"Diebstahl" Aussage gegen Aussage.

6 Antworten

Du hast gute Chancen 1. Da es Aussage gegen Aussage steht und2. da die Personen Beschreibung nicht auf dich passt und es auch keine weiteren zeugen gibt , und schon komisch die Geschichte der Verkäuferin wenns vor Gericht gehen sollte hol dir am besten einen anwalt

Einen Rechtsbeistand brauchst du erst, wenn es zur Anklageerhebung kommt. Dann wird dir deine RsV auch erklären, ob sie übernimmt und ob für dich zu Kosten entstehen.

Merkwürdig, dass die Verkäuferin ein Kennzeichen aufschreiben konnte, wenn sie nicht rechtzeitig aus dem Gebäude kam. Hat sie das erstbeste Fz, was vorbeikam notiert?

Ich weiß es ehrlich gesagt nicht. Ich bin ziemlich fertig gerade. Ich war ja wirklich noch 3-5 Min auf dem Parkplatz, die direkt vor dem Laden ist. Eingeladen, wagen zurück gebracht, eingestiegen uns losgefahren. Es hat auch niemand gewunken oder gegen meine Scheibe geklopft.

Ich frage mich nur, warum man mich nicht direkt angesprochen hat, dann hätte man das ja schnell klären können.

Aber es zählt doch, ob man es mir beweisen kann, oder?

0
@Hami86

Es gilt in Deutschland die Unschuldsvermutung. Jeder gilt solange als unschuldig, bis ihm die Schuld bewiesen werden kann.

Bei Aussage gegen Aussage ohne weitere Beweise/Anhaltspunkte/etc. wird man dich schwerlich verurteilen können. Des Weiteren sollte dein freiwilliges Angebot, die Wohnung in Augenschein nehmen zu dürfen, ebenfalls für dich sprechen; neben der nicht auf dich passenden Täterbeschreibung.

Wie schon geschrieben. Ich würd erstmal auf Post warten. Sollte von der StA kommen, dass das Verfahren eröffnet wird, kannst du immer noch einen Rechtsbeistand nehmen.

0

So wie du die Sachlage dargestellt hast, kann man dir nichts beweisen. Das Verhalten der Verkäuferin finde ich überzogen. einen Vergleich würde ich an deiner Stelle nicht vorschlagen, denn damit machst du dich verdächtig. Schließlich hast du ja nichts geklaut. Es liegen auch keine Beweismaterialien vor, außer der Aussage der Verkäuferin. Warte erst mal ab und beteure deine Unschuld. Ich glaube nicht, dass man dir etwas anhängen kann. Ich wünsche dir einen guten Ausgang und grüße dich herzlich, bienemaus63

Schwerer Diebstahl- Aussage gegen Aussage?

Hey ihr Lieben!

Ich arbeitete von Januar bis Ende Mai als Haushaltshilfe in einem Privathaushalt älterer Menschen. Vor ca. 5 Wochen wurde ich angezeigt, ich soll Geld im Wert von 1000€ und einen teuren Ring gestohlen haben. An dem Tag, an dem ich das getan haben soll, stand ich die ganze Zeit unter Beobachtung und habe am Ende noch 10€ extra aus ihrer Geldbörse bekommen, wo ich vorher (!) das Geld entnommen haben soll! Ich habe bei der Polizei eine detailierte Aussage gemacht. Nun bekam ich Post, dass ich Einspruch gegen die Anklage erheben könnte. (Was ich machen werde!)

Zudem hat die Besitzerin des Haushalts mich wegen dem Geld angeklagt, eine andere Familieangehörige (!) (der davon nur erzählt wurde), hat mich wegen dem Ring angeklagt. Ist das möglich?

Dazu muss man sagen: Ich habe den Sms Verlauf mit ihren Anschuldigungen noch und eine Voicemail, in der sie sagt, dass sie 2 Personen anzeigt, da sich 2 Personen an diesem Tag bei ihr aufgehalten hätten. Die Polizei wusste auf meine Nachfrage aber nur von mir. Allerdings kann ich die Voicemail kein zweites Mal abspielen bzw. sie ist gelöscht...Zudem ist ihr Mann ziemlich dement und häufig alleine!

Ich habe nicht's gestohlen!

Nun meine Fragen:

  • Es steht Aussage gegen Aussage und Beweise gibt es auch nicht. - Was kann mir passieren?

  • Entlasstet mich die starke Demenz ihres Mannes etwas? Ohne vorwurfsvoll klingen zu wollen, er könnte er rheintheoretisch gewesen sein

Ich weiss nicht weiter, da es für meine Aussage auch keine Beweise gibt und ich kurz vor meinem Ausbildungsabschluss stehe. Eine saftige Strafe würde mir alles versauen!

Ich hoffe ihr könnt helfen, ich bedanke mich für jede Antwort!

Liebe Grüsse

...zur Frage

polizei- diebstahl! hiilfeeee!

also gestern war ich mit meinen zwei freundinen in der stadt und dann kamen wir auf die dumme idee schmuck zu klauen!:// im ersten laden haben wir schmuck im wert von c.a zehn euro geklaut wir sind in die umkleide gegangen und haben die etiketten in der kabine gelassen! dann sind wir in den zweiten laden gegangen und haben das selbe wieder gemacht aber die verkäuferin hat uns erwischt und und die polizei gerufen die haben uns ausgefragt und wir haben gesagt das der andere schmuck den wir im anderen laden geklaut haben schon vorlanger zwit gekauft haben! meine frage jz was passiert jz?? und was wenn die rausgriegen das wir denn andere schmuc k geklaut haben?? komme wir in den jugend knast kommen ch bin 14 und meine freunde 13!

