Die Züchterin will mir meinen Marley

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hi,

nein,das kann sie definitiv nicht.Du musst sie auch nicht in deine Wohnung lassen.

Sie hat dir den Hund verkauft, also ist er dein Eigentum.

Die Züchterin hat eine zweijährige Gewährleistungspflicht. d.h. wenn du nachweisen kannst dass der Hund krank abgegeben wurde kannst du von ihr den Kaufpreis und / oder die Tierarztkosten erstattet bekommen.

October

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von azervo
30.04.2016, 22:26

... und wenn Du nachweisen kannst, dass Dein Hund gesundheitliche Probleme hat, weil er "überzüchtet" worden ist, dann kann die "nette" Dame sogar noch in den Knast kommen. Das ist dann nämlich Tierquälerei ... 

2

ein boxer für 650€? und jetzt ist er krank?
und du wusstest das die frau nicht ganz dicht ist,und hast den hund trotzdem bei ihr gekauft?

ganz ehrlich...selber schuld. 650 €, das ist sicher keine anerkannte VDH zucht gewesen, somit hast du bei einem vermehrer gekauft. und wer das unterstützt, muss auch die konsequenzen tragen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo JessyDanielSam,

Was für Probleme sind denn das? Dazu hast Du leider nichts geschrieben. Also kann ich nur vermuten, daß es in den ersten 14 Tagen mit dem Welpen schon nahezu unlösbare Probleme geben muß , denn sonst hättest Du die Züchterin nicht um Hilfe gebeten.

Die Züchterin sieht das aus der Sicht des Welpen. Dessen Leben gerade erst beginnt. Hunde haben keine Anwälte. Deswegen müssten Züchter die Interessen auf ein glückliches Leben von Hunden wahr nehmen dürfen.

Manche Züchter versuchen das, durch die Abfassung des Kaufvertrages der dann eine Schutzklausel für den Hund enthält.

Das bedeutet, Du müsstest den Hund generell vor jeder angeplanten Abgabe an Dritte dem Züchter vorderhand anbieten.

Leider hast Du absolut nichts zu den Ursachen, weshalb der Züchter den Hund zurück holen will, geschrieben. Leider hast Du hier auch lauter Tipps bekommen welche das Interesse des Hundes nicht hinterfragen.

Bitte einige Dich mit dem Züchter alleine im Interesse dieses Hundes, dessen Leben doch gerade erst beginnt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von YarlungTsangpo
30.04.2016, 09:16

Hab gelesen, daß Du den Züchter informiert hast, daß Dein Welpe Atemprobleme hat. Dein Welpe ist eine brachyzephale Rasse, ein Boxer.

Du hast den Züchter mündlich davon unterrichtet. Nun machst Du das auch noch schriftlich und der Züchter soll Dir einen Tierarzt nennen bei welchem der Welpe untersucht wird.

Der Züchter hat eine Gewährleistung nur gesunde Welpen abzugeben. 

Ist der Welpe nachweislich krank kannst Du entweder Ersatz fordern - Das bedeutet der vermeintlich kranke Welpe geht zum Züchter zurück. (oft wird er dann eingeschläfert wenn es eine ernstere Erkrankung ist)

Oder Du gehst - wenn Du Dich mit dem Züchter nicht einigen kannst - zu einem Fachanwalt Kaufrecht und forderst den Kaufpreis zurück. Du hast dabei das Recht den Welpen zu behalten.

Das alles nur, wenn Du nachweisen kannst, daß er krank ist und so an Dich abgegeben wurde.

3

1. wo hattest du denn das Problem mit ihm ?

2. wenn es im Vertrag vereinbart ist, das sie den Hund, falls sie denkt du kommst mit ihm nicht klar und behandelst ihn schlecht, zurückholen kann...dann kann sie das. Die meisten Züchter machen solche Verträge. Da müsstet ihr einen Anwalt einschalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von October2011
30.04.2016, 02:50

wenn es im Vertrag vereinbart ist, das sie den Hund, falls sie denkt du
kommst mit ihm nicht klar und behandelst ihn schlecht, zurückholen
kann...dann kann sie das

Nein.

Ein Züchter kann sich höchstens ein Vorverkaufsrecht vertraglich zusichern. Das geht aber nur, wenn JessyDanielSam den Hund verkaufen will - und das scheint hier wohl nicht der Fall zu sein.

October

3
Kommentar von Alicechen1234
30.04.2016, 07:46

Also im Tierheim ist das so kann mir gut vorstellen dass das bei Züchtern ähnlich ist also dass die den zurück holen können falls die denken das Tier wird schlecht behandelt.

0

Wenn du den Hund gekauft hast ist er dein Eigentum. Genau so ist er das, wenn sie ihn dir Geschenkt hat. Also wenn sie dir ihn weg nimmt ist das schlicht und einfach Diebstahl.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BellaBoo
30.04.2016, 01:14

Irrtum...viele Züchter haben in den Veträgen Rückholklauseln.

0

Quatsch, der Hund gehört dir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ok, ein Hund. Was meinte sie denn genau? Du hast ihn gekauft, richtig? Also gehört er dir. Warum hast du sie um Hilfe gebeten? Wie ist das abgelaufen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JessyDanielSam
30.04.2016, 01:10

Ich bat um Hilfe weil er so schwer atmet wenn er schläft und sehr sehr laut schnarchen tut. das Boxer schnarchen ist klar aber das sie Atem Aussetzer haben ist mir neu.

0

Was möchtest Du wissen?