die Unwissenheit ausgenutzt und auf sondermüll fest geblieben, was kann man "dagegen"tun?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ausgebaute Asbestzementprodukte dürfen nicht veräussert oder wieder verwendet werden.

Gefunden hier:

http://www.awista-starnberg.de/nc/de/informationen/asbest.html

Demnach hat der "Schenker" zumindest eine Ordnungswidrigkeit begangen, indem er die Platten verschenkt hat. Der "Beschenkte" ist m.E. aussen vor, da er nicht wußte/wissen konnte, dass das "Geschenk" aus diesem Material bestand. Mal mit dem anwaltlichem Beistand winken könnte hilfreich sein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von XXungerechtXX
03.07.2014, 16:21
Demnach hat der "Schenker" zumindest eine Ordnungswidrigkeit begangen,

zumindest in Bayer....aber nirgendwo anders...

0

Verbuche es unter "Lehrgeld" und gut. Hast Du den "Schenker" aus dem Internet (Kleinanzeigenbörsen o.Ä.) könntest Du ihn dort entsprechend bewerten. Nur ob das Sinn macht, nachdem er sein Entsorgungsproblem jetzt schon auf so asoziale Weise gelöst hat?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von XXungerechtXX
03.07.2014, 10:12

Der Beschenkte hätte es ja nicht annehmen müssen! Jetzt den Schenker auch noch zu "bestrafen" ist noch viel unsozialer....schließlich ist jeder für sich selbst verantwortlich!

0
Kommentar von Markus8369
03.07.2014, 10:44

ist verbucht als Lehrgeld, dennoch ist die Frage interessant, ob man was dagegen tun kann. Und wenn ein Teil der Entsorgungskosten wären.

0

Wer war den so daran interessiert, das Geschenk anzunehmen und lieber nicht zu zahlen, als ein paar Euronen dafür abzudrücken und etwas nicht umweltbelastendes zu kaufen...

Etwas, was man verschenkt hat, muss man nicht zurücknehmen.

Und es gibt einen Spruch: Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.

Entsorge sie fachgerecht und gut ist.

Ich frage mich allerdings, warum dir das vorher nicht aufgefallen ist....ist ja nicht unbekannt, dass es solche Platten gibt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Markus8369
03.07.2014, 10:40

entsorgt sind die schon und dies hat sehr viel gekostet. dem war es nicht bekannt, er schaute nach wellenplatten und viele waren ehrlich und schrieben "asbest" die er auch nicht nahm.

0

Was möchtest Du wissen?