Die Welle - Leserbrief

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich hoffe, dass ich die richtige Seite gefunden habe.

Textausschnitt aus: Die Welle - (Schule, deutsch, Buch)

Habt ihr es in der Schule gelesen? Dann soll es dir morgen jemand mitbringen.
Ansonsten ausleihen - Schul~ oder Stadtbücherei.

ZDF kann dir helfen !

inhaltsangabe die welle?

also ich schreibe am freitag eine deutsch klassenarbeit und wir sollen wahrschienlich dort eine inhaltangabe über das buch die welle schreiben aber jetzt finde ich das meine inhaltsangabe zu lang ist nur weiss ich nicht was ich raus nehmen könnte , also was nicht so wichtig ist . Vielleicht könnte mir ja jemand helfen :)

Der Roman die welle von Morton Rhue aus dem Jahr 1981 spielt in einer US-amerikanischen Kleinstadt an einer Highschool und handelt von einem dem Geschichtslehrer Ben Ross , der anhand eines Experiments mit seinen Schülern die Entstehung des Nationalismus dokumentiert.

Die Schüler sind nach einer Vorführung eines Films schockiert und fragen sich , wie so viele Menschen dem Nationalismus folgen konnten. Ben Ross findet auf diese fragen aber keine Antwort und kommt so auf die Idee , anhand eines Experiments die Entstehung zu verdeutlichen. Mit den Leitsätzen "MACHT DURCH DISZIPLIN", "MACHT DURCH GEMEINSCHAFT" und "MACHT DURCH HANDELN" bringt er die Schüler soweit, dass sie ihre Eigenständigkeit aufgeben und sich sehr diszipliniert verhalten. Als Symbol für diese Gemeinschaft zeichnet er einen Kreis mit einer Welle auf. Sie heißt von nun an: "DIE WELLE". Auch Schüler anderer Klassen werden Mitglieder und sehen in Ben Ross ihren Führer. Besonders Robert Billings findet in der Gemeinschaft Halt und wird der Leibwächter von Ben Ross.Nach einem Gespräch von Laurie , die für die Schülerzeitung schreibt, mit ihren Eltern, beginnt sie das Experiment kritisch zu sehen. Das Experiment wird zu einer eigenständigen Bewegung. Nach und nach erfährt Laurie von Vorfällen , bei denen ein jüdischer junge zusammen geschlagen wurde oder ein Schüler bedroht wurde , weil er der welle nicht beitreten wollte. Sie beginnt sich von dem Experiment abzuwenden und versucht auch ihren freund David davon zu überzeugen. Für diesen wird sie dadurch jedoch zur Feindin und er schubst sie sogar zu Boden. Am ende erkennt der Lehrer Ben Ross , dass das Experiment aus dem Ruder gelaufen ist und ruft eine Versammlung ein, bei der er den Führer ankündigt. Dann erscheint auf dem Monitor ein Bild von Adolf Hitler. Die Schüler erkennen die parallelen von ihrem verhalten der letzten tage zu dem, der Menschen im dritten reich und beginnen sich zu schämen und das erlebte zu verarbeiten. Das fällt besonders Robert Billings schwer, der zum ersten mal das Gefühl hatte dazu zu gehören.

das wäre die inhaltsangabe und ja vielleicht könnte mir ja jemand schreiben was jetzt nicht so wichtig ist aber bitte nur wer mir wirklich helfen möchte danke im vorraus LG

...zur Frage

Insofern es Zeitreisen gäbe, könnte man dann den kompletten Zeitablauf mit einer einzigen Frage verändern? Wie würdet ihr ein Buch mit diesem Thema finden?

Ein Bekannter von mir ist ein Science-Fiktion Fan und möchte evtl. ein Buch schreiben. Dabei geht es um Zeitreisen. Konkret geht es darum, dass er der Hauptcharakter ist und vom 71. Jahrhundert zurück ins 21. Jahrhundert geschickt wurde. Das Einizge, was er scheinen zu wusste, war, dass da wo er herkommt, das Jahr 2018 die ferne Vergangenheit ist.

Dabei geht es um die Theorie, dass wenn er im Jahr 2019 mit einer einzigen Frage den kompletten Zeitablauf verändert und praktisch ein Paradoxon entsteht. Er glaubte zu wissen, dass er in ein Projekt der Forschung verwickelt ist und er möchte mit diesem Buch sozusagen dieses Forschungsexperiment boykottieren und den kompletten Zeitablauf verändern.

