Ist das Diebstahl oder nicht?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du hast noch nicht einmal den Tatbestand des Diebstahls erfüllt, da du keine rechtswidrige Zueigungsabsicht hattest. Und ohne TB kein Diebstahl. 

Also ruhig Blut, sollte es zu einem Strafverfahren kommen, kläre den Irrtum auf. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

§242 StGB:

Wer eine fremde bewegliche Sache einem anderen in der Absicht wegnimmt [...] wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Bei dir ist weder Vorsatz gegeben, noch ist das wegnehmen juristisch begündet. Die Tante kann solange mit dem Schriebs wedeln wie sie will. Sie müssen dir VORSATZ nachweisen. Da du ja von dir selbst die Sache zurückgebracht hast, ist es zwar kein Rücktritt (jur.) von der vermeintlichen Tat, aber damit ist wohl dein Vorsatz ausgeschlossen.

Wenn die Polizei, bzw. der Staatsanwalt dir Vorsatz nachweisen kann, dann kannst du dafür mit einer Geldstrafe im unteren Sektor bestraft werden. Ich halte angesichts deiner Schilderung einen Vorsatznachweis für ausgeschlossen.

Demnach hast du nichts zu befürchten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?