Die ultimative Frage: welche Kaffeemaschine?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

wenn du viel Kaffee trinkst wohl einen Vollautomaten, Dolce Gusto habe ich auch (hat meine Frau gekauft), ich kaufe Kapseln nur noch auf Vorrat wenns wo Kaffeeaktionen gibt. Meist 25%, teilw. auch bis zu 33%. Trotzdem im Vergleich zu Bohnen noch sauteuer. In der Firma haben wir mehrere Saceos, die sind dort fast im Dauerbetrieb... eine hätte zwar auch einen Zusatzbehälter für Milch, verwendet aber keiner

Gibt es einen Grund dafür, wueso keiner den benutzt?

Ja, das mit dem Rabattkaufen kenne ich auch :D

0
@voruebergehend

keine Ahnung, ich habs nur mal ausprobiert. Den Behälter sollte man auch wenn nicht benötigt und Milch drin in den Kühlschrank stellen, vermutlich zu umständlich. Milch nehmen die meisten Maresi, die genauso wie Kaffee und Zucker von der Firma bezahlt werden :-)

0

Ich habe bereits Pad-, Kapsel- und auch Vollautomaten gekauft benutzt und kann dir nur dazu raten einen Vollautomat zu kaufen wo du die Milch dann zb direkt aus der Milch Packung "saugst". Diese sind zwar teuer aber machen auch den geschmacklich besten Kaffee. Am anfang muss man sich zwar etwas mit der Maschine auseinandersetzen und die ersten Tassen Kaffee werden vermutlich noch nicht so gut schmecken aber bald hat man den Bogen raus.
Wenns schnell gehn soll und man selber so gut wie keine Arbeit haben will sind Kapselmaschinen mit separater Milchaufschäumung eine gute Wahl.

Kapseln mit Milchpulver sind  ... nunja ..... wer den Geschmack liebt soll sie kaufen. Für mich ist das kein "Kaffee" was man da bekommt.
Die Pads für Pad-Maschinen sind billiger wie zb Nesspresso Kapseln aber Geschmacklich steht Kaffee aus Pad-Maschinen bei mir ganz weit unten.

Fazit:
Sind dir die Kosten wichtiger als der Geschmack dann Pad oder Kapselmaschine. Steht bei dir der Geschmack an erster Stelle dann Vollautomat.

für mich persönlich käme eine kapselmaschine nicht in frage. in diesen kapseln ist kein normaler gemahlener kaffee sondern so ein lösliches billigzeug und das wird eben teuer verkauft. wir haben eine padmaschine auf der arbeit (weil hier jeder anderen kaffee trinkt) und zu hause einen kaffeevollautomat mit ganzen bohnen.

Ich glaube, es kommt auf die Menge an, die man an Kaffee so verzehrt. Ich persönlich trinke nur Kaffee, den ich selber per Hand aufgebrüht habe. Wir besitzen gar keine Kaffeemaschine und brühen noch nach alter Tradition. Dieser Kaffee schmeckt mir und meiner Familie einfach am besten. 

Für Leute, die nur ab und zu mal eine einzige Tasse Kaffee trinken, für die ist die Pad-Maschine vielleicht nicht schlecht, aber mir schmeckt dieser Kaffee absolut nicht. Meine Freundin hat eine Senseo. Der Kaffee schmeckt einfach grauslich, wenn man einen selbstgebrühten Kaffee gewöhnt ist. 

Außerdem wären für mich der Preis und der Abfall ein Ausschlusskriterium. Unsere Filtertüten können wir in den Biomüll geben.

Das kann ich einerseits schon nachvollziehen, jedoch geht es bei mir ja um Kaffee-Milch-Getränke (mein Gott, wie heißt denn das richtig? Mir fällt es schon die ganze Zeit nicht ein :D ), und nicht nur schwarzen Kaffee.

0
@voruebergehend

Latte Macchiato,? Die funktionieren auch nicht mit einer Pad-Maschine. Dazu brauchst du eine richtige, teure Kaffeemaschine von Impressa beispielsweise, die dann auch erst die Bohnen frisch mahlt.

0

die pads der senseo kommen auch in den biomüll. ist nichts anderes wie filterpapier und eine portion gemahlener kaffee. diese pads für latte usw. sind mit löslichem kaffee und kommen daher für mich persönlich eh nicht in frage.

hand aufgebrüht ist auch nicht schlecht. allerdings kann man nicht pauschal sagen senseo-kaffee ist greuselig. es gibt zig sorten von zig anbietern und jede schmeckt anders. wie bei normalem gemahlenen kaffee auch.

0

Was möchtest Du wissen?