In dieser Science-Fiktion Geschichte geht es um Hellseherei in einem Forschungsexperiment. Im Jahr 2019 veröffentlichte er in dem Buch Ereignisse, die sich tatsächlich erfüllt hätten, insofern das Buch niemals veröffentlich werden würde. Dadurch, dass die Frage bzw. das Buch entsteht, könnte sein dass keines dieser Ereignisse eintritt. Insofern diese Ereignisse doch eintreten, wäre sein Boykottierversuch ebenfalls durch diesen Menschen die mit in dieses Projekt verwickelt sind, boykottiert worden.

Einige dieser Ideen wären gewesen, dass im Jahr 2022 ein gelbes Auto ins all geschossen wird, mit einer weißen Flagge, einem Astronauten und der Nachricht 'Peace'. In dieser Geschichte wäre er Geheimagent, wenn dieses Auto wirklich ins All geschossen wird. Wenn es nicht ins All geschossen wird, hätte er dieses Forschungsexperiment boykottiert und evtl. den kompletten Zeitablauf verändert. Er hätte sozusagen keine Lust mehr, auf dieses Forschungsprojekt und will es boykottieren.

Eine andere Idee wäre, dass im Jahr 2024 ein Heilmittel für HIV herauskommt, und dass im Jahr 2027 bzw. in den 20er ein 'Game Cube' herauskommt. Solche Hologramm-Kasten gibt es schon und man könnte mit diesem Game Cube dann mit Hologrammen dreidimensional spielen. Außerdem würde in den 20ern eine zweite Flüchtlingswelle nach Europa kommen. Diese Welle wäre viel größer als jene, die von 2015 auf 2016 kam. Außerdem würde die AfD in den 40ern in Deutschland regieren, weil wohl irgendetwas passieren würde, das die AfD aufsteigen lässt.

Außerdem geht es in diesem Buch auch um Politik bzw. dass ab dem Jahr 2020 nicht mehr alle Parteien klatschen, wenn jemand aus der AfD etwas sagt. Ab 2020 würde dann nur noch die Fraktion der AfD klatschen, wenn einer von der AfD etwas sagt.

Wie findet ihr das bzw. diese Idee und das mit der Boykottierung und der Veränderung des Zeitablaufes?

...zur Frage

Süchtig nach Gedanken?

Ich weiß nicht, ob ich damit alleine bin, aber mein Tag besteht hauptsächlich aus Musik hören und.... denken. Ich denke immer. Oder viel mehr, ich träume. Irgendwann habe ich einen Namen dafür gesucht und bin auf "Split & Change" gekommen. Es ist nämlich so, ich nehme eine Figur, die mir gefällt und ändere sie so um, wie ich sie gerne haben will, feile an Charakter, Aussehen, Verhalten und dann lasse ich sie in irgendeine Handlung einsteigen und dort ihr Ding drehen, so eine Art Superhelden Sache, nur das diese Person nicht unverwundbar ist und am Ende jedes Mal draufgeht. Zum Beispiel setzte ich diese Person (will den Namen nicht nennen, kommt mir lächerlich vor, in meinem Kopf ist sie sicherer als auf dem Bildschirm) in die Handlung eines Buches ein und lasse sie dort kämpfen. Und aus jedem Film, den ich sehe, jedes Buch, dass ich lese und jedes Spiel das ich spiele, bringt neue Elemente, neue Szenen, die ich verbauen kann. Mittlerweile mache ich das immer. Morgens nach dem Aufstehen, abends beim EInschlafen und zu jeder Zeit des Tages an der es irgendwie möglich ist. Ich bin immer in Gedanken. Am besten geht es mit passender Musik, aber auch ohne. Stundenlang sitze ich da und kreire meine Welt, ohne das mir langweilig wird. Und jetzt ist mir aufgefallen, dass ich damit nicht mehr aufhören kann, dass ich das BRAUCHE. Ohne diese zweite Welt, in die ich mich flüchten kann, in der meine Helden für mich kämpfen... ich weiß nicht was ich tun würde. Ich bin regelrecht süchtig dannach. Ist das Normal?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?