Die zeit von eine patient zu andere zlt man als Arbeitzeit

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi, das mußt Du mit Deinem Arbeitgeber abklären. Gruß Osmond http://www.konfliktfeld-pflege.de/dateien/text/recht/ambulant.html Zitat: Eine häufige Klage von Pflegekräften in ambulanten Pflegediensten bezieht sich darauf, daß die Arbeitgeber die Fahrzeiten zwischen den einzelnen Patienten entweder gar nicht als Arbeitszeit werten oder lediglich eine (viel zu kurze) Zeitpauschale anrechnen. In Extremfällen kann dies dazu führen, daß die betroffenen Pflegekräfte mindestens 8 Stunden arbeiten, aber nur 4 Stunden vergütet bekommen.

Auf der anderen Seite stehen die Pflegedienste vor dem Problem, daß sie lediglich die jeweils konkret erbrachte Leistung vergütet bekommen, nicht jedoch den hierfür notwendigen Zeitaufwand. Wenn die Kosten den Ertrag übersteigen, ist die Versuchung sicherlich groß, dem Arbeitnehmer die Vergütung der Fahrzeit zu verweigern.

Rechtliche Grundlagen

Das Arbeitszeitgesetz definiert die Arbeitszeit als "die Zeit vom Beginn bis zum Ende der Arbeit ohne die Ruhepausen". Der Gesetzgeber ist hier bewußt vage geblieben.

Die einschlägigen, auf die Pflege anwendbaren Tarifverträge definieren die Arbeitszeit mehr oder weniger gleichlautend wie folgt: "Die Arbeitszeit beginnt und endet an der Arbeitsstelle, bei wechselnder Arbeitsstelle an der jeweils vorgeschriebenen Arbeitsstelle." Aus dem zweiten Halbsatz zu schließen, daß in ambulanten Pflegediensten nur die Anwesenheit in der Wohnung des jeweiligen Patienten Arbeitszeit sei, die Fahrten zwischen den Wohnungen jedoch nicht, greift zu kurz.

Die "klassische" Einsatzwechseltätigkeit, auf die sich die Tarifnorm zweifellos bezieht, trifft man üblicherweise zum Beispiel im Baugewerbe oder in der Leiharbeit an, im öffentlichen Dienst beispielsweise im Gartenbau. Die Arbeitnehmer suchen in der Regel nur eine Arbeitsstelle pro Tag auf (Baustelle, Entleihbetrieb etc.) und wechseln die Arbeitsstelle nach Abschluß der zu leistenden Arbeiten. Dieses Merkmal trifft auf ambulante Pflegedienste unbestreitbar nicht zu, vielmehr gehören die Wege zwischen den Wohnungen notwendigerweise zur Erfüllung der vertraglichen Pflichten dazu.

Diese Frage solltest Du dem Pflegedienst stellen..da bekommst Du sicher eine aussagekräftige Antwort. Wir können es nicht wissen!!

Willst du in den mobielen pflegedienst?

Was möchtest Du wissen?