Die wichtigsten (bekanntesten) Studien zum Thema "Klimawandel"?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die wichtigsten findest Du wohl über den Artikel  https://de.wikipedia.org/wiki/Forschungsgeschichte_des_Klimawandels

Prägend wäre auch Wally Broeker von bereits 1975 "Are We on the Brink of a Pronounced Global Warming?" in science, http://blogs.ei.columbia.edu/files/2009/10/broeckerglobalwarming75.pdf mit dem er auch den begriff "global warming" prägte.

Weiterhin wichtig ist die Aussage von James Hansen 1988 vor einem US-Ausschuss https://www.skepticalscience.com/Hansen-1988-prediction.htm dass der Klimawandel nun in den Daten festgestellt werden kann, und seine Vorhersage weiterer Erwämung.

Michael Mann zusammen mit Bradley und Hughes 1998 (MBH1998) stellt als erste Arbeit den "Hockeystick" vor, eine Rekonstruktion der langsamen Abkühlung uber Jahrhunderte und der schnellen Erwämung seit der Industrialisierung. http://www.meteor.iastate.edu/classes/ge415/papers/Mann_et_al_Nature1998.pdf sowie http://www.scilogs.de/klimalounge/palaeoklima-das-ganze-holozaen/

Dieser Artikel MBH1998 dürfte wohl der von angeblichen "Klimakeptikern " am meisten angefeindete und verleumdete Artikel der Wissenschaftsgeschichte sein - und gleichzeitig der von nachfolgenden Studien und Untersuchungen wissenschaftlich am besten bestätigte:  https://www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-die-beruehmte-hockeyschlaeger-kurve-ist-eine-faelschung

Aus der aktuellen Forschung sind den letzten Jahren mit am einprägsamsten die Artikel über den wahrscheinlich nicht mehr aufzuhaltenden Kollaps von Gletschern in der Antarktis: http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-17554-2014-05-14.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von realfacepalm
31.01.2016, 16:59

Danke für den Stern! :-)

0
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von realfacepalm
28.01.2016, 00:04

Als Beispiel für unseriöse angebliche Klimaskeptiker tatsächlich sehr gut.

EIKE ist ein "Institut", das nur aus einer Webseite und einem Briefkasten besteht, und von dem ein Mitglied des "wissenschaftlichen Beirates" (Lubos Motl) nicht mal vor Mordaufrufen gegen reale Klimawissenschaftler zurückschreckt. Dort kann man praktisch nichts über den Klimawandel lernen, aber viel über logische Fehlschlüsse, Verschwörungtheorien und Pseudowissenschaft.

http://www.scilogs.de/klimalounge/der-anti-treibhauseffekt-herrn-ermecke/

0

Was möchtest Du wissen?