Nutzt die Türkei den Flüchtlingsdeal um Europa und Deutschland zu erpressen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Man könnte die Geflüchteten auch einfach in die EU lassen, aber das wollen die Bürger*innen ja nicht. 

Also bleibt ja nichts anderes übrig als sich von der Türkei erpressen zu lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BotMod
03.03.2017, 23:49

Falsch, man könnte auch die Tür zu machen. Aber die Drecksarbeit überlassen wir ja lieber anden.

0

Also mir droht niemand. Ich sehe nur in den Nachrichten die "Koryphäen" (ironisch) Erdogan und Yildirim, die sich gegenseitig in abstrusen deutschland-feindlichen Tiraden übertreffen wollen.

Mit was will Erdi denn "drohen"?
Mit einem Döner-Verkaufsverbot an Deutsche?
(ok, für manche wäre das schon recht hart...)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein.

Denn da ist kein Erpressungspotential. Ein solcher Versuch wäre in etwa so intelligent, als ob jemand damit droht sich mit dem Hammer auf seinen eigenen Daumen zu hauen.

Erdogan hat ein anderes Demokratie- und Rechtsverständnis als die Westeuropäer, aber er ist kein Idiot.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man so wie Du von Politik keine Ahnung hat, sollte man sich besser sehr bedeckt halten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SovietRUSSlA
03.03.2017, 23:18

Davon abgesehen sehe ich keine Frage , obwohl ein Alibi Fragezeichen vorhanden ist 

0

War ein großer Fehler von Merkel dieser Flüchtlingsdeal, der so die Bundesregierung erpressbar macht. Erdogan macht davon Gebrauch, vorerst nur in kleinen Dosen in Form von Drohungen, doch bei Bedarf zieht er auch schon mal die "Daumenschraubwen" an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jessy74
04.03.2017, 11:02

Es ist nicht " Merkels Flüchtlingsdeal ", es haben 28 Länder diesen Pakt unterschrieben.

ER ist viel abhängiger von der EU weil er sich auch das Geld von denen - was er für die Mitgliedsverhandlungen bekommt - sonst abschminken kann.

Wie oft war denn Erdogan jetzt sauer und wie oft wurde der deutsche Botschafter einbestellt?

Wenn er was machen wollte, hätte er es getan. Aber er braucht das Geld.

LG

1

Schengen wieder abschaffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

mit was genau erpresst und bedroht uns die Türkei? Den Flüchtlingsdeal platzen zu lassen? Blöd nur, dass es nichts damit zu tun hat, dass weniger Flüchtlinge zu uns kommen. Und das wissen Merkel und Erdogan garantiert auch.

Hier eine interessante Grafik dazu:

http://www.zeit.de/politik/ausland/2016-10/fluechtlingspolitik-fluechtlinge-angela-merkel-balkanroute-offene-grenze

Übrigens, anhand der Formulierung "die billige Türkei" erkennt man, dass die Anschuldigungen von dort an Deutschland, man würde hier Propaganda gegen sie betreiben, offenbar absolut gerechtfertigt ist.

Weil warum sonst wird alles mögliche an Erdogan kritisiert, was uns hier überhaupt nichts angehen sollte, aber nicht der Angriffskrieg gegen Syrien, den er momentan führt.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?