...zur Frage

Mietrecht - Vermieter klagt gegen Mieter. Gericht entscheidet ohne Chance für Mieter?

Hallo Zusammen,

Um es kurz zu machen:

Mieter A und B mieteten ein Haus dessen Vertrag auf einem Mietkauf ausgelegt war. Das Haus wies nach einigen Wochen stärkere Mängel auf, wie Schimmel im Keller & Zimmer, eindringende Feuchtigkeit im Keller etc.

Ebenso mussten die Mieter A und B in der ersten Überwinterung an die 2000€ an Heizöl investieren, da das Haus nicht isoliert ist. Mieter A hat somit im Verlaufe der Zeit, einige Zimmer mit Styropor provesorisch isoliert, ebenso musste Er selbst eine Drainage verlegen.

Der Vermieter allerdings, bestehend auch aus 2 Personen (A und B), wurde mehrfach darauf angesprochen und auf die Mängel hingewiesen, doch diese lehnten eine Behebung der Mängel aus finanziellen Gründen ab.

Die Mieter A und B konnten schlussfolgernd eine Kaution in Höhe von 1600€ nicht aufbringen, da diese in der Anfangszeit selbst finanziell tätig wurden um das Haus einigermaßen herzurichten. Dies wurde mit den Vermietern A und B MÜNDLICH vereinbart. Ebenfalls trat das Problem auf, dass 2 Monatsmieten nicht rechtzeitig/gar nicht gezahlt wurden, aufgrund dieser finanziellen Investitionen seitens der Mieter A und B. Auch dort wurde mit den Vermietern A und B eine mündliche Vereinbarung getroffen, was allerdings in einen Streit ausartete.

Aufgrund der ganzen Mängel kam der Mietkauf nie zustande und es verblieb bei einem reinen Mietvertrag, jedoch war ein Bekannter der Mieter A und B gewillt, das Haus für einen vorgeschlagenen Preis zu kaufen, den die Vermieter allerdings ablehnten. Der Bekannte der Mieter A und B wollte aber nicht mehr investieren, da er selbst noch einige finanzielle Mittel in eine Sanierung hineinstecken musste. Jedoch platzte auch dieses Vorhaben da die Vermieter eigene Preisvorstellungen hatten.

3 Jahre später setzten die Vermieter eine, über den Rechtsanwalt, getätigte Klage auf, aufgrunddessen, da die Kaution immer noch nicht gezahlt wurde. Die Mieter A und B wiesen über ihren Anwalt daraufhin die Mängel am Haus, den selbst getätigten Investitionen der Mieter und der Tatsache, mit dem Vermieter A diverse mündliche Kompromisse eingegangen zu sein, die Kaution somit nicht bewusst gezahlt zu haben/zahlen konnten.

Die Vermieter A und B stritten daraufhin alles ab, wussten angeblich nie etwas von Mängel, wussten nie etwas über einen Bekannten der das Haus kaufen wolle, oder gar das die Mieter selbst Reparaturen (wie das verlegen einer Drainage) vollzogen hatten.

Das kuriose ist allerdings, nachdem vor einigen Jahren alles in Streit ausartete, kam** nur noch Vermieter A** zu den diversen Gesprächen und schloss diverse Kompromisse mit den Mietern A UND B.

Das Gericht jedoch entschied sich nun für die Vermieter, da die Mieter keine (schriftlichen) Beweiskräfte haben. Es wurden noch nicht mal irgendwelche Zeugen seitens des Gerichts einberufen, sondern allein die schriftliche Stellungnahme der Kläger (Vermieter) über ihren Anwalt reichte aus, um diesen Fall zu entscheiden.

...zur Frage

Habe bei Karstadt geklaut wurde erwischt hab ein falschen Namen und Andreasse gegeben bin 16 die Polizei wurde nicht gerufen was passiert?

Laden Diebstahl
...zur Frage

Betrunken; Anzeige wegen Diebstahl und gefährlicher Körperverletzung

Kurz: ich habe betrunken eine cola flasche aus dem dönerladen geklaut und als mich ein verkàufer verfolgte habe ich die flasche nach ihm geworfen. Ich wurde festgenommen und aufs revier gebracht . Die haben mich befragt ich habe aber keine aussage gemacht und laut polizei hatte ich 2 promille. Was kommt jetzt auf mich zu? War ich unzurechnungsfähig? ( Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung und Diebstahl) Danke im vorraus !!!

...zur Frage

Anzeige wegen leichtem diebstahl (ersttäter)?

Ich habe vor einer woche etwas für ca. 1,80€ geklaut. (Ich weiß ist bescheuert, bereue es sehr). Das war meine erstes und letztes mal, dass ich etwas geklaut habe. Meine Fragen : Was steht in einer verwarnung von der polizei? Bekomme ich geine geldstrafe? Werde ich zur vernehmung eingeladen? Was passiert, wenn das verfahren eingestellt wird? Danke im vorraus!!!:)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?