Die Vögel spielen verrückt ob,s am Wetter liegt?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist möglich. Aber Stare sind immer in großen Schwärmen unterwegs und wenn was mit ihrem eigentlichem Gebiet ist, was sie stört, suchen sie sich neue Plätze. Und dort müssen sie sich erst mal wieder zurechtfinden und ordnen. Das ist bei Staren mit viel Streiterei und Geschwätz verbunden.

aber komisch ist da die krähen nu fort sind die waren erst immer da

0
@mugie77

Was würdest du machen, wenn in dein Zuhause plötzlich hunderte einfliegen und so ein getöse machen? Stare sind sich durchaus bewusst, dass sie in der Gruppe sehr stark erscheinen und so durchaus größere Vögel verdrängen können.

0
@ShaneMcCutcheon

mich wundert das eben soo, weil da immer die krähen ihren stammplatz hatten.und da ging es geordnet zu

krähen sind ja viel größer wie die stare die stare habe die schlicht u ergreifend verjagt.

aber es ist wirklich schaurig die ganzen bäume sind schwarz voller vögel stare.

dann auf einmal fliegen alle los wild scheinbar ziellos in einem getümmel,u geschrei

das ist aber erst seit 2 tagen soo extrem und die haben ja eben ne unwetterwarnung rausgegeben.

0

Das wäre gut möglich. Vielleicht haben sie sich aber auch verflogen und diskutieren über die neue Reiseroute.

Vielleich suchen sie einen neuen schlafbaum.... Stare sind eigentlich Zugvögel, aber seit ein paar Jahren tun sie das nur noch begrenzt...

also bei uns bleibe die im winter da uckermark

0

Schwärmen für Star! -.-

Ich hab ein Problem! Also ich "stehe" auf einen "Star" und ich schwärme jetzt ca. schon 1 und halb Jahre für ihn. Früher war ja alles " Normal" und so, aber jetzt sehe ich einfach nur mehr ein Problem darin. Es gibt halt natürlich wieder Leute die sagen werden : ,, Ja,das ist ja nur ne Jugendliche Phase und jetzt reg dich nicht so auf!" - oder so was ähnliches. Aber das ist mir jetzt Egal. Das was mich einfach stört, ist es dass ich mich irgendwie dafür schäme und es auch nicht so richtig vor meinen Freunden zeigen kann, ( die wissen es aber) weil ich Angst habe, dass sie komisch über mich denken oder so. Es ist mir einfach peinlich, auch wenn meine Freunde sich freuen, dass ich für ihn schwärme. Auch, dass ich so oft am Tag an ihn denken muss, und immer, wenn ich das tue, dann mach ich mir Selbstvorwürfe . Das macht mich sehr oft traurig und depressiv. Ich denke mir, dass ich ihn eh nie treffen würde oder nie eine Chance bei ihm hätte. Außerdem bin ich viel zu jung. Ja, wahrscheinlich stimmt das alles und ich will also von ihm "wegkommen". meine Freundin meint, dass ich das halt hinnehmen soll, und mir damit nicht die Zeit jetzt " vergolden" soll, immer traurig darüber zu sein. Aber wie soll ich? - ich muss ja die ganze Zeit darüber nachdenken und deswegen haben meine Freunde auch irgendwie ein " schlechtes Bild" von mir und denken die ganze Zeit, ich wäre immer depressiv oder so. Aber ja. ich hab schon öfter versucht , es einfach zu vergessen und nicht mehr über ihn nach zu denken und hab mich abgelenkt mit Schule , lernen und so weiter. Aber meine Freunde sind halt auch Fan von ihm . Deswegen reden sie oft von ihm und so konnte ich ihn halt nicht vergessen. Außerdem kann ich meinen Freunden nicht "wieder" sagen , ich möchte versuchen ihn zu vergessen, denn das würde so blöd kommen. - Tut mir leid an die Community hier , wegen dem langen Post, aber ich hoffe, dass mir vielleicht jemand "helfen" kann. :´) - das wäre mir echt eine Hilfe!

...zur Frage

Ich schwärme für einen Kollegen, was soll ich tun?

Erstmal zu mir: Ich bin 31, w und meine letzte Beziehung hatte ich zu einer Frau. Meiner Sexualität war ich mir eigentlich seitdem ziemlich sicher, nachdem ich immer mit Männern zusammen war und mich bei der Frau wohl gefühlt habe. Nun musste ich mich damit abfinden, dass ich wohl doch bi bin (oder was auch immer), was hier aber eigentlich nichts zur Sache tut.

Denn nun ist etwas merkwürdiges passiert:

Ich arbeite in einer großen Firma, mit ca. 1000 Mitarbeitern. Da gibt es einen "Kollegen" (nicht direkt, weil wir in unterschiedlichen Abteilungen arbeiten), der mir seit einem Jahr immer mal wieder über den Weg gelaufen ist. Nie habe ich mir dabei irgendwas gedacht. Sei es in der Tiefgarage, im Aufzug oder in der Kantine. Seit einer Woche aber bin ich regelrecht verknallt, ich muss nur noch an ihn denken, mein Herz klopft schneller, wenn ich ihn sehe und ich bin jedes Mal sehr aufgeregt. Die Anzeichen fürs Verknallt sein, kenne ich mit meinen 31 Jahren und es ist definitiv so.

