Die Zeilen einer Excel Tabelle automatisch der benötigten Anzahl der Zeilen anpassen?

3 Antworten

Das müsstest Du bitte nochmal etwas genauer erklären. Am besten mit ein paar Screenshots. Was meinst Du mit "automatisch"? Per VBA Makro? Und was ist das für ein Formular? Und heißt "aussondern" löschen? 

Je klarer Du die Frage stellst desto größer ist die Chance auf Hilfe.

Ansonsten kann man mit =Indirekt(...) Bezüge dynamisch anpassen. Das "geht nicht" erscheint mir also etwas voreilig. So schnell geben wir hier nicht auf ;-).

Gruß

Hannes

Hallo Hannes, mit automatisch möchte ich die Tabelle nicht Zeilen Löschen oder Ergänzen möchten, sondern die Tabelle passt sich automatisch der Quelle an. Das Formular ist eine Word Datei, in der ich diese Daten eintragen muss. Die Excel Tabelle, für die ich diese Frage gestellt habe, habe ich anstelle der Word Tabelle in das Formular eingesetzt. Dann wird es ausgedruckt und nach dem Unterschriftenumlauf werden sie an einer anderen Stelle gelöscht.VBA Macro ist sicherlich das richtige Werkzeug, ich weiß aber nicht wie ich so etwas programmiere.

Meins Wissens nach ist dies nicht möglich.

Kann excel muster in zahlen oder wörtern erkennen?

Gibt es eine möglichkeit das excel muster wie "HALLO" oder "12338" erkennt und sie so aus einer reihe zahlen denen zuordnet die auch aus 4 verschiedenen ziffern bestehen und die 3. und die 4. gleich sind?

...zur Frage

Open Office Tabella an Papiergröße anpassen

Ich habe eine Tabelle in Open Office (Neuste Version) angefertigt . Funktioniert auch alles so, wie ich es mir gedacht habe. Nun würde ich allerdings gerne die Zeilen(-) und Spalten(-köpfe) alle in der selben größe haben und sie sollten zugleich so groß sein, dass sie genau eine DIN A4 seite einnehmen. Habe es schon mit "rechtsklick" -> "Zelle Formatieren" und "Format" -> "Seite" versucht, aber leider nichts gefunden. Auch ging funktionierte es nicht wenn ich die Tabelle markiert habe und es mit der "Optimalen Höhe/ Breite" versucht habe. Ich könnte natürlich einfach die größe des Blattes durch die Anzahl der Spalten/ Zeilen teilen und dies dann manuel einstellen. Ich würde allerdings gerne mal wissen ob Open Office generell so eine Funktion besitzt.

LG Luis

...zur Frage

Zeilen,Spalten in einer Tabelle bei HTML einfügen?

Ich habe schon begonnen eine Tabelle zu erstellen, aber bei mir gibt es keine Zeilen und Spalten. Meine HTML-Seite sieht so aus:

 <table>
    <tr>
     <th>Namen</th>
     <th> Zensuren</th>
    </tr>
    <tr>
     <td>E.Schutter </td>
     <td>5+</td>
    </tr>
    <tr>
     <td>D.Schlitter</td>
     <td>3-</td>
     </tr>
     <tr>
      <td>W.Sebastian</td>
      <td>1</td>
      </tr>
   </table>

Könnt ihr mir bitte sagen was ich machen muss, damit die Tabelle Zeilen und Spalten kriegt(Body und head und so habe ich auch drauf).

...zur Frage

Programm Hilfe Einkaufsliste?

int main ()
{
float artikel1;
float artikel2;
float artikel3; //Als Datentyp wird float verwendet, weil bei der Angabe Gleitkommazahlen angegeben sind.
float preis1; //Am Anfang werden die drei Artikel und die Ergebnisse der Artikel initialisiert.
float preis2;
float preis3;
float summe;
printf ("Bitte geben Sie die Preise Ihrer Artikel ein!\n");
printf ("Artikel 1:\n",&artikel1); //Anschließend will das Programm, dass man von den drei Artikeln die Preise festlegt.
scanf ("%f",&artikel1);
printf ("Artikel 2:\n",&artikel2);
scanf ("%f",&artikel2);
printf ("Artikel 3:\n",&artikel3);
scanf ("%f",&artikel3);
float zeile1 [4]; //Durch die Arrayfunktion kann man die einzelen Zeilen schön definieren, sodass man nur am Anfang Zahlen eingeben muss  
//und das Programm rechnet automatisch.
zeile1[0]=1; //[0]= 1 und ist bei der Angabe vorgegeben.
zeile1[1]=3; //[1]= der Preis des ersten Artikels.
zeile1[2]=artikel1; //[2]= 3 ist als Anzahl bei der Angabe vorgegeben.
zeile1[3]=preis1; //[3]= preis1 ist das Ergebnis von [1][2]=Preis.
 preis1=artikel1zeile1[1]; //Die Rechenoperation von oben.
 
 
 float zeile2 [4]; 

 zeile2[0]=2; //Es folgt dasselbe wie bei Array1 nur mit den anderen Zahlen von der Angabe.
 zeile2[1]=2;
 zeile2[2]=artikel2;
 zeile2[3]=preis2;
 preis2=artikel2zeile2[1];


 float zeile3 [4]; //3.-tes Array genau dasselbe wie oben.

 zeile3[0]=3;
 zeile3[1]=4;
 zeile3[2]=artikel3;
 zeile3[3]=preis3;
 preis3=artikel3zeile3[1];
 

 summe=preis1+preis2+preis3; // Nund kommt die Summe von den einzelnen Preisen . 
 
 printf ("\nZeile Anzahl Preis/Einheit Preis gesamt\n");
 printf ("%.0f %.0f %.2f Euro %.2f Euro",zeile1[0],zeile1[1],zeile1[2],preis1);
 printf ("\n%.0f %.0f %.2f Euro %.2f Euro",zeile2[0],zeile2[1],zeile2[2],preis2); //Als letztes wird es in Form von einer Tabelle dargetsellt.
 printf ("\n%.0f %.0f %.2f Euro %.2f Euro",zeile3[0],zeile3[1],zeile3[2],preis3);
 printf("\n\nSumme der Rechnung: %.2f Euro",summe);
 return 0;
}

Ich habe hier so ein Programm geschrieben und irgendwie kommt es mir so lang vor könnte irgendeiner mir irgendeine Schleife empfehlen (for oder while ...). Die besser passen würde.

...zur Frage

Excel 2010 Makros mit Pivot?

Ich habe erfolgreich ein Makro für die automatische Erstellung einer Pivot Tabelle und deren Auswertung aus einem Datensatz erstellt.

Das Problem ist, dass nicht alle Datensätze gleich viele Zeilen haben, folglich funktioniert das Makro nicht mit einem anderen Datensatz.

Ist es möglich die so zu verallgemeinern dass es auch mit unterschiedlichen Zeilenanzahlen funktioniert? Spalten bleiben immer gleich.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?