutter geklaut hatte und das ging so etwa 1 Jahr lang. Das war echt krass ich war so geschockt das ich sogar obwohl wir schon 2 Uhr Morgens hatten einfach nach Hause ging. Bitte hilft mir ist das schon kriminell ? Also könnte schon die Polizei mit reingezogen werden ???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?