Die Tribute von Panem, Wie geht der 3 Teil aus?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der Krieg ist in panem ausgebrochen. peeta wurde vom kapitol geschnappt und gefolltert. Snow stirbt. Ihre kleine schwester Prim stirbt auch. Am ende hat sie mit peeta 2 kinder und wohnt mit ihm in diskrit 12. Die hungerspiele gibt es nicht mehr

Handlung Teil 1 – Die Asche

Katniss Everdeen befindet sich nach ihrer Befreiung aus der Arena der 75. Hungerspiele im unterirdisch angelegten Distrikt 13, da Distrikt 12 vom Kapitol zerstört worden ist. Distrikt 13, der ehemals Nuklearwaffen herstellte, gilt offiziell als zerstört und nicht mehr existent. Mehrere Distrikte befinden sich im Aufstand gegen das Kapitol.

Katniss stattet ihrer zerstörten Heimat, Distrikt 12, einen Besuch ab. Der Ort, in dem sie ihre Kindheit verbracht hat, ist durch das Kapitol fast komplett zerstört worden. Lediglich das „Dorf der Sieger“, das für die Gewinner der Hungerspiele bestimmt war, ist noch vorhanden. In dem Haus, das Katniss vom Kapitol nach den 74. Hungerspielen erhalten hat, findet sie eine weiße Rose, die unverkennbar eine Warnung von Präsident Snow ist.

Distrikt 13 war nach dem ersten Krieg, der als „Dunkle Tage“ bezeichnet wird, wie das Kapitol im Besitz von Atomwaffen. Deshalb wurde ein Abkommen mit dem Kapitol geschlossen, wonach Distrikt 13 weiter existieren darf, während er offiziell vom Kapitol als zerstört und nicht mehr existent deklariert wurde. Die Bewohner des Distrikts leben in einem unterirdischen Bunkersystem und müssen sich an strenge Regelungen bei der Verpflegung, Freigängen und Unterrichtsstunden halten.

Da Katniss den Besprechungen der Anführer von Distrikt 13 zwar beiwohnt, sich aber nicht daran beteiligt, ist man dort nicht begeistert von ihrer Passivität. Bei einer dieser Besprechungen wird in der Kommandozentrale eine Fernsehsendung des Kapitols übertragen, bei der Peeta interviewt wird. Peeta, den man nicht mehr aus der Arena der letzten Hungerspiele hat retten können, befindet sich in Gefangenschaft des Kapitols. Er beteuert, dass Katniss und er nichts von der Verschwörung gegen das Kapitol wussten, und fordert einen Waffenstillstand der beiden Kriegsparteien, des Kapitols und der Rebellen. Dieses Interview sorgt in der Kommandozentrale für Aufregung, der Katniss entflieht. Peetas Position ist zwar auf den ersten Blick neutral, allerdings würde ein Waffenstillstand in der gegenwärtigen Lage die Rebellen stark benachteiligen, da diese nur wenige ihrer Ziele haben erreichen können. Von der Führung des Aufstandes wird Peeta von nun an als Kollaborateur gesehen.

Gale kann sie überzeugen, für die Rebellen die Rolle des Spotttölpels anzunehmen. Katniss stellt dafür einige Bedingungen, die von Alma Coin, der Präsidentin von Distrikt 13, akzeptiert werden. Ihr wichtigstes Anliegen ist eine Begnadigung für die vom Kapitol gefangenen Tribute, also auch für Peeta, die Coin öffentlich verkünden muss. So will sich Katniss gegen einen eventuellen Wortbruch Coins absichern. Coin verspricht tatsächlich öffentlich die Tribute allesamt zu begnadigen, allerdings fügt sie hinzu, dass Katniss als Gegenleistung ihre ganze Energie in die Sache der Revolution stellen werde. Tue sie dies nicht, werde sie mit dem Tode bestraft.

Katniss’ Vorbereitungsteam von den Spielen stattet sie – nach den Entwürfen ihres vom Kapitol ermordeten Stylisten Cinna – mit einem Spotttölpelkostüm aus. In diesem Kostüm werden Fernsehspots mit Katniss gedreht, die in das Fernsehprogramm des Kapitols eingespeist werden. Bei den Dreharbeiten für einen dieser Spots kommt es zu einem Angriff des Kapitols, der ein Lazarett zerstört.

Als das Kapitol ein weiteres Interview mit Peeta ausstrahlt, kommt es zu einem Tumult im Fernsehstudio, als die Rebellen sich erneut in das Kabelsystem einhacken können. Peeta kann Katniss und Distrikt 13 vor einem bevorstehenden Angriff durch das Kapitol warnen. Während die Verbindung teilweise abbricht kann man noch verfolgen, dass Peeta zusammengeschlagen wird. Teil 2 – Der Angriff

Haymitch und Präsidentin Coin sowie deren Führungsteam lassen die oberen Bunkersysteme evakuieren und die Bewohner in einem weiter unterirdisch gelegenen, höhlenartigen Bunker unterbringen.

Nach dem Angriff des Kapitols finden sich auf dem oberirdisch gelegenen Gelände rote Rosen, die wie die weiße Rose in Katniss’ Zimmer von Präsident Snow stammen. Er versucht damit, Katniss aus der Fassung zu bringen und sie dazu zu bewegen, die Revolution aufzuhalten. Katniss erkennt die darin verborgene Botschaft: Für jede ihrer Aktionen muss Peeta leiden. Daraufhin erleidet sie einen Nervenzusammenbruch.

Gale sowie anderen Mitstreitern aus Distrikt 13 gelingt es kurze Zeit später, Peeta und weitere Gefangene des Kapitols bei einem Überraschungsüberfall zu befreien.

Peeta hat zwar keine körperlichen Verletzungen, wurde aber mithilfe des wahrnehmungsverändernden Jägerwespen-Nervengifts psychisch gefoltert und durch das Einpflanzen falscher Erinnerungen so manipuliert, dass er Katniss als Mutation des Kapitols ansieht, die er bekämpfen muss. Sein Gedächtnis ist derart manipuliert worden, dass er real geschehene Begebenheiten nicht mehr von manipulierten unterscheiden kann.

Als in allen Distrikten außer dem zweiten die Rebellen die Oberhand gewinnen, lässt sich Katniss freiwillig nach Di

Würde ich auch gerne wissen ;D LG

Was möchtest Du wissen?