Die Zeit vergeht viel zu schnell was soll ich tun?

10 Antworten

Hi,

mach dir keine Sorgen, du bist nicht der einzige, der sich über dieses Problem des menschlichen Daseins Gedanken gemacht hat. Wenn dir die Tatsache der Vergänglichkeit des Lebens nicht aus dem Kopf geht oder dich plagt, empfehle ich dir einen Blick in die Philosophie des Buddhismus zu werden.

Wenn du schon das Gefühl hast, dass du wenig Zeit hast oder diese zu schnell vergeht, fülle eben diese mit möglichst positiven Dingen.

Wie lange dauert ein Heilungsprozess?

Hallo zusammen,

Ich leide nun seit einem Jahr unter der Trennung von einem Freund. In dieser Beziehung wurde ich idealisiert, abgewertet und bei anderen schlecht gemacht. Es war ein Mensch mit narzisstichen Tendenzen.

Mich verfolgt der Selbsthass, diesen Menschen vertraut zu haben und so in meinem Leben gelassen habe. Ich mache mir Vorwürfe keine Grenzen gesetzt zu haben. Es war nur ein Jahr, es kommt mir jedoch so vor, als wären es Jahre gewesen. Und tagtäglich verfolgen mich die Gedanken wie es war und ich projeziere dieses Verhalten auf andere Menschen, ziehe mich zurück und versuche mich nicht mehr verletzen zu lassen.

Irgendwas in mir fühlt sich total leer. Ich habe nach dieser Begegnung ein ganz anderes Lebensgefühl erhalten. Ich fühle mich vergiftet und ertappe mich wie ich dieses Gift an anderen auslasse, so als würde ich selbst Narzisstin werden. Es klingt krank aber ich will aufhören mich selbst zu belügen.

Ich war auch schon in Therapie. Er war in einem Machtspiel mit einer anderen Frau gewesen. Eifersucht erzeugen und Kontrolle scheint da ganz oben auf der Tagesordnung. Ich war das Werkzeug.

Das es nicht echt war, wurde mir dann nach mehreren Äußerungen klar und am Ende dieser Beziehung, bin ich dann endlich komplett aufgewacht. Es war wie eine Droge und ich wollte mir diesen Schmerz freiwillig zufügen. Denn ob ich existierte oder nicht, hat nie eine Rolle gespielt. Ich war es nicht Wert, dass man sich bemüht. Ich war die Zeit nicht Wert und wenn dann nur weil sonst niemand zur Verfügung stand. Als ich weg war, war ich weg ohne jeglichen Versuch mich zu halten. Ich war es einfach nicht Wert. Er erwartete Bestätigung und Idealisierung, es wurde nur noch über andere Frauen geredet. Er wusste, dass ich das alles nicht hören wollte und irgendwann konnte ich auch nicht mehr. Frauen sind für ihn nur eine Ware und gleichzeitig hält er sich seine Ex warm um sexuelle Zufuhr zu haben aber das ist ihm nicht genug. Immer nach Ausschau nach MEHR, denn eine ist nicht gut genug und wird es nie sein. Auch andere Menschen wurden in ihrem Wert entraubt.

Heute bin ich es Wert, ignoriert zu werden und mir wird klar, das wurde ich doch schon die ganze Zeit. ICH HABE MICH SELBST IGNORIERT!

Wenn ich an Beziehungen denke, die auseinander gingen habe ich das alles wesentlich schneller verarbeitet.Natürlich weiß ich heute, wie viel es über mich aussagt, solche Menschen in mein Leben zu lassen und die Antwort ist meine vergiftete Kindheit.

Wenn ich diesen Mann dann zufällig irgendwo sehe, kommt ALLES wieder hoch und es ist unerträglich. Ich will genauso einfach NICHTS fühlen. Von den Hassgefühlen zur Gleichgültigkeit übergehen aber das was war, habe ich zuvor nie so intensiv erlebt. Ich habe MEHR in diesen Menschen gesehen und dementsprechend auch mehr erwartet. Ein Teil von mir wartet auf ein Happy End, der Verstand sagt, es wird Zeit loszulassen.

Warum schaffe ich das nicht?

Wann hört das ganze endlich auf?

Müssen erst Jahre vergehen?

...zur Frage

Panische Angst vor dem Tod, unbegründet?

Ich habe panische Angst vor dem Tod, da ich für immer Leben möchte, ich will mir einfach bewusst sein das ich existiere, wenn ich tot bin ist es ja so als ob ich nie gelebt hätte. Dieser Gedanke macht mich verückt wen ich zu lange über ihn nachdenke. Was denk ihr? Ist man nach dem Tod in seinen Gedanken gefangen? Also kann man immer noch über alles Erlebte nachdenken, nur halt ohne Körper. Oder erwartet einen einfach nur das Nichts? Das Leben ist ja sowieso schon viel zu kurz. Kennt ihr das folgende Gefühl: Ihr seid zum Beispiel auf einer anstrengenden Wanderung und denkt euch: Ach man, die Zeit dauert viel zu lange. Und wen ihr am Ziel angekommen seid, denkt ihr euch nur: Oh, dass ging ja viel zu schnell, es ist fast so, als ob ich die Wanderung nie hatte. Keine Ahnung ob ich es richtig beschreiben konnte, aber ich finde, dass man nur in dem Moment in dem man ist, sich das Leben so kurz anfühlt. Wie ist eure Meinung dazu? Und was denkt ihr passiert nach dem Tod? Ich bedanke mich für jede Antwort!!!

...zur Frage

Wiso vergeht die Zeit so schnell?

In letzter Zeit vergeht die Zeit finde ich total schnell ! Seitdem ich Spaß an Schule habe . Ich liege nur noch Abends im Bett und denke mir immer wieder das schon wieder ein Tag um ist. Was kann man machen das der Tag einfach nicht so schnell vergeht ?

...zur Frage

Warum vergeht die Zeit extrem schnell?

...zur Frage

Die Zeit vergeht so verdammt schnell...ich hab Angst

Hey,

das Schuljahr ist jetzt dann schon wieder aus. Wenn ich daran denke nur noch 3 Jahre in die Schule zu müssen, usw...macht mich einfach nur krank. Die Zeit vergeht so schnell. Dieses Jahr ist einfach grauenvoll schnell vergangen :o Genau so wie letztes Jahr. Eigentlich alle Jahre. Ich werde schon 16, mache dann Führerschein, zieh in ein paar Jahren von daheim aus. Das ist doch krass oder? Wenn die Zeit jetzt jedes Jahr so schnell vergeht dauert es ja nicht lange, bis ich sterbe. Oder bis meine Eltern sterben. Oder bis wir alle Erwachsen sind, unsere eigenen Familien haben.

Ich will noch nicht älter werden. Mein leben ist im Moment perfekt...Ich will mehr Zeit haben, klar wir sterben alle mal, aber es vergeht alles so schnell...

Ich will so viel erleben...klar, ich habe mein ganzes Leben noch vor mir, aber von Jahr zu Jahr vergeht die Zeit schneller. Ich habe so Angst...

Hat jeder diese "Angst"? Und kommt es jedem so vor, als ob die Zeit so schnell vergeht?

...zur Frage

Hat uns Gott biologisch so erschaffen das wir unser jetziges Leben auf der Erde verbringen sollen?

Können wir erst nach dem Tod die Erde für immer verlassen und sind dann nicht mehr von dem biologischem Leben auf der Erde abhängig?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?