Die Vergütung ist jeweils zum Folgemonatfällig. Was bedeutet das?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nach $ 614 BGB ist die Vergütung nach Ablauf des Zeitraums, für den die Leistung erbracht worden ist, fällig. In Tarifverträgen kann das durchaus auch abweichend geregelt sein.

Oft erhalten Zeit- oder Akkordlöhner ihr Entgelt erst zur Mitte des Folgemonats.

Eigentlich steht einem Arbeitnehmer der Lohn am letzten Arbeitstag des Monats zu. Aus buchungstechnischen Gründen können (oder wollen) aber manche Arbeitgeber diesen Termin nicht einhalten.

Dann steht dem AN ein angemessener Abschlag zu, damit er am Monatsersten seinen Verpflichtungen nachkommen kann.

Das ist leider falsch.

Das vereinbarte Entgelt muss am ersten Werktag des Folgemonats auf dem Bankkonto des Arbeitnehmers zur Verfügung stehen.

Wird aus abrechnungstechnischen Gründen ein Abschlag gezahlt, verhält es sich genauso.

0

Was möchtest Du wissen?