Allerdings weiß ich jetzt nicht, wie ich mit der Situation umgehen soll. Ich stehe jetzt also wieder auf einen Mann, das ist jetzt passiert und es ist ok. Aber was soll ich jetzt tun? Ich kenne ihn ja nur vom Sehen und ab und zu vom "Hallo" und "Tschüss" sagen, sonst weiß ich nichts über ihn, was mich selbst ziemlich nervt, denn wie kann man für jemanden schwärmen, den man nicht annährend kennt? Ok, auch das ist jetzt so und ich nehme es so an.

Es gab die Idee, einen Zettel an sein Auto zu hängen mit einem netten Spruch und meiner Handynummer. Da ich sehr sensibel bin, wäre ich aber sehr traurig, wenn darauf gar keine Reaktion kommt. Ein Korb wäre da besser, da wüsste ich, woran ich bin, falls es so kommen sollte.

Einfach ansprechen? Was soll ich denn sagen? Ich bin ganz schlecht in sowas und zudem auch noch schüchtern.

Ich schätze ihn auf ca. 45, einen Ring habe ich an seiner Hand bisher nicht entdecken können ;) Das muss aber auch nichts heißen.

Irgendwie denke ich mir, das Leben ist zu kurz um gar nichts zu tun, zu verlieren habe ich ja nichts.

Hat jemand einen Tip oder Ratschlag oder eine Idee, was ich machen könnte? Die Begegnungen sind immer sehr zufällig z.B. in der Tiefgarage, wenn wir zufällig gleichzeitig in der Arbeit ankommen. In der Kantine sind immer so viele andere Leute, das ist auch eher ein Ort, wo ich mich nichts trauen würde.

...zur Frage

Wie werde ich die Rabenkrähen los?

Ich hab ein Vogelbad in Hof, das von vielen Spezies zum Trinken und zum Baden angenommen wird. Da ist jeden Tag Poolparty . Seit 1-2 Wochen weichen darin Rabenkrähen und Elstern trockenes Brot auf, das sie irgendwo finden. Das Brot (hauptsächlich Weißbrot) zerweicht vollständig, und verteilt sich, auch durch die Badeaktionen div. Vögel, im Wasser, so daß das Wasser schmierig und trüb wird. Das ist sicher nicht günstig für die Gefiederpflege meiner Badegäste.

Hat jemand eine Idee, wei ich diesen Zustand ändern kann, außer zig mal am Tag das Wasser zu erneuern?

...zur Frage

Naturaqarium, eigene Biosphäre im Glas. Geht das, wenn ja, wie?

Heyho. Ich habe in letzter Zeit viele Videos gesehen, in denen Leute in Gläsern eine eigene, abgeschnittene Biosphäre geschaffen haben. Sowohl mit normalen Pflanzen als auch mit Wasser. Jetzt würde es mich interessieren ob man das so machen könnte, dass man z.b. eine eigene Biosphäre mit Wasser macht und dort dann etwas darin lebt oder sich Leben entwickelt. Oder würde das Wasser darin einfach nur "vergammeln" also stinken und eine grüne Pampe werden?

...zur Frage

Wozu dienen die Plastik-Uhus?

Sah Leute solche Vögel aus dem Baumarkt tragen. Nun sitzt plötzlich so'n hässlicher Plastik-Uhu auch im Nachbars-Garten.

Früher hat man echte Eulen auf dem Acker angekettet, um Krähen zu schießen. Wenn sich bei uns mal ein lebendiger Waldkauz vom nahen Wald in den Schrebergarten verirrt, ist vogeltechnisch die Hölle los, alle flattern um ihm rum und schimpfen lautstark.

Was ist der Zweck dieser Teile? Neuer Deko-Kram?

Die andren, sprich "echten" Vögel interessieren sich null für das Teil

...zur Frage

Zu Kalt für Ästlinge?

Am Sonntag hatten unsere Untermieter ihr Nest verlassen und haben die ersten Flug Versuche in meinem Garten erprobt. Die Blaumeisen Eltern waren voll im Stress und mussten ihre Kleinen einen nach dem anderen am Boden füttern. Einen musste ich nach einer Bruchlandung aus dem Eimer retten, ein anderer hatte sich in der Vorlaube verflogen, den musste ich hinter dem Fernseher befreien. Gestern gingen die Flug Versuche weiter und ich bin wie ein Ziehvater immer hinterher und musste sie aus ihrer Notlage befreien. In der Nacht hatte es stark geregnet und war lausig kalt. Heute Morgen, als ich in den Garten kam waren die Babys Tod. Ich hätte heulen können, mir tun die Eltern immer noch Leid, all die Mühe war umsonst. Meint ihr das ich sie in die Vorlaube hätte bringen sollen oder sollte ich die kleinen ihrem Schicksal überlassen, so wie ich es letztendlich auch getan habe ? Ein paar Vorwürfe mache ich mir ja schon. Was hättet ihr getan